Du bist nicht angemeldet.

LuckyVictini

Pokémon-Beobachter

Beiträge: 19

Bisafan seit: 12. April 2012

  • Private Nachricht senden

441

Sonntag, 29. April 2012, 00:08

Luca! Luca! Luca!

Jaaaaah! Luca hat's gepackt!!! Er ist einfach 'nen cooler Typ, er hat's drauf, er kann geil singen..einfach klasse und seine Haare erst... *.* *___* und ja ich bin 'nen 15iger Junge und finde ihn gut und bin NICHT schwul..ich mag ihn einfach!
Euer LuckyVictini
Mein Name ist Tini, Vic Tini! MI6 Agent 000, stets zu Diensten! P.S.: Ich mag AppleTinis! ;)
Mein FC in Schwarz: 2752 6408 9005

BlackFire

Arenaleiter

  • »BlackFire« ist weiblich

Beiträge: 559

Bisafan seit: 17. Mai 2011

Lieblingspokémon: Chillabell

  • Private Nachricht senden

442

Sonntag, 29. April 2012, 11:08

Luca hat gewonnen! Ich fande Daniele aber gestern viel besser.
Daniele hat die Bühne gerockt und Forgive forget echt gut gesungen. Den Siegersong hat er auch sehr gut gesungen aber Luca hat ihn bisschen besser gesungen.
Eigentlich war ich für Daniele. Ich war irgendwie traurig dass Daniele nicht Superstar geworden ist. hoffentlich macht Daniele mit der Musik weiter. :thumbup:
Pandakachu :pika:

colorful as the rainbow (Fotografie]

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Kurai

Aoi

Arenaleiter

Beiträge: 633

Bisafan seit: 25. März 2009

  • Private Nachricht senden

443

Sonntag, 29. April 2012, 11:17

Unglaublich.
Es kam mir so vor als hätte Daniele Gestern die ganze Zeit im Mittelpunkt gestanden.Ständig hieß es Daniele ist so toll und ruft für ihn an.Am Ende hat aber doch Luca gewonnen obwohl er doch mehr in den Hintergrund geschoben wurde.
Jedenfalls habe ich das Gefühl das es so gewesen ist. Aber ich habe nichts dagegen. Ich war die ganze Zeit über für Luca.
Ich hätte aber am Ende echt gedacht das Daniele ihn vom Tron stürtzt.Ich bin sehr froh das Luca am Ende doch noch gewonnen hat.Bestimmt weil die ganzen Schweizer und die Fans von Jessi für ihn angerufen haben.Er ist der wirkliche Superstar.
Bei Daniele hätte sich bestimmt irgentwann die Geschichte von Menowien wiederhohlt. Vieleicht wiederhohlt sie sich auch.
Wobei er eigentlich wirklich viel netter geworden ist und ich ihn auch viel mehr mochte als Menowien.
Ich muss erlich sagen das ich es Daniele nicht gegönnt hätte.
Obwohl ich erhlich sagen muss das Daniele mehr aus sich gemacht hat, bin ich sehr froh das es am Ende och noch Luca wurde ^^.

LG Aoi
Die Glocken läuten wie bei Cinderella und ich verliere meinen Glasschuh
So kannst du mich wiederfinden noch bevor mein Apltraum alles vernichtet.
Sicher tat sie es....sie verlor ihn für ihre Zwecke!
Ich bin genauso verlorgen, denn ich möchte das er mir nachläuft~

444

Sonntag, 29. April 2012, 13:02

Naja, war mir dieses Jahr im FInale eigentlich fast egal, wer gewinnt, weil Jesse der beste Sänger war... Trotzdem hab ich es Luca mehr gegönnt als Daniele, weil ich Lucas Charakter immerhin ganz gut finde und er einfach viel sympathischer und bodenständiger ist...
Mal kurz zu den Auftritten. Bei den ersten Auftritten fand ich beide eigentlich gleich gut. Den Song von Luca mag ich zwar nicht, aber er hats ganz gut gemacht, Danieles Song war halt genau sein Metier und deswegen war das auch ziemlich leicht für ihn, also beide Auftritte recht ordentlich.
Zweiten Auftritt fand ich hat Luca besser gemacht. Seine Stimme passt halt perfekt zu solchen Songs und das konnte man deutlich sehen. Danieles Auftritt war zwar auch ganz gut, die Performance sowieso, aber ich hatte das Gefühl, dass er den Song teilweise nur so lässig runtersingt, war in der Mottoshow jedenfalls besser.
Den Siegersong hat Daniele aber besser gesungen. Mal abgesehen davon, dass es wieder ein ziemlich langweiliger Song ist und es sich die Tage herausstellen wird, dass Bohlen von 10 Interpreten geklaut hat, ist er mit dem Song und mit den Stimmlagen besser klargekommen. Luca hat z.B. in der Bridge einfach nur schief gesungen, der Rest war ganz okay.
Hätte zwar erwartet, dass Daniele das locker gewinnt mit seinen 52%, aber umso besser dass Luca überraschen konnte...


|30057|3|²07|-|3|²5 |=0|²3\/3|²

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »chainsaw-BL« (29. April 2012, 13:34)


Gucky

gucci

Beiträge: 5 861

Bisafan seit: 4. März 2011

Lieblingspokémon: Karpador

  • Private Nachricht senden

445

Sonntag, 29. April 2012, 13:41

Da habe ich doch tatsächlich gar nicht vorher hier die Titelauswahl gelesen, sonst hätte ich mich schon gestern darüber aufgeregt. Da singt doch der Daniele glatt zwei Lieder vom gleichen Sänger, bei denen er nur rumschreien muss, oh mann, wie kreativ bitteschön war das denn?
Und Allein, allein von Luca war ja wohl auch kein Beitrag! Ich erinnere mich da nur noch, dass er andauernd "Wir sind allein" ins Mikro gejammert hat. Viel Text haben die Strophen ja auch nicht und viel von seiner Gesangskunst war ehrlich gesagt auch nicht zu verstehen.
Seis drum, den Vogel abgeschossen hat sowieso der Siegertitel. Eigentlich hätten sie gar keinen gebraucht, sie hätten den Leuten auch 3 min. Katzengejammer vorspielen können, weil das Lied durch Downloads (nach eigenen Angaben) schon in den Top10 war, bevor die Beiden es überhaupt vorgetragen hatten. Das nenne ich mal Zuschauer mit Geschmack. :D
Und ja, auch nach meiner Meinung ist das genau der gleiche Titel, wie er uns voriges Jahr schon vorgesetzt wurde. Ein Wunder, dass der Text extra verändert wurde, das hätte man sich auch sparen können. Und wenn ich dann den Bohlen selbstverliebt grinsend sitzen sehe, weil er sich so toll findet und er eine weitere Nr.1 bei seinen "Hits" hinzufügen kann. Naja, von mir aus soll er machen...
Für mich eine insgesamt eher langweilige Staffel. Das Finale haben nicht mal 5 mill. Zuschauer verfolgt. Keine Ahnung, ob das die mieseste Quote ever war, aber dolle ist es jedenfalls nicht. Dass danach nichts mehr von der Aftershowparty gezeigt wurde, sagt eigentlich auch alles, die war in den letzten Jahren immer danach zu sehen. Wie ich es schonmal sagte, sie sollten sich gründlich überlegen, ob es mit diesem Konzept weitergehen soll, weil ich in dem Fall für die Zukunft echt schwarz sehe.

Safari:
Momentan kein Partnerava mit Missy! aber mit Nortia.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Rexy

Ordinary.

Arenaleiter

  • »Ordinary.« ist weiblich

Beiträge: 692

Bisafan seit: 4. November 2009

Lieblingspokémon: Psiau

  • Private Nachricht senden

446

Montag, 30. April 2012, 09:36

Ja, soweit ich gelesen habe war dieses Finale das
mit den schlechtesten Einschaltsquoten, wobei ich glaube dass die recht
viele Anrufe hatten. Natürlich von den kleinen Teenies die denken
dass'se bei Luca eine Chance haben. Ich war eigendlich für Daniele und
Hamed, aber Hamed flog ja so schnell raus.. Als Daniele Fan hätt' ichs
natürlich ihn gegönnt. Und irgendwie ist er doch ein Vorbild. Er hat
gezeigt man muss für seine Träume kämpfen.. Wär er so ein "Anti-Vorbild"
wär er nie zu DSDS gekommen, sondern hätt weiter geraucht, whatever.
Den Siegersong find ich grottig, von beiden. Luca's Version mag ich
garnicht und Danieles auch nicht, wobei das an dem Lied legt. Call my
Name 2012 Edition. :>
Naja, ich wette dass Daniele nach 'nem Jahr
berühmter ist als Luca. Anderer Seite bin ich froh dass Luca Platz 1
wurde, da er mit Bohlen unter 'nem Vertrag ist. Ist nur recht schade
wegen den 500.000€ :rolleyes:

Deutschlands Superstar ist Schweizer.. xD

Rexy

Spriting-Moderator [eingeschränkt aktiv]

  • »Rexy« ist männlich
  • »Rexy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 399

Bisafan seit: 13. September 2008

  • Private Nachricht senden

447

Dienstag, 1. Mai 2012, 19:07

Erstmal sei gesagt, dass es mich nicht sonderlich wundert, dass es wohl das Quotenschwächste Finale seit langem oder aller Zeiten war, wirklich vom Hocker gehauen hat es einen wirklich nicht.

Zum Finale:

Beim ersten Song hat Daniele für mich mit seinem Song ins Schwarze getroffen, hat mir wirklich gut gefallen, etwas mehr Power hätte noch sein können, insgesamt aber ein echt guter Auftritt. Luca Auftritt hingegen hat sich teilweise eher nach Katzengejammer angehört und gerade diese "Wir sind Allein" was die Jury lobte, fand ich abartig grässlich, Rest war halt okay, aber nicht weltbewegend.
Mit ihrme Staffelhighlight fandi ch beide wirklich gut, haben sich gute Songs gepickt, auch wenn ich diese wiederholten Songs halt irgendwie immer ein wenig langweilig finde.
Das Duett von beiden fand ich auch wirklich schön, tausendmal besser als das Disaster von Sarah & Pietro im Vorjahr.
Und der SIegersogn war bei beiden der schlechteste Auftritt des Abends, worüber ich rly lachen musste. Während Daniele vor allem in den tiefen Lagen sich eifnach nur grässlich anhörte, zersang Luca erstmal das halbe Lied mit schiefen Tönen und beide werden dafür auch noch gelobt. Danieles Darbietung fand ich trotzdem besser beim Siegersong, wenngleich Bohlens Einheitsbrei natürlich eher auf Lucas Stimme ausgelegt war/schien.
Insgesamt kann ich damit leben das luca gewonnen hat, wenngleich Daniele imo der bessere war und es mehr verdient hätte, aber vorher bereits ausgeschiedene Kandidaten hätten es trotzdem mehr verdient.

Rangliste:

  • freie Songwahl

    1.Daniele Negroni
    2.Luca Hänni
  • Staffelhighlight

    1.Daniele Negroni
    1.Luca Hänni
  • Duett

    1.Daniele Negroni
    1.Luca Hänni
  • Siegersong

    1.Daniele Negroni
    2.Luca Hänni
  • Insgesamt

    1.Daniele Negroni
    2.Luca Hänni


sehr gute Leistungen
gute Leistungen
mittelmäßige Leistungen
schlechte Leistungen

So das wars also mit der Staffel und richtig traurig darüber bin ich nicht...Mal sehen wie Staffel 10 so wird. :/

Nun jedoch noch die Votingergebnisse aller Shows.

Voting-Ergebnisse

Top-16-Show
1.Luca Hänni - 17,44%
2.Joey Heindle - 14,12%
3.Daniele Negroni - 12,97%
4.Jesse Ritch - 8,00%
5.Hamed Anousheh - 7,00%
6.Vanessa Krasniqi - 6,90%
7.Fabienne Rothe - 5,63%
8.Kristof Hering - 4,26%
9.Thomas Pegram - 3,98%
10.Silvia Amaru - 3,65%
11.Christian Schöne - 3,60%
12.Jana Skolina - 3,21%
13.Ursula James - 2,70%
14.Marcello Ciurlia - 2,57%
15.Dennis Richter - 2,16%
16.Angel Burjanski - 1,81%

1.Mottoshow
1.Luca Hänni - 17,49% (-)
2.Joey Heindle - 14,84% (-)
3.Daniele Negroni - 14,39% (-)
4.Vanessa Krasniqi - 11,93% (2)
5.Fabienne Rothe - 10,76% (2)
6.Hamed Anousheh - 8,10% (1)
7.Jesse Ritch - 7,10% (3)
8.Silvia Amaru - 5,84% (2)
9.Kristof Hering - 5,53% (1)
10.Thomas Pegram - 4,02% (1)

2.Mottoshow
1.Luca Hänni - 17,66% (-)
2.Joey Heindle - 16,61% (-)
3.Daniele Negroni - 14,51% (-)
4.Fabienne Rothe - 10,35% (1)
5.Hamed Anousheh - 10,03% (1)
6.Vanessa Krasniqi - 9,48% (2)
7.Kristof Hering - 8,07% (2)
8.Jesse Ritch - 7,66% (1)
9.Silvia Amaru - 5,63% (1)

3.Mottoshow
1.Joey Heindle - 26,59% (1)
2.Daniele Negroni - 15,27% (1)
3.Luca Hänni - 14,89% (2)
4.Fabienne Rothe - 9,69% (-)
5.Jesse Ritch - 9,58% (3)
6.Hamed Anousheh - 9,14% (1)
7.Kristof Hering - 7,46% (-)
8.Vanessa Krasniqi - 7,38% (2)

4.Mottoshow
1.Fabienne Rothe - 24,33% (3)
2.Joey Heindle - 16,31% (1)
3.Luca Hänni - 15,67% (-)
4.Daniele Negroni - 14,37% (2)
5.Kristof Hering - 10,67% (2)
6.Jesse Ritch - 9,77% (1)
7.Hamed Anousheh - 8,88% (1)

5.Mottoshow
1.Jesse Ritch - 21,41% (5)
2.Luca Hänni - 19,47% (1)
3.Daniele Negroni - 17,39% (1)
4.Joey Heindle - 16,17% (2)
5.Fabienne Rothe - 16,14% (4)
6.Kristof Hering - 9,42% (1)

6.Mottoshow
1.Daniele Negroni - 23,59% (2)
2.Luca Hänni - 21,86% (-)
3.Jesse Ritch - 21,66% (2)
4.Fabienne Rothe - 17,32% (1)
5.Joey Heindle - 15,57% (1)

7.Mottoshow
1.Daniele Negroni - 27,97% (-)
2.Luca Hänni - 26,02% (-)
3.Jesse Ritch - 25,70% (-)
4.Fabienne Rothe - 20,31% (-)

8.Mottoshow - Halbfinale
1.Daniele Negroni - 34,62% (-)
2.Luca Hänni - 32,83% (-)
3.Jesse Ritch - 32,55% (-)

9.Mottoshow - Finale
1.Luca Hänni - 52,85 Prozent (1)
2.Daniele Negroni - 47,15 Prozent (1)

grün = bessere Platzierung wie die Woche davor
blau = gleiche Platzierung wie die Woche davor
rot = schlechtere Platzierung wie die Woche davor
(Zahl der verbesserten/verschlechterten Plätze in der Differenz)

Insgesamt sehr interessante Votingergebnisse, wo sich einem natürlich die erste Frage stellt, die da wäre, wo die immer diese total knappen Zwischenergebnisse hernehmen, wo teiwleise die Ergebnisse dann doch recht eindeutig sind.

Angefangen mit der Top-16-Show ist für mich arg überraschend, dass der Herr Schöne dort beinahe weitergekommen udn Silvia aus dem Rennen gekickt hätte, wäre Thomas nicht hinzugeholt wurden, sogar offiziell in der Top-10 gewesen wäre. Desweiteren fällt halt ebenfalls auf, dass Dennis, der ja eigentlich gut war, wenn vllt. ein wenig langweilig, nur 15. geworden ist.
In Mottoshow 1 und 2 bleibt die Top-3 unverändert und hätte eigentlich schon eine sicheres Halbfinale werden können, wobei vor allem Joey auffällt, der trotz jeder Negativkritik und schlechter Leistungen so gut abgeschnitten hat, wo man wirklich nur zwei Alternativen hat oder maximal drei: 1.Die Leute waren taub, 2.Die Leute hatten Mitleid, 3.Gesang wird in einer Gesangsshow überbewertet, wobei natürlich auch alle drei Antworten zusammen alles andere als undenkbar wären. Ansonsten katapultierte Fabienne in Mottoshow 2 zum besten Mädchen und Jesse stand eher am Abgrund als im Halbfinale.
Ab Mottoshow 3 dann belegte Luca nie mehr Platz 1 bis hin zum Finale, war also nur sehr unwahrscheinlich nur noch Kandidat für den Superstartitel, allerdings ein klarer Halbfinalkandidat, der er nie schlechter als Platz 3 abschnitt, und ansonsten ist besonders Joeys Erstplatzierung mit deutlichem Abstand auffällig, vermutlich wegen dem härter werdenden Dieter, der hier richtig ausholte, obwohl es eigentlich merkwürdig erscheint, da die Show wo Dieter das Studio verlässt erst die nächste war.
In Mottoshow 4 dann fällt natürlich jetzt Fabiennes Erstplatzierung, auch hier mit Abstand auf, obwohl ihr auffälliger Lockerheitsverlust und der Abfall ihrer Leistungen eigentlich auch erst mit der nächsten Show begann. Ansonsten ist das die einzige Show, in welcher Daniele nicht in der Top-3 war.
In Mottshow 5 schied dann Kristof mehr als eindeutig aus und ab da bekam Jesse dann nur noch Platzierungen in den Top-3, was merkwürdig erscheint, da es die eiznige Show war, in der Jesse sogar gleich zweimal ziemlich kritsiert wurde, wobei sich dadurch wohl sein 1.Platz erklärt, die Zuschauer wollten ihn retten. Auffällig ist hier auch Joeys Abstieg, der Vermutungen durch Votes aus Mitleid u.Ä. bestätigt, da er ab hier nicht mehr so hart kritisiert wurde, seine Auftritte doch besser wurden.
Ab Mottoshow 6 bis hin zum Halbfinale bleibt stets das gleiche Szenario und dieselben Platzierungen. Joey und Fabienne scheiden ziemlich eindeutig aus, Luca und Jesse trennt nie ein halber Prozent und Daniele setzt sich immer mit rund 2 Prozent ab und war eigentlich mehr oder weniger sicherer Superstar.
Im Finale dann aber wendet sich das Blatt und Luca gewinnt, was für mich 2 Ursachen habe kann. Luca gewinnt, weil die Schweizer jetzt nicht mehr für Jesse und ihn, sondern nur noch für ihn anrufen brauchen, womit Luca einen Vorteil bekommt. Oder aber die verfrüht veröffentlichte Siegerseite von Daniele, hat ihm tatsächlich das Genick gebrochen, in mehrerlei Hinsichten möglich.

Hier nun also nochmal die Kandidaten und ihre Platzierungen.

Rangliste

16.Angel Burjansky
15.Dennis Richter
14.Marcello Ciurlia
13.Ursula James
12.Jana Skolina
11.Christian Schöne
10.Thomas Pegram
9.Silvia Amaru
8.Vanessa Krasniqi
7.Hamed Anousheh
6.Kristof Hering
5.Joey Heindle
4.Fabienne Rothe
3.Jesse Ritch
2.Daniele Negroni
1.Luca Hänni

Ich habe mir außerdem mal erlaubt, die durchschnittliche Platzierung eines jeden Kandidaten auszurechen (einzelne Platzierungen zusammenrechnen/addieren und durch die Anzahl der Shows rechnen, bei denen sie dabei waren) und zu schauen, auf welchem Platz er dann demnach gelandet wäre...

Rangliste:

16.Angel Burjansky (16,0)
15.Dennis Richter (15,0)
14.Marcello Ciurlia (14,0)
13.Ursula James (13,0)
12.Jana Skolina (12,0)
11.Christian Schöne (11,0)

10.Thomas Pegram (9,5)
9.Silvia Amaru (9,0)

8.Kristof Hering (7,0)
7.Vanessa Krasniqi (6,0)
6.Hamed Anousheh (5,8)

5.Jesse Ritch (4,44...)
4.Fabienne Rothe (4,25)
3.Joey Heindle (~2,57)
2.Daniele Negroni (2,3)
1.Luca Hänni (1,8)


grün = bessere Platzierung als eigentlich erreicht
blau = gleiche Platzierung wie erreicht
rot = schlechtere Platzierung als eigentlich erreicht
(durchschnittliche Platzierung)


In diesem Sinne kann dieses Topic nach wie vor als Diskussionstopic dienen, auch für DSDS Kids, welches ich mir glaube ich persönlich aber nicht antun werde...
Also denke ich mal...Von meiner Seite aus bis zur nächsten, der 10.Staffel, Jubiläumsstaffel sozusagen. :x

LG Rexy
LG Rexy

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Gucky, Aquana, LucA

Gucky

gucci

Beiträge: 5 861

Bisafan seit: 4. März 2011

Lieblingspokémon: Karpador

  • Private Nachricht senden

448

Mittwoch, 2. Mai 2012, 16:36

Eigentlich war das Thema für mich auch schon abgehakt, aber nachdem ich die Anruferverteilung im VT gesehen hatte, habe ich schon darauf gewartet, dass sie hier gepostet wird und ich nochmal was dazu sagen kann.
Für mich absolut erstaunlich, dass zu Beginn Joey immer so weit oben war und noch erstaunlicher finde ich, dass in Mottoshow 4 Fabienne sogar auf Platz 1 war, mit relativ deutlichen Vorsprung auf den Zweitplazierten (Joey). In der 5. Mottoshow dann für beide der Totalabsturz und danach Schlag auf Schlag beide raus! Sollen die beide auf einmal fast ihre gesamten Fans verloren haben? Ich meine, die meisten Leute rufen doch immer für ihren Liebling an, ein paar schwanken und die Fans der ausgeschiedenen Kandidaten orientieren sich neu, aber das sind ja logischerweise immer die wenigsten (sonst hätte ihr Liebling ja mehr Anrufe bekommen).
Naja, ich finde es jedenfalls sonderbar, habe keine rechte Erklärung und kann es mir nur ungläubig ansehen. :threeeyes:

Safari:
Momentan kein Partnerava mit Missy! aber mit Nortia.

Scaro

Top-Vier-Mitglied

  • »Scaro« ist weiblich

Beiträge: 1 525

Bisafan seit: 17. Mai 2010

Lieblingspokémon: Togetic

  • Private Nachricht senden

449

Mittwoch, 2. Mai 2012, 19:25

Ich wollte noch kurz was zum Finale loswerden. Was den letzten (Single-)Titel betrifft.
Weiß nicht, wie es in den Vorgängerstaffeln gewesen ist, aber mich hat enttäuscht, dass beide den gleichen Song gesungen haben. Einerseits bietet das zwar den Vorteil, dass weniger Aufwand für den Songwriter gegeben ist und auch sonst nicht alles zweimal gemacht werden muss und dass das Publikum so besser entscheiden kann, wer von den beiden den Song besser gesungen und performt hat.
Allerdiiiiings - ist das alles andere als individuell. Ich möchte einen Superstar, dessen Song ihm praktisch auf den Leib geschrieben wurde. Obwohl ich sehr selten DSDS schaue und nur die letten 10 Minuten mit der Entscheidung aus der Folge gesehen habe, denke ich, dass Luca und Daniele doch recht verschiedene Charaktere sind. Und da erscheint es mir einfach unangebracht, beide den gleichen (in meinen Augen sowieso langweiligen) Song singen zu lassen...
Selbst wenn man die beiden selbst kaum mitentscheiden lässt, was sie als Single rausbringen, so hätte man das doch wenigstens etwas mehr auf beide abstimmen können. Sorry, das wirkt auf mich billig und seelenlos. Als ob man sich gar nicht erst die Mühe gemacht hätte, die Finalkandidaten als Individuen zu sehen. Nein, leihert beide einfach den gleichen Mist runter, wird schon ankommen. -.-
Letztendlich hätte ich wahrscheinlich aber auch eher für Luca gestimmt... Obwohl ich generell wohl eher für Jesse gewesen wäre. Daniele ist für mich zu milchbubihaft und mir scheint, er weiß noch nicht richtig, was er will... Ich kann ihn nicht ernstnehmen. Obwohl, Luca erfüllt auch das Milchbubiklischee.^^

Für mich bleibt der einzig geile Superstar Thomas Godoj... Klaws war auch nicht schlecht. Aber Thomas war der Hammer, der hat wenigstens direkt nach seinem Erfolg deutsch gesungen, war mal ein klein wenig älter und auch unheimlich sexy. Und er bediente nicht das Klischee, dem 80 % der neuen Superstars folgen - Sonnenschein-Sommerhitvideo mit halbnackten Bräuten, Luxusjacht und Sonnenbrille. Oberflächlichkeit pur... Am wenigsten konnte ich mir Mark Medlock anhören, weil dessen Lieder alle gleich klangen und aussahen. Hört man von dem heute überhaupt noch was? Ich bin nicht so bewandert, was die aktuellen Charts betrifft.
Auf jeden Fall hat die Superstarsingle für mich immer etwas nervtötend protziges, dieses "Auf-dicke-Hose-Machen" geht mir ziemlich gegen den Strich, weshalb es meist auch nicht meine Musik ist. Ich freue mich, falls wir irgendwann einen Superstar mal Peter Müller nennen können und nicht Pietro Lombardi oder so.^^

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Scaro« (2. Mai 2012, 19:31)


kleiner Domi

Top-Vier-Mitglied

  • »kleiner Domi« ist männlich

Beiträge: 1 230

Bisafan seit: 5. Mai 2009

Lieblingspokémon: Lucario

  • Private Nachricht senden

450

Sonntag, 6. Mai 2012, 17:12

Ich gebe nachträglich auch mal meinen Senf zu der Staffel und muss echt gestehen, dass es die langweiligste Staffel ever gewesen. Von Spannung war gar nichts zu sehen und die einzelnen Kandidaten waren für mich auch nichts besonderes gewesen. Waren ja auch größtenteils alles noch Kinder gewesen, wo man keine Hammerpersönlichkeit erwarten kann.
Die Zusammensetzung widerholt sich irgendwie vielzusehr. Es gibt den Bravoboy, den dummen, den Schlagerheini und so weiter. Zudem hat Bohlen mit Luca ja auch gleich den neuen Superstar auserkoren. Das nämlich Luca das Ding gewinnt, war so klar wie das Ahmen in der Kirche. Er bekam ja auch das Fotoshooting in der Bravo und so. Aber mit dem lassen sich natürlich die Herzen aller kreischenden Teeniemädel gewinnen. xD
Den Siegersong habe ich auch schon gehört, kommt es mir nur so vor oder klingen die Siegertitel irgendwie alle gleich/ähnlich. ;D

Zitat

Für mich absolut erstaunlich, dass zu Beginn Joey immer so weit oben war und noch erstaunlicher finde ich, dass in Mottoshow 4 Fabienne sogar auf Platz 1 war, mit relativ deutlichen Vorsprung auf den Zweitplazierten (Joey). In der 5. Mottoshow dann für beide der Totalabsturz und danach Schlag auf Schlag beide raus!

Zu Beginn mochte ich den auch, eben weil er so ein blöder Kerl zu sein schien. Der war noch etwas besonderes gewesen aufgrund seiner Blödheit, war letztes Jahr bei Pietro nicht anders. Ein Superstar muss ja auch auffallen. Ich denke mal auch, dass sich da viel zu viele von Bohlens Meinung beeinflussen lassen und dazu kommen bestimmt noch ein paar Frustfans, die sauer sind, dass ihr Liebling rausflog und nicht Joey. Man muss es nämlich wirklich so sagen: Joey war gesangtechnisch bis zu seinem Rauswurf immer der schlechteste.
Irgendwie fehlten dieses Jahr auch die Zickereien, die Skandale, die es ja jedes Jahr irgendwie gab. Die Beste Staffel war eh die mit Menowin und Mehrzad, eben weil da selbst am Ende noch nicht klar war, wer das Ding gewinnt. Zumal Badboy gegen den Goodguy mal ein intressantes Duell gewesen ist. :D
Die Frage ist nur, wieviel wir von Luca in Zukunft hören werden.^^

Rexy

Spriting-Moderator [eingeschränkt aktiv]

  • »Rexy« ist männlich
  • »Rexy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 399

Bisafan seit: 13. September 2008

  • Private Nachricht senden

451

Freitag, 15. März 2013, 23:28

DSDS Staffel 10 - Die Jubiläumsstaffel


Und somit grüße ich euch, wenn auch etwas sehr spät, zum Jubiläum von DSDS, welche nun seine bereits 10.Staffel erlebt.
Sicher würde man jetzt einen weitschweifenden Rückblick erwarten, mit allen Veränderungen im Laufe der Jahre, allerdings werde ich mich in diesem Post wie gewohnt auf die diesjährige Staffel beschränken, vielleicht kommen immer mal gewisse Specials oder eine Art Rückblick am Ende der Staffel.

Zwar sind wir auch in dieser Staffel schon ziemlich weit vorangeschritten, immerhin ist morgen bereits die 1.Mottoshow, allerdings kam ich vorher nicht wirklich zu posten, es sei mir also zu verzeihen und das imo wichtigste steht ja momentan auch noch bevor, habe ich wenigstens mehr zum schreiben, haha.

Veränderungen

Die wohl größte Veränderung dieser Staffel besteht darin, dass es keine Top-15-Show mehr gibt, wie es die letzten Jahre der Fall war. Stattdessen wurden im Recall direkt acht Kandidaten für die 1.Mottoshow (Top-10) von der Jury bestimmt und sechs weitere Kandidaten, die als sogenannte Wackelkandidaten gelten und für welche die Zuschauer binnen einer Woche per bezahltem Telefon- oder Onlinevoting abstimmen können. Die Zwei der sechs Wackelkandidaten erhalten dann die übrigen zwei Plätze in der Liveshow, wobei sie dies erst zu Beginn der Liveshows erfahren. Das heißt, sie haben alle bereits ihren Song eingeprobt, aber nur zwei von ihnen dürfen dann tatsächlich antreten, die anderen scheiden aus und ihnen bleibt das Millionenpublikum live quasi verwehrt.
Dieser Teil ist bereits fast abgeschlossen, so ist es noch bis morgen (16.3.2013) 19:30 Uhr möglich, für seine/n Favoriten unter den Wackelkandidaten seine Stimme/n abzugeben.

Ansonsten haben sich wieder einmal die Jurymitglieder ausschließlich Bohlen verändert, Marco Schreyl der Moderator der vielen letzten Staffeln wurde allerdings auch von einem neuen Moderatorenduo abgelöst. Der Recall fand dieses Mal auch wieder woanders statt.

Außerdem sagen Gerüchte etwas von einer "Frauenquote" in der diesjährigen Staffel und scheinbar soll auch die DSDS-Liveband zurückkehren, sprich auf eingespielte Musik dürfte somit weitestgehend verzichtet werden.

Jury & Moderation

  • Die Jury

    • x
      Die diesjährige Jury setzt sich zusammen aus dem Poptitan Dieter Bohlen, den "Tokio Hotel" - Zwillingen Bill und Tom Kaulitz, sowie Mateo Jaschik von "Culcha Candela".
      Damit gibt es zum ersten Mal seit Staffel zwei wieder vier Jurymitglieder und das erste Mal überhaupt befindet sich keine Frau in der Jury.

      In den folgenden Subtabs findet ihr ein paar Informationen zu den einzelnen Jurymitgliedern.
    • Dieter Bohlen
      Dieter Bohlen, geboren am 7.Februar 1954 in Berne (Niedersachsen), gilt als einer von Deutschlands kommerziell erfolgreichsten Produzenten und Songwritern und wurde über die Grenzen hinaus vor allem durch "Modern Talking" zusammen mit Thomas anders bekannt bzw. berühmt.

      Bohlen, welcher zudem den Titel eines Diplom-Kaufmanns seit 1978 trägt, war aber nicht von Beginn an erfolgreich. Lange versuchte er ergebnislos über den Weg der Musik berühmt zu werden, bis es ihm 1979 gelang, über "Intersong" erstmalig Songs ernsthaft zu komponieren und zu produzieren, anfänglich vor allem im Bereich Schlager. 1984 gründete er dann zusammen mit Thomas Anders "Modern Talking", mit welchem Bohlen seine größten persönlichen Erfolge im aktiven Rahmen auf der Bühne feierte, wie mit beispielsweise den Hits "You're My Heart, You're My Soul", "Cheri, Cheri Lady" und "Brother Louie", wobei dann 1987 bereits schon wieder Schluss war und sie zerstritten auseinander gingen Von 1998 bis 2003 gab’s dann das Comeback, man konnte aber nicht an denselben Erfolg wie beim ersten Mal anschließen.
      Des Weiteren war er in dem Projekt "Blue System" als Sänger, Songwriter und Produzent von 1987 bis 1998, also zwischen "Modern Talking" aktiv. Darüber hinaus war Bohlen für diverse Songs für den "Eurovision Songcontest" verantwortlich, unter anderem auch in Österreich und Rumänien und produzierte erfolgreich diverse Alben und Singles für DSDS-Kandidaten vergangener Staffeln, verschiedene andere Künstler, wie beispielsweise Andrea Berg und auch Musikstücke für Serien oder Werbespots, in letzteren kann man Bohlen bis heute immer mal wieder sehen.

      Neben dem rein musikalischen fungiert Bohlen in den Castingsshows "Deutschland sucht den Superstar" und "Das Supertalent" als Juror der ersten Stunde und wurde vor allem durch seine harschen Sprüche gegenüber Kandidaten mit schlechten Leistungen bekannt, die viele Zuschauer begeisterten.

      Privat hatte der "Poptitan" bereits viele Beziehungen und Ehen, teils mit deutlich jüngeren Frauen und er ist Vater von insgesamt fünf Kindern, wovon das Jüngste 2011 geboren wurde.
    • Bill und Tom Kaulitz
      Die Zwillinge Bill und Tom Kaulitz, beide am 1.September 1989 in Leipzig geboren, erreichten internationalen Erfolg als zwei der vier Mitglieder der Band "Tokio Hotel", die in ihrer Anfangszeit stark polarisierte und den Menschen auf verschiedene Art und Weise den Kopf verdrehte. Der zehn Minuten jüngere Bill ist der Frontsänger der Band, sein Bruder Tom der Gitarrist.

      Die Band wurde 2005 gegründet und erreichte bereits mit den ersten Singles "Durch den Monsun" und "Schrei" im deutschsprachigen Raum enorme Erfolge, was das Leben der damals erst 16-Jährigen Teenager von Grund auf änderte.
      Doch bereits davor versuchten sich die seit 1995 im Raum Magdeburg lebenden Zwillinge sich musikalisches zu etablieren, auch unter Begünstigung und Support ihres musikalischen Stiefvaters. So traten die Brüder zuerst unter dem Namen im Kindesalter als das Duo "Black Question Mark" auf Feiern und Stadtfesten auf, ab 2001 unter dem Namen "Devilish" auch schon auf kleineren Bühnen oder Talentshows.

      Im Jahre 2003 nahm Bill Kaulitz an der Castingshow Star Search teil und erreichte damit das Achtelfinale. Unglaublicher Weise war dies der Vorreiter zu ihrer späteren Karriere als "Tokio Hotel", da Produzenten auf sie aufmerksam wurden. Sie kamen danach bei "Sony" unter Vertrag und bekamen Gesangs- und Instrumentalunterricht gesponsert, es stießen dabei auch die anderen beiden Bandmitglieder hinzu. Kurz vor dem Durchbruch durch die erste Platte, ließ man sie jedoch fallen, wobei ihre Zukunft 2005 unter der "Universal Music Group" gesichert wurde und sie dann fortan unter "Tokio Hotel" zum bald internationalen Ruhm als durch und durch polarisierende Band, die vor allem auch durch Bühnenshows punktet. Durch den Erfolg brachen die damaligen Gymnasiasten allerdings die Schule ab, holten über ein Fernstudium aber einen Realschulabschluss nach. 2010 legte die Band eine künstlerische Schaffenspause nach privaten Angelegenheiten ein und meldet sich 2012/13 in Form von DSDS zurück und eine Veröffentlichung eines vierten Studioalbens wird nun greifbarer.

      Gekennzeichnet sind die Zwillinge nicht nur durch ihre Band, sondern auch durch ausgefallene Styles und Körperverzierungen, wovon gerade Bill in Form von Piercings und Tattoos mittlerweile einiges zu bieten hat, wobei Bill schon immer durch eher feminine Züge, schrille Outfits und mangaorientierte Frisuren die Gerüchteküche brodeln ließ.
      Nun agieren sie "weil es zeitlich passt" mit 23 Jahren als DSDS-Juroren.
    • Mateo "Itchyban" Jaschik
      Mateo Jaschik, Ende der 70er-Jahre in Breslau, Polen geboren, ist Gründer und Komponist, sowie Songwriter für die deutsche Hip-Hop-Band "Culcha Candela", die 2001 aus einer gleichnamigen Partyreihe hervorgegangen ist. Er tritt dort unter dem Künstlernamen "Itchy(ban)" auf.

      Mit circa sechs oder sieben Jahren zog der gebürtige Pole nach Deutschland, konkret nach Berlin, der Stadt der er bis heute treu geblieben ist und wo er sein Abitur machte. 2001 erweckte er dann "Culcha Candela" mit zwei anderen Mitgliedern zum Leben, im Laufe der Jahre - grundsätzlich kurz nach der Gründung - erweiterte sich die Band auf sechs, bis 2010 sieben, Mitglieder, die vor allem aufgrund der unterschiedlichen Herkünfte und Kulturen der einzelnen Mitglieder auffällt und so verschiedenste Sprachen in ihren Songs/Alben unterbringt. Erst 2004 erschien das erste Studioalbum, seitdem sind sechs Alben erschienen. Ihren größten Erfolg feierte die Band mit ihrem Song "Hamma!" im Jahre 2007, andere bekannte Songs sind unter anderem "Monsta" und "Move It".

      Neben "Culcha Candela" verfolgt Mateo mit einem seiner Bandkollegen das Projekt "Itchino" und genießt den Aufenthalt im Medienrummel. Er selbst bezeichnet sich als Musikliebhaber und Entertainer, weswegen vereinzelte Aktivität in anderen Musik(-Casting)-Shows nicht weiter verwunderlich ist, er engagiert sich zudem teilweise auch sozial und war eben so ein Synchronsprecher im Film "Rio".
      Nun versucht sich Mateo als Juror bei DSDS, wo er durchaus nicht allein auf den Gesang achtet, auch der Unterhaltungswert spielt für ihn eine große Rolle.
  • Die Moderatoren

    • x
      Nach fünf Staffeln allein mit Marco Schreyl, wurde dieser nun wieder durch ein Moderatorenduo, bestehend aus Nazan Eckes und Raul Richter, ersetzt.
      Darüber hinaus wir Deutschland berühmteste Drag Queen Olivia Jones, die zusammen mit den Kandidaten im Kandidatenloft wohnt, den sogenannten "Green Room" moderieren. Als "Green Room" wird der Aufenthaltsraum von Künstlern außerhalb der Bühne bezeichnet, in welchen ab und an hinein geschaltet wird, ggf. Interviews geführt werden oder ähnliches. Es scheint also so zu sein, dass die Kandidaten in dieser Staffel womöglich nicht mehr die ganze Show über irgendwo im Saal sitzen, sondern einen Raum hinter der Bühne für sich haben werden.

      In den folgenden Subtabs findet ihr ein paar Informationen zu den einzelnen Moderatoren.
    • Nazan Eckes
      Nazan Eckes, geboren am 9.Mai 1976 in Köln als Tochter einer türkischen Einwanderfamilie, ist von Beruf Moderatorin, aber auch sozial und teilweise politisch engagiert.

      Ihr Karriere begann quasi nach ihrem Abitur in Leverkusen bei einem freiwilligen Volontariat bei VIVA, welches eine Dauer von 18 Monaten hatte, im Jahre 1995, wo sie drei Jahre später fest angestellt wurde.
      Seitdem moderierte sie Dinge verschiedenste Art, seien es Wetternachrichten oder Journals wie "Punkt 12" (2007-2009), gewisse "Magazine" wie "Formel Exklusiv" (2002-2008) und "Explosiv Weekend" (seit 2005), Veranstaltungen wie den RTL Jahresrückblick 2004, die Echo-Verleihung 2008 und den Deutschen Fernsehpreis 2011 und schließlich Casting-/Televotingformate wie "Let's Dance" (2006-2007, 2010) oder nun die diesjährige Staffel von "DSDS".

      Sozial ist sie Schirmherrin des "Ronald-McDonald-Hauses" in Köln und Botschafterin der "Deutschen Knochenspenderpartei". Zudem ist sie 2011 auf politischer Ebene im Beirat der "Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration" als Mitglied tätig, bekam 2012 sogar den "Plattino-Preis" für ihre Verdienste im Sinne der deutsch-türkischen Beziehung verliehen.
    • Raúl Richter
      Raúl Amadeus Mark Richter, geboren am 31.Januar 1987 in Berlin, ist Schauspieler und Synchronsprecher. Als Schauspieler besonders bekannt geworden ist Richter durch seine Rolle in "GZSZ" seit 2007, war schauspielerisch allerdings bereits zehn Jahre zuvor im Film "Achterbahn - Ein Hund namens Freitag zu sehen."

      Richter wuchs die erste Jahre in Lima, Peru auf, bevor die Familie wieder nach Deutschland zurückkehrte, wo er in Berlin sein Abitur machte und danach Schauspielunterricht nahm.
      Seine berühmteste Rolle nahm er bisher in "GZSZ" ein, war fernsehtechnisch aber auch schon in mehreren "Promi-Dinnern" zu sehen, ebenfalls in der Show "Let's Dance", wo er 2010 den 4.Platz belegte.
      Als Synchronsprecher war er durchaus in bekannteren Darstellungen unterwegs, unter anderem in "Dragonball Z" (2001), "Power Rangers: Mystic Force" (2006) und "Desperate Housewives" (2010) als Serien und in "Alvin und die Chipmunks 2" (2009), "Kampf der Titanen" (2010) und "Les Misérables" (2012) als Filme. 2011 erreichte Richter sein erstes Theaterdebut in einer Komödie.

      Nachdem er nun schon Schauspieler, Synchronsprecher, "Tänzer" und "Koch" ist, versucht sich der Jungspund als Co-Moderator bei der diesjährigen Staffel "DSDS".
    • Olivia Jones
      Olivia Jones, bürgerlich Oliver Knöbel, wurde am 21.November 1969 in Springe (Niedersachsen) geboren und ist Deutschlands berühmteste Drag Queen, welche seitdem durch verschiedenste Fernsehformate schlängelt und Besitzerin von insgesamt drei Clubs in St. Pauli (Hamburg) ist.

      Jones fällt vor allem durch ihre enorme Größe von über zwei Metern auf, was ihr neben harter Disziplin und dem Ziel des Showgeschäftes, welches sie schon während der Schulzeit vor Augen hatte, zum schlussendlichen Erfolg in dieser Branche verhalf.
      1997 wurde Jones sogar international bekannt, als sie in Miami den "Drag Queen Contest" gegen internationale Konkurrenz gewann und sich seitdem in der Öffentlichkeit und im Fernsehen etablieren kann. So nahm sie beispielsweise bei "Big Brother" (2005) und "Frauentausch" (2007) teil oder im "Dschungel-Camp" (2013), wo sie am Ende den zweiten Platz belegte. Aber auch ernste Projekte wie die Moderation vom "Christopher Street Day" (Hamburg) oder diversen Galen wie für UNICEF oder gegen AIDS.

      Neben UNICEF und AIDS-Projekten engagiert sich Jones aber auch als Botschafterin der Tierrechtsorganisation PETA und besitzt in St. Pauli drei Geschäfte/Clubs, wovon 2008 mit der "Olivia Jones Bar" der erste öffnete. Es heißt ansonsten auch, dass sie regelmäßig für gewisse Organisationen spendet.
      Nun fungiert als Green Room - Moderatorin der diesjährigen DSDS-Staffel, wo sie zusammen mit den anderen Kandidaten im DSDS-Kanidatenloft lebt und als "Hausmutter/-drache" tätig ist und unter anderem bereits einen DSDS-"Harlem Shake" mit der Top-14 organisierte.


Castings & Recall 2013

  • x

  • Castings

  • Recall

    • x
    • 1.Phase
    • 2.Phase (Curasao)


Kandidaten (Top-14)

  • Kandidatenübersicht

    Fairuz Fussi (16)* (vor der 1.Mottoshow, Platz 11)
    Erwin Kintop (17) (6.Mottoshow: "5x Deutsch - 5x Englisch")
    Talina Domeyer (19)* (vor der 1.Mottoshow, Platz 13)
    Ricardo Bielecki (20) (8.Mottoshow: Halbfinale)
    Tim David Weller (20) (5.Mottoshow: "Große Duette und coole Beatz")
    Timo Tiggeler (20) (3.Mottoshow: "Let's Party")
    Lisa Wohlgemuth (21)* (9.Mottoshow: Finale)
    Sarah Joelle Jahnel (23)* (vor der 1.Mottoshow, Platz 14)
    Björn Bussler (24)* (vor der 1.Mottoshow, Platz 12)
    Beatrice Egli (24) (Superstar 2013, Staffel 10)
    Nora Ferjani (24) (1.Mottoshow: "Mein Superstar")
    Maurice Glover (26) (2.Mottoshow: "Liebe ist...")
    Simone Mangiapane (27)* (4.Mottoshow: "Typisch Deutsch")
    Susan Albers (29) (7.Mottoshow: "Kandidaten an die Macht")


    schwarz = noch dabei ; rot = ausgeschieden (Plätze 14-4) ; - (...) = ausgeschieden in...
    braun = 3.Platz ; grau = 2.Platz ; goldgelb = Superstar 2013
    *Wackelkandidaten
  • sichere Kandidaten

    • Erwin Kintop
    • Ricardo Bielecki
    • Tim David Weller
    • Timo Tiggeler
    • Beatrice Egli
      Beatrice Egli, geboren am 21.Juni 1988 in Pfäffikon (Schweiz), ist eine leidenschaftliche Schlagersängerin und lebt in einer musikalischen Großfamilie. So hat sie selbst drei Geschwister und ihre Mutter hat selbst auch elf Geschwister. Mit 14 nahm sie dann eine Gesangsausbildung und sang auf vielen Schlagerfestivals und nahm auch recht erfolgreich an diversen schweizer Schlagercontesten teil. Um etwas handfestes zu haben, absolvierte Beatrice eine Ausbildung zur Friseurin. Dennoch schlägt ihr Herz für die Musik, sie hat sogar schon ein eigenes Album aufgenommen und veröffentlicht. Um etwas für die Bühnenerfahrung zu tun, machte sie noch in Hamburg eine Ausbildung und absolvierte die staatlich anerkannte Schule für Schauspiel in Hamburg. In ihrer Freizeit fährt sie gerne Ski und betreibt täglich Fitness, zudem ist sie auch sehr naturverbunden.

      Beim Casting der Jubiläumsstaffel trat Beatrice mit ihrem geliebten Schlager an, was als Grundgedanke bei der Jury keine Begeisterungsströme entfachte. Aber nach ihrer Darbietung von "Und morgen früh küss ich dich wach" von Helene Fischer erntete sie zumindest von Dieter und Mateo viel Lob. Dieter meinte sogar, dass sie die beste Schlagersängerin ist, die DSDS je hatte und dass ihr zur "Granate" Helene Fischer nicht viel fehlt. Bill hingegen nahm das als Argument um gegen Beatrice zu stimmen, denn er meint, dass es sowas halt schon gebe und man es deshalb nicht mehr braucht. Außerdem geht Schlager an Bill genauso vorbei wie an seinem Bruder Tom, welcher allerdings für Beatrice stimmte, da es ihn zwar nicht berührte, er aber fand, dass sie das Schlagzeug sehr gut mache. So schaffte es Beatrice also doch in den DSDS-Recall.
    • Nora Ferjani
      Nora Ferjani, geboren am 2.Juni 1988 in Iserlohn, ist die jüngste Tochter streng gläubiger Eltern, welche aus Tunesien stammen. Sie ist wie ihre Eltern Muslimin, geht mit ihrem Glaube aber lockerer um, hat aber im Laufe ihres Lebens viel Glaube an sich selbst hinzugewonnen, wo sie in ihrer Kindheit doch übergewichtig, von Akne befallen und eine dicke Hornbrille trug. Jetzt gibt sich die die junge Frau mit arabischen Wurzeln gerne lebensfroh und sexy und genießt ihr jetziges Aussehen. Sie ist sehr temperamentvoll und ehrgeizig und wird daher auch manchmal "Duracell-Batterie" genannt. Sie liebt es zu tanzen und bedient dabei verschiedene Richtung und singt zudem auch in einer eigenen Band, früher im Chor, auf Anraten ihres Musiklehrers, der sie supportete. Zur Zeit bzw. vor DSDS studierte Nora VWL und Sozial- und Medienwissenschaften Siegen, wohnt aber nach wie vor in Iserlohn. Nebenbei macht sie freiwillig diverse Jobs, wie das Geben von Nachhilfe beispielsweise.

      Im Casting begeisterte die 24-Jährige, auch wenn sie fast auf der Treppe gestürzt wäre, die Jury mit "I'm So Excited" von den Pointer Sisters. Sie wirkte keck, aufgeweckt und sympathisch. So lobte die Jury ihre immens positive Ausstrahlung und vor allem ihre Stimme, die sie durch das Raue besonders fanden. So bekam Nora viermal das Ja-Wort vo nder Jury, obwohl Dieter sie im Singen unterbrochen hatte und ihre Timing bemängelte, gleichzeitig aber gestand durch ihre Gesangstimme, die sich von der Sprechstimme ganz schön unterschied, einen Überraschungseffekt erlebt zu haben.
    • Maurice Glover
      Maurice Glover wurde am 6.Oktober 1986 in Mannheim geboren, hat aber ausländische Eltern, so ist seine Mutter Italienerin und sein Vater US-Amerikaner, den er bis er 16 war nicht einmal kannte, dann zum Kennenlernen aber zwei Jahre bei ihm wohnte. Er macht gerade eine Ausbildung zum Fitness-Kaufmann und Sport ist sein Leben. Er arbeitet derzeit als Fitness- und Tanztrainer und hat in seiner Kindheit diversen Kampfsport getrieben, stählt seinen Körper auch heute noch sehr gern. Des Weiteren begeistert er sich für Musik und Fernsehen, so stand er als Kind schon für Werbespots vor der Kamera und tourte mit dem persischen Sänger Ahshin durch die Welt und sammelte dadurch Bühnenerfahrung. Er persönlich legt auch viel Wert auf die gesamte Performance.

      So führte ihn sein Weg zum DSDS-Casting, wo er erst mit Elvis Presleys "Can't Help Falling in Love" vor die Jury trat und damit überhaupt nicht punkten konnte. Die Nummer "Change" von Daniel Merriweather katapultierte ihn dan naber doch ein wenig nach vorne. Bis auf Tom war die Jury von Maurices Stimme überzeugt, fand nur vor allem die Wahl des ersten Liedes für ungünstig. Man war sich aber einig, dass Maurice noch ganze Schippen drauf zu legen habe, dennoch schaffte er es mit Sympathie in den Recall.
    • Susan Albers
      Susan Albers, die Älteste der Top-14, wurde am 29.Dezember 1983 in Borken geboren und schon ihr ganzes Leben stand im Zeichen der Musik, stammt sie doch aus einem sehr musikalischen Elternhaus und lernte so früh das Klavierspielen. Eben ihr Klavierlehrer war es, der mit ihren damals acht Jahren ihr Gesangspotenzial entdeckte und sie noch weiter förderte. Sie versuchte schon mehrmals eigenständig mit der Musik erfolgreich zu werden, was auch ihr größter Traum ist, trotz Bemühungen, wie eigene Songs, aber bisher erfolglos blieb. DSDS soll das ändern. Sie selbst ist gelernte Veranstaltungskauffrau und arbeitet in der Stadtverwaltung Rhede im Marketing, ist nebnbei aber auch Sängerin und Pianistin. Sie ist seit über zwei Jahren mit ihrem Mann Timo verheiratet, den sie schon beinahe elf Jahre kennt und sie hat noch einen Bruder, zu dem sie eine sehr enge Bindung hat. Des Weiteren liebt sie Disney-Filme, Motorradfahren, Reisen und feiern gehen und ihre kleine Sünde ist ihre Leidenschaft für Schokolade, die sie wohl den ganzen Tag naschen könnte.

      Im Casting trat Susan dann ganz leger vor die Jury und schmetterte "Empire State Of Mind Pt.II" von Alicia Keys auf dem Klavier hin und brachte die Jury zum Staunen. Dieter gab ihr sogar das Komplim,ent, eine verdammt gut Musikerin zu sein und fügte hinzu, dass diese nummer noch nie so gut gesungen wurde, wie von ihr. Auch die anderen Jurymitglieder schlossen sich dieser Meinung an und katapultierten Susan glasklar in dne Recall, wo sie gespannt darauf waren, wie Susans Bühnenpresenz aussieht, vor allem wenn sie mal ohne Klavier performen muss.
  • Wackelkandidaten

    • Fairuz Fussi
      Fairuz Fussi ist die Jüngste von der DSDS-Top-14 des Jahres 2013, sie wurde 26.Aufgust 1996 in München geboren. Sie fällt besonders, durch ihr markantes Styling, in Form ihres Sidecuts auf und besitzt zudem Ein Piercings am Lippenbändchen, was sie sich selbst gestochen hat. Allgemein ist sie ein Fan von Körperschmuck und schließt weitere Piercings und Tattoos nicht aus. Sie lebt allein mit ihrer Mutter in München, besitzt zudem noch einen 23-jährigen Bruder. Sie geht momentan in die neunte Klasse einer Realschule, die sie im Zuge von DSDS nochmal wiederholen muss. Doch mit dem Singen Erfolg zu haben ist Fairuz' großer Traum, wofür sie das gerne in Kauf nimmt. Außerdem tanzt sie gern Hip-Hop, reist und fotografiert gern und trifft sich oft mit Freunden. Von den 500000 € Preisgeld die der Sieger bei DSDS gewinnt, würde sich Fairuz einen Porsche zulegen.

      Fairuz scheint eine selbstbewusste Persönlichkeit zu besitzen, so zeigte sie zumindest in ihrer DSDS-Laufbahn Kampfgeist.
      Zum Casting erschien sie als hibbelige, verrückte Nudel und konnte es gar nicht fassen vor der Jury zu stehen, lies sie schließlich von ihren Freunden dazu überreden überhaupt teilzunehmen. Sie wählte zuerst den Song "Man Down" von Rihanna, wurde nach kurzer Zeit aber unterbrochen und man forderte einen Song von ihr, in welchen sie sich reinversetzt, was Fairuz auch probierte, dann aber die Kritik bekam, dass ihr Durchhaltevermögen nie 20 Sekunden überschreite, was sich laut Dieter dann im Tanzen und ihrem dritten Song "Because Of You" von Kelly Clarkson bestätigte. Nun begann Fairuz zu schwören und zu betteln, um den Einzug in den Recall doch noch zu schaffen. Mateo stimmte sofort gegen sie, die Kaulitz-Zwillinge konnte sie auf Grund ihres positiven Typs und ihres Styles auf ihre Seite schlagen, Dieter räumte ihr schlussendlich auch die Chance ein. Alles in allem also ein sehr knappes Weiterkommen für die verpeilte 16-jährige.
    • Talina Domeyer
      Talina Domeyer, welche am 13.Dezember 1993 in Cuxhaven geboren wurde, ist ein totaler Familienmensch. So steht sie auch nicht im ewigen Geschwisterstreit mit ihrer Schwester, sondern sie sind ein richtig gutes Team,; so würde Talina ihrer Schwester Nadja im Falle eines Sieges bei DSDS sogar eine Brust-OP spendieren. Sie hat außerdem noch zwei weitere Geschwister und will später mal eine Familie haben. Sie selbst besitzt mittlerweile ihre mittlere Reife und will nun ihr Fachabitur machen. Sie wohnt in einem Dorf mit gerade mal 400 Einwohnern und geht trotzdem gerne shoppen, tanzen und feiern, weswegen es nicht weiter verwudnerlich ist, dass die 19-Jährige zum Aufstocken ihres Taschengeldes ab und an kellnern geht. Die quirrlige Blondine ist nicht sonderlich sportlich, aber liebt auf der Kehrseite möglichst fettiges Fleisch, man könnte bald sogar sagen, sie sei Fleischfetischistin. Für ihre Zukunft könnte sie sich eine Gesangskarriere oder die Arbeit als Moderatorin gut vorstellen.

      Als unzertrennliches Team kam Talina auch zum Casting von DSDS mit ihrer älteren Schwester Nadja herbei, die sich ebenfalls der Jury stellte. Beide behaupteten jeweils die Bessere zu sein, so galt es herauszufinden, wer denn nun wirklich die bessere war. Ihre Schwester Nadja begann zuerst mit dem Singen und wählte einen Song von Helene Fischer, wurde vo nder Jury mitten in ihrer Darbietung aber apprupt unterbrochen und Talina kam an die Reihe. Sie zog das bessere Los, so konnte die arg nervöse Talina ihre Darbietung von Glashaus, "Wenn das Liebe ist" weitestgehend durchsingen. Beide Schwestern lobten sich gegenseitig und die Jury entschied schlussendlich, dass Talina doch die bessere sei und schickten Nadja bereits nach Hause. Auch Talina wäre beinahe rausgeflogen, so sprach sich Matteo gegen Talina aus. Die Kaulitzzwillinge stimmten zwar für Talina, die gewährte Chance klang aber auch eher unsicher. Schlussendlich hing es an Dieter, der sich selbst als "Scheiße auffangende Klobürste" bezeichnete und jener rang sich dann doch dazu durch Talina das entscheidende "Ja" zu geben. Damit schaffte es Talina im Gegensatz zu ihrer Schwester in den Recall.
    • Lisa Wohlgemuth
      Lisa Wohlgemuth, geboren am 11.März 1992 in Annaberg-Buchholz, ist Teil einer Großfamilie. Sie besitzt vier Geschwister und insgesamt bereits neun Nichten bzw. Neffen. Lisa ist von Natur her eine Frohnatur und liebt es herumzuspringen und einfach gute Laune zu haben und zu verbreiten, auch wenn sie durchaus anders kann. Mittlerweile wohnt sie bei ihrer Mutter im Erzgebirge, ihr Vater lebt nicht mehr, er ist im Urlaub umgekommen, als sie erst neun Jahre alt war. Dort macht sie eine Ausbildung zur Friseurin, nachdem sie bereits eine Ausbildung zur Sozialassistentin gemacht hat. Ihr größtes Hobby is neben dem Singen, ihre große Begeisterung für Autos. So war sie sogar schon Grit Girl beim Moto GP und würde sich von der Siegerprämie von DSDS einen Hummer H1 zulegen. Lisa gibt sich stets authentisch und hat früher auch getanzt und in einer Band auf diversen Festlichkeiten gesungen. Nun will sie mit DSDS Karriere als Sängerin machen.

      Auch im Casting fiel Lisa neben ihrer Tanzeinlage mit ihre positiven, verrückten Art und ihrem smarten Lächeön positiv auf. Ihre Darbeitung von "Price Tag", Jessie J, gefiel der Jury, auch wenn ihre Stimme an sich nur als Mittelmaß eingordnet wurde, aber ihr sympathische Art Dinge zu verkaufen, beeindruckte die Jury dann so sehr, dass sie Lisa allesamt in den Recall ließen.
    • Sarah Joelle Jahnel
      Sarah Joelle Jahnel, geboren am 20.Juli 1989 in Aachen, wohnt derzeit in Köln und ist eine Kandidatin die unterschiedlicher nicht sein könnte, zu anderen Kandidaten, aber auch sie selbst besitzt zahlreiche Facetten. So ist sie hauptberuflich als Eventmanagerin in eine Medienargentur tätig, ist nebenberuflich aber auch Model - so sorgen beispielsweise ihre kürzlichen Fotos im "Playboy" sicherlich für Diskussionen - und designed Mode für ihr Label "Lu Belle". Sarah, die französische Wurzeln hat, kommt nach ihrem Vater, der Jazz-Musiker ist und hat bereits seit ihrer frühen Kindheit mit Musik zu tun, so besuchte sie von den Eltern aus die musikalische Früherziehung und einen Chor, mit 14 Jahren sogar ein Musical-Internat, wo sie Gesang und Schauspiel professionell vermittelt bekam. Seit 14 Jahren tanzt die extrovertierte Kölnerin auch verschiedene Stile, wie Balett oder Hip-Hop. Sarah ist heute zudem ein sogenanntes It-Girl unter dem Pseudonym "Black Paris" und mischt in der Kölner Partyszene kräftig mit. Mit ihrem außergewöhnlichen und teils sexy Styling, ist es deswegen nicht weiter verwunderlich, wenn sie des Öfteren mal als "Partyschlampe abgestempelt wird. Doch Sarah kann auch Gefühle zeigen und ruhig, sowie gewissenhaft sein. So ist sie bekennende Buddhistin, reitet gerne mit ihrem eigenen Pferd und fürhte sechs Jahre lang erfolgreich eine Beziehung, wohnt nun aber mit einer Freundin und ihrem Hund in einer Zweier-WG. Sie ist dennoch sehr selbstbewusst und schwimmt auch durchaus gerne gegen den Strom, kein Wunder also, dass Sarah mit ihrer Zielstrebigkeit viele Dinge unter einen Hut bekommen kann. 2009 schaffte es Sarah bereits schonmal in den Recall, scheiterte dann aber in der Top-30 auf Teneriffa.

      Auch im Casting polarisierte Sarah auf ganze Linie und sorgte vor allem zu starken Meinungsverschiedenheiten zwischen Bill und Tom Kaulitz. Während Bill ihren Style, besodners ihre Schuhe gleich richtig super fand und dafür "die volle Punktzahl" vergab, fand Tom ihr Auftreten einfach geschmacklos. Dieter sah sie gleich als "Partyschlampe", wenngleich er es irgendwo positiv meinte. Sarah hatte gesanglich "Beautiful" von Christina Aguilera" in petto, entschied sich dann aber auf Wunsch der Jury doch für "Wovon sollen wir träumen" von Frida Gold, womit sie die Jury überraschte. So hätte Dieter weniger erwartet und gab ihr ein klares Ja, ebenso Mateo und auch Bill stimmten für di schrille Kandidatin. Tom hingegen war mit Sarahs Weiterkommen überhaupt nicht zufrieden, er fand ihre Stimme nicht weltbewegend und fand sie nervig, dass sie eine Person aus vielen zusammengewürfelten Persönlichkeiten sei. Zu seinem Ärgernis war Sarah auch noch die 1000. Recall-Kandidatin in der DSDS-Geschichte und bekam einen besonderen Recall-Zettel. Damit hatte es die Kölnerin ein zweites Mal in den Recall geschafft.
    • Björn Bussler
      Björn Bussler wurde am 9.September 1988 ins Münchberg geboren und lebt nun mit seinen Eltern in der Oberpfalz, wo er als Autoverkäufer bei Mercedes tätig ist. Er hat philippinische Wurzeln von der Mutter und das musikalische Blut von seinem Vater udn seinem Opa. Er selbst spielt Gitarre und sing in einer Elvis-Coverband und fand seinen Weg zur Musik lustiger Weise durch DSDS. So begann Björn sich erst intensiv mti der Musik auseinander zu setzen, als er eine CD vom Gewinner der ersten Staffel DSDS, Alexander Klaws, geschenkt bekam.

      So führte sein Weg ihn zum Casting in der Jubiläumsstaffel, wo man in ihm optisch wirklich den Autoverkäufer durchscheinen sah und nicht den Popstar. Gesanglich gefiel der Jury allerdings seine Darbietung von Bruno Mars' "The Lazy Song" und man mochte seine außergewöhnliche Stimme, Bill meinte allerdings, dass Björn an seinem Timing noch arbeiten müsse. Trotzdem ging es für ihn souverän in den Recall.
    • Simone Mangiapane
      Simone Mangiapane, geboren am 25.April 1985 in Palermo (Italien), kam mit einem Jahr nach Deutschland und wohnt mittlerweile in Rottenburg am Neckar, wo er als Lagerist arbeitet, wenngleich er eigentlich gelernte KFZ-Mechatroniker ist. Sein Markenzeichen ist die Einbuchtung an seinem Hals, die aus einem Luftröhrenschnitt im dritten Lebensjahr, auf Grund eines allergischen Schocks, resultiert und der Verpflichtung sieben Jahre lang eine Kanüle im Hals zu tragen, was seine Kindheit nicht unbedingt einfacher machte, so wurde ihm die Kanüle durchaus schon zum Spaß aus dem Hals gezogen, was schwere Folgen für ihn hätte haben können. Seine bestes Stück, seine Stimme wurde durch den Eingriff allerdings nicht in Mitleidenschaft gezogen. So ist die Musik sein größtes Hobby und er setzt in der Regel auf ganz große Gefühle, ist ansonsten eher ruhig. Er schreibt auch eigene Songs und nebnbei geht er ins Fitnessstudio, macht Kickboxen und kocht ab und an mal ganz gerne. Vor einiger Zeit erkrankte seine Mutter schwer, weswegen Simone stets Angst um seine Mutter hat.

      Auch im Casting fiel Simones Luftröhrenschnitt der Jury sofort auf, aber dies geriet nach seiner Darbietung von Bruno Mars' "Just The Way You Are" vollkommen in Vergessenheit, eher regnete es Lobeshymnen. So lobte Bohlen vor allem Simones große Range, für die doch eher dünne hohe Stimme und die Wiedererkennbarkeit jener. Bill Kaulitz lobte darüber hinaus das große Gefühl was Simone in den Song steckte, auch wenn es - sein Brude sah es ähnlich - erst ab dem Refrain richtig gut wurde, aber dafür sei es ja ein schwerer Song. Mateo war von Simone vollkommen überwältigt und lobte auch seine Range, seine Eigeninterpretation und sein Power in der Stimme und fand es schlichtweg geil. So sang sich der 27-jährige mit einer Leichtigkeit in den Recall.


Mottoshowübersicht

1.Mottoshow: "Mein Superstar" - 16.3.2012 ~vorbei
2.Mottoshow: "Liebe ist..." - 23.3.2012 ~vorbei
3.Mottoshow: "Let's Party" - 30.3.2012 ~vorbei
4.Mottoshow: "Typisch Deutsch" - 6.4.2012 ~vorbei
5.Mottoshow: "Große Duette und coole Beatz" - 13.4..2012 ~vorbei
6.Mottoshow: "5x Deutsch - 5x Englisch" - 20.4.2012 ~vorbei
7.Mottoshow: "Kandidaten an die Macht" - 27.4.2012 ~vorbei
8.Mottoshow: Halbfinale - 4.5.2012 ~vorbei
9.Mottoshow: Finale - 11.5.2012 ~vorbei


So der formale Teil wäre geschafft, kommen wir nun zum aktuellen Part quasi, zum postunabhängigen, so ist beispielsweise die Songliste für die erste Mottoshow bereits bekannt.

Songs der 1.Mottoshow: Mein Superstar

Fairuz Fussi: Katy Perry - I Kissed A Girl
Erwin Kintop: Chris Brown & Justin Bieber - Next To You
Talina Domeyer: Melanie C - First Day Of My Life
Ricardo Bielecki: Elton John - Your Song
Tim David Weller: 3 Doors Down - Here Without You
Timo Tiggeler: Coldplay - Viva La Vida
Lisa Wohlgemuth: Nelly Furtado - I'm Like A Bird
Sarah Joelle Jahnel: Rihanna - S&M
Björn Bussler: Aerosmith - Don't Wanna Miss A Thing
Beatrice Egli: Vicky Leandros - Ich Liebe Das Leben
Nora Ferjani: Amy Winehouse - Back To Black
Maurice Glover: Flo Rida - Whistle
Simone Mangiapane: Boyz II Men - End Of The Road
Susan Albers: Céline Dyon - All By Myself

ACHTUNG!: Vier der sechs Wackelkandidaten (Fairuz, Talina, Lisa, Sarah, Björn und Simone) werden in der morgigen Mottoshows nicht auftreten, wer auftraten darf wird aber erst zu Beginn der Show entschieden/bekanntgegeben auf Grundlage des Zuschauervotings.

Und Abschließend noch ein kleiner Fragekatalog, damit man bis morgen vielleicht eine kleine Grundlage hat (wobei er auch für die gesamte Staffel teilweise zu beantworten ist)

Fragekatalog

Wie findet ihr die Staffel bisher?
Wie findet ihr die neue Jurybesetzung?
Was haltet ihr von der Ersetzung Schreyls durch das neue Moderatorenduo?
Fandet ihr alle Entscheidungen fair oder nicht? Welche?
Wie findet ihr die Systemänderung?
Was haltet ihr von der "sicheren Top-8"? Hättet ihr die Kandidaten auch gewählt oder andere?
Wie findet ihr die Wackelkandidaten? Hättet ihr andere gewählt? Für welche 2 würdet ihr abstimmen, damit sie in der Top-10 landen? Wer schafft den Sprung in die Top-10 eurer Meinung nach?
Wer ist, sofern ihr ihn habt, euer Favorit?
Wie findet ihr die Songauswahl + Motto für die 1.Mottoshow? Wer hat/hätte gute Chancen zum Weiterkommen, wer nicht?
Was erwartet ihr von der restlichen Staffel?

Fröhliches Diskutieren oder so. :D

LG Rexy

PS: Ich weiß, dass einige Teile des Topics noch nicht fertig sind, aber die habe ich jetzt einfach nicht geschafft und werde sie dann morgen nach und nach ergänzen. Der gegebene Grundbaustein, sollte zum posten, allerdings schon ausreichend sein. :)
LG Rexy

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Gucky, I<3Anton, Nortia, Cassandra, Amaya

Gucky

gucci

Beiträge: 5 861

Bisafan seit: 4. März 2011

Lieblingspokémon: Karpador

  • Private Nachricht senden

452

Samstag, 16. März 2013, 17:38

Und es geht wieder los...
Jetzt schon lustig, dass RTL wegen offenbar schlechter Quoten kurzerhand Olivia Jones mit in die Sendung gepackt hat. Wer im Dschungel beliebt ist, kann vielleicht auch hier ein paar Zuschauer anziehen. Und der Plan könnte aus meiner Sicht sogar aufgehen. Insgesamt langweilt mich das Ganze nämlich schon jetzt mehr, als je zuvor. Allen voran das aus meiner Sicht völlig unglücklich zusammengesetzte Moderatorenpaar Eckes/Richter. Nazan Eckes verbinde ich mal so garnicht mit so einem Fernsehformat. Und Raul Richter ist sowas von unbeholfen, der sollte lieber weiter GZSZ spielen.
Die Jury oder besser gesagt Bohlen & co. hat sich auch nicht gerade positiv verstärkt. Da fehlt eindeutig irgendetwas weibliches (also abgesehen von den Kaulitz-Brüdern). Dieter Bohlen hat immernoch die gleichen Sprüche, wie vor Jahren drauf und mich stört auch, dass er unmöglich mit seinen Kollegen umgeht. Da wird anderen einfach ins Wort gefahren oder von ihnen gesagtes null beachtet.
Die Abkehr von der Top15-Show finde ich nicht ganz verkehrt. War schon nervig, dass in letzter Zeit fast nur Jungs weiter kamen. So kann man da etwas gegensteuern. Ich hätte mir aber für die Wackelkandidaten eine eigene Sendung gewünscht. Dass sie jetzt einfach so nebenbei am heutigen Abend präsentiert werden, gefällt mir nicht besonders. Leider kann ich die Namen da mittlerweile nicht mehr zuordnen (und googeln will ich sie auch nicht), sonst könnte ich sagen, wer mir von ihnen gefallen hat. Wenn ich mir ihre Titel anschaue, würde ich jedenfalls ganz gerne sehen, dass Lisa weiterkommt. Wer sich dieses Lied von Nelly Furtado aussucht, hat von mir automatisch einen Pluspunkt (wenns nicht zu schlecht gesungen ist).
Ansonsten... man wird sehen.

Safari:
Momentan kein Partnerava mit Missy! aber mit Nortia.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Spaßbremse Lukas

Rexy

Spriting-Moderator [eingeschränkt aktiv]

  • »Rexy« ist männlich
  • »Rexy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 399

Bisafan seit: 13. September 2008

  • Private Nachricht senden

453

Sonntag, 17. März 2013, 22:59

So die erste Mottshow war damit auch sehr schnell wieder vorbei und mir persönlich hat sie eigentlich gefallen, ka wie das andere sehen, habe ja auch schon viele Stimmen gehört, die diese Staffel am schlechtesten und langweilig finden, aber erstens gibt die jedes Jahr und zweitens finde ich diese Staffel an sich qualitativ niveauvoller als die beiden letzten, muss ich ganz ehrlich sagen.

1.Mottoshow

Beginn wir mal mit dem wesentlichen Ereignis am Anfang der Show, nämlich dem Ausscheiden von gleich 4 Kandidaten, bevor jene überhaupt auftreten durften, hier die Votingreihenfolge der Wackelkandidaten der letzten Woche (allerdings ohne Prozente, die habe ich nicht mehr im Kopf).

1. Lisa Wohlgemuth
2. Simone Mangiapane

3. Fairuz Fussi
4. Björn Bussler
5. Talina Domeyer
6. Sarah Joelle Jahnel


Erstmal hat mich das Ergebnis teilweise echt überrascht. Ich wusste zwar das Lisa ziemlich viele Sympathisanten besitzt, aber dass sie tatsächlich mit Abstand dann auf Platz 1 landet, hätte ich nicht gedacht, habe eher vermutet, dass es beide Herren in die Top-10 schaffen, wobei ich froh bin, dass es nicht eingetreten ist, auch wenn sie gesanglich schon was drauf hatten. Das Fairuz so viele Stimmen erhält hätte ich nicht gedacht, also ihre Fanbase war auch nicht klein, das weiß ich, aber ich hatte den Eindruck, dass sie nach dem verpatzten letzten Auftritt in der Karibik einiges an Anhängern verloren hatte, dafür Lisa halt drastisch welche dazu. Mir tat sie auf der Bühne etwas Leid, hätte sie (oder Talina) gerne weiter gesehen, wegen 5:5 Jungen:Mädchen, aber ich denke, dass es schlussendlich am besten und am fairsten ist, dass es Simone auch noch in die Top-10 geschafft hat, bin ich zufrieden mit. Das Sarah Joelle letzte wurde, hat mich dann allerdings nicht mal ansatzweise verwundert. ^^

Die Show hat mir schlussendlich auch gefallen, kurz etwas zu den einzelnen Leistungen.

Susan Albers
Für mich ist sie die knallharte Favoritin. Sie war eine der wenigen, wenn nicht sogar die einzige, die im Recall immer sehr gute Leistungen gebracht hat, ohne Patzer, ohne Ausreden, einfach professionell und mit Klasse. Ich glaube zwar nicht, dass sie am Ende gewinnen wird, weil sie halt leider eine Frau ist.
So habe ich persönlich auch keine Bedenken bei ihr gehabt, trotz eines Titels von Céline Dyon (bei jedem anderen hätte ich bei so einem Titel gezittert). Schlussendlich hat sie auch mega gesungen, habe keine falschen Töne gehört, da war Power, da war Gefühl, sie hat ihre Stimme einfach einwandfrei im Griff und kann mit ihr spielen. Super sah sie nebnbei auch noch aus, wahnsinn. Das einzige was ich mir vllt. noch wünschen würde, wäre etwas mehr Gefühl bzw. was heißt Gefühl, hat etwas mehr Leidenschaft, also das Gefühl zu übermitteln, dass sie sich in den Song reinfallen lässt, also das es nicht ZU professionell wirkt, sondern eben irgendwo auch noch menschlich, echt. Aber das ist Kleinkram, weil eine souveräne, sehr gute Sängerin ist sie einfach und sie hätte es imo verdient zu gewinnen, da Lob der Jury war in ihrem Fall auch wirklich nicht übertrieben imo. Für mich der beste Auftritt des Abends.

Timo Tiggeler
Und auf den besten Auftritt folgte der für mich schlechteste Auftritt des Abends. Schon am Anfang des Songs konnte man schon erahnen, dass das nichts gutes werden wird, der Song hat imo null zu ihm gepasst, er hatte in diesem Song ein Problem nach dem anderen. Abgesehen von ein paar Timingproblemen hat er viele Töne echt zersägt, was wohl auch daran liegt, dass einige hohe bzw. kräftige Töne einfach nicht sein Ding sind oder schwieriger für ihn zu erreichen sind und darum musste er die Töne so rauspressen, das es teilweise eher wie Geschrei als wie Gesang klang. Seine Natürlichkeit und seinen Charakter mag ich soweit eigentlich und im Grundsatz finde ich, dass er es mit der Performance richtig gemacht hat, weil er sonst zu unscheinbar wirken könnte, allerdings war das imo mehr Rumgehampel als eine gute Performance und auch das "Clap your hands in die air" passte imo einfach nicht zu ihm, das hat die ohnehin schon nur bedingt hörbare Performance insgesamt noch weiter nach unten gezogen, das war echt nichts. Er wäre der, den ich nach Hause geschickt hätte.

Beatrice Egli
Auch wenn ich Schlager generell nicht mag, finde ich Beatice sehr sympathisch und bei ihr höre ich irgendwie unheimlich gern zu, trotz Schlager. Dem entsprechend hat mir auch ihr Auftritt wirklich gut gefallen, Schlager passen einfach zu ihr, sie hat der Gefühl, das Feeling, die Leidenschaft dafür, es passt einfach wie die Faust aufs Auge. Das einzige was ich bemängle ist das Kleid in welchen man sie reingesteckt hat, der Schnitt am Busen war ja grauenhaft. Ansonsten habe ich aber nichts zu meckern, auch wenn ich ehrlich bin, dass eingängiger Schlager halt mit der Zeit auch langweilig werden kann bzw. man damit imo halt auch nicht Performances abliefern kann, die einen aus den Latschen schmeißen, jedenfalls nur sehr schwer, aber gut, diese Leistung war sehr gut und auch richtig, dass sie weiter ist.
Die Debatte von Mateo über den Schlager fand ich im übrigen unnötig und soweit eigentlich auch nicht richtig.

Maurice Glover
Ich persönlich hätte gedacht, dass so ein Song tendenziell zu ihm passt, war da am Ende aber doch etwas enttäuscht. Das Lied war vllt. auch etwas unglücklich gewählt, da es tonal wirklich keine breite Range besitzt bzw. vor allem auf einem Ton rumdackelt. Schlussendlich waren da einige Unsauberkeiten dabei, gegen Ende hat er sogar Töne arg verfehlt bzw. kam gar nicht mehr hoch, was wohl an der Atemlosigkeit beim Tanzen lag, wa er wirklich richtig super gemacht hat, aber trotzdem sollte man stimmlich weiter überzeugen können und das konnte Maurice bei mir nicht. Eine sehr durchwachsene bis eher in schlechte Richtung gehende Leistung, die er halt durch die wirklich gute Performance etwas gepusht hat. Hoffe, dass er in den nächsten Shows eine besser nummer wählt und jetzt hoffentlich wegen des Anratens der Jury jetzt nicht zum Monoschnulzensänder wird. Hätte ihn auch noch weitergelassen, auch wenn er mir nicht der sympathischste ist, aber Timo war schlechter und ich will halt auch irwi einen potenziellen Performer drin haben.

Erwin Kintop
Huh, unglücklich. Ich muss da Tom und Mateo recht geben, dass ich die Songauswahl unglücklich fand (selbst wenns "Sein Superstar" ist), wo er doch im letzten Recall-Auftritt mit ebenso R'n'B schon schlecht gefahren ist und ich finde auch, dass er ähnlich wie Timo gekämpft hat. Wenn er aber eine angeschlagene Stimme hatte, berücksichtige ich das auch ein wenig, auch wenn ichs jetzt nicht so herausgehört habe. Ich persönlich fand aber die tieferen Lagen schlimmer als die höheren, der erste echt eine reine Zitterpartie waren und es nicht wirklich gut klangen. In den höheren Lagen mochte ich eigentlich die Power und das "Gejaule" was darin vorkam ganz gerne, auch wenn er mit jedem Refrain im Treffen der töne unsicherer wurde und am Ende echt enorm viel daneben ging. Alles in allem finde ich ihn gesanglich aber außergewöhnlicher als Timo und insgesamt hat mir sein Auftritt auch besser gefallen, weswegen ich Erwin auch noch eine Chance gegeben hätte.

Nora Ferjani
Ich persönlich fand die Songauswahl ursprünglich echt super gefällt, da ihre raue Stimme eigentlich zu einem Song von Amy Winehouse wirklich passt. Schlussendlich war es für mich eine Berg- und Talfahrt vom Gesang her. Sie hatte Passagen drin, die waren richtig passend und richtig, richtig gut, da kam die Stimme durch, da hatte die den Touch den auch Amy Winehouse hatte, andererseits waren da auch Passagen, die waren echt schwach, da hat der leichte Bumms von Amy gefehlt, da war es einfach nicht gut. Hätte insgesamt deutlich mehr erwartet, fand auch, dass sie stellenweise echt Timingprobleme hatte, wenn der Song diesbezüglich auch nicht der einfachste ist. Insgesamt fand ich sie aber eigentlich nicht schlecht, vor allem ihre Performance hat mir sehr gut gefallen, war insgesamt eher mittelmäßig, ist für mich also vollkommen unverdient rausgeflogen, aber gut die ist auch gegangen, weil sie ein Mädchen ist und sich durch die Attacken auf Maurice im Recall unbeliebt gemacht hat und nicht weil sie jetzt total schlecht war, naja, aber das ist halt DSDS-Standart. :/

Ricardo Bielecki
Ricardo hat mich wirklich überrascht, da ich ehrlich gesagt nicht erwartet hätte, dass er so eine Nummer gut singen kann, vor allem die ersten zwei Zeilen haben mich echt geflasht. Im Verlauf der Strophen fand ich gab es paar Unsauberkeiten, aber gegen Ende hat er es wirklich wieder rausgeholt, dort wurde es für mich auch gefühlvoll, was ich vorher etwas vermisst habe, da wars für mich ein wenig runter gesungen. Er benötigt für mich von allem noch etwas mehr Konsequenz und dann ist das ein Top-Kandidat, hat mir wirklich gefallen. Die Atmosphäre mit dem Klavier undso war auch wirklich schön. Kam zurecht weiter, war gut. :)

Tim David Weller
Ich mag den Song sehr, passte auch gut zu seiner Stimme und er war für mich der Kandidat, der am meisten für seinen Song gestorben ist, ihn wirklich gefühlt hat, hatte zwischendrin sogar mal kurz eine Gänsehaut und das soll auch was heißen. Klar saß nich jeder Ton richtig und manchmal war es auch mehr das rockige Rauchen als wirklich noch ein gesungener Ton, aber trotzdem war es leidenschaftlich und sehr gefühlvoll und alles in allem tonal trotzdem ein sehr guter Auftritt, die Performance fand ich auch gut, hat gepasst. Ich freue mich auch ,dass er es weiter geschafft hat, auf alle Fälle verdient, muss insgesamt nur noch ein bisschen sicherer werden. Nur die Geschichte mit Dieter ging mir da ein wenig auf den Nerv.

Lisa Wohlgemuth
SACHSEN FTW o/
Ich habe mic ehrlich gesagt sehr für Lisa gefreut, weil sie mir echt sehr, sehr sympathisch ist und sie halt die erste Sächsin ist, die es jemals in die liveshows geschafft hat und da halte ich natürlich auch ein wenig zu ihr.
Das Lied hat an und für sich ganz gut zu ihr gepasst, stellenweise Unsauberkeiten gab es trotzdem, aber ihre Performance war niedlich und ihr Lächeln ist einfach ansteckend. War schlussendlich kein Song wo man viel zeigen kann, weswegen ich hoffe, dass sie noch Songs singt wo entweder Power oder Gefühl verlangt wird, was sie beides eigentlich auch hat, wo sie am Ende vllt. mehr punkten kann, dieser Aufritt war in diesem Zusammenhang etwas falch. Aber sie hat es solide durchgesungen, insgesamt also eine gute Leistung mit mittelmäßigen Tendenzen, wo sie auf alle Fälle noch draufpacken muss, aber ist imo trotzdem zu recht weiter, hat sie gut gemacht. :)

Simone Mangiapane
Spätestens mit diesem Auftritt hat Simone restlos bewiesen, dass er zurecht in den Top-10 gelandet ist, war für mich nach Susan der beste Auftritt (das beste kam also zuerst und zuletzt, haha). Gab zwar imo ein paar Startschwierigkeiten, wo nichts schlecht war, aber wo man dachte "Da geht noch mehr", aber dann spätestens ab dem ersten Refrain hat er Vollgas gegeben, da war Power, da war Gefühl, die Töne hat er getroffen, auch wenn er sehr hoch und auf seine eigene Art und Weise singt. Ich glaube zwar, dass ich in einem Konzert mit der Dauer Kopfschmerzen bekommen würde, wegen der Tonhöhen, aber trotzdem war das einfach richtig, richtig bombastisch und alles saß wie eine eins, wirklich zurecht weitergekommen und würde, sollte die Leistung weiterhin so gut bleibe, auf alle Fälle ein Top-5-Platz verdient. Die Atmosphäre in dem Song war auch wirklich schön.

Rangliste:

1.Susan Albers
2.Simone Mangiapane

3.Beatrice Egli
4.Ricardo Bielecki
5.Tim David Weller

6.Lisa Wohlgemuth
7.Nora Ferjani

8.Erwin Kintop
9.Maurice Glover
10.Timo Tiggeler

sehr gute Leistungen
gute Leistungen
mittelmäßige Leistungen
schlechte Leistungen

Ich habe die Läcken mal extra gemacht, um zu symbolisieren, dass ich einige Leistungen echt dicht beieinander fand. Susan und Simone waren fast auf einer Eben, die Plätz 3-5 auch, dicht beieinander. Nora war zwar schon unbeständiger als Lisa, aber durch ihre durchaus sehr guten Momente doch näher an Lisa dran. Und die letzten drei haben sich auch nicht viel genommen, Erwin und Maurice hatten nur so eine Sache drin, die sie von Timo abgehoben und so besser dastehen lassen hat.

Alles in allem war ich mti der Show trotzdem sehr zufrieden, mit der Jury auch, die eigentlich insgesamt einen guten Job macht, Mateo jetzt in den Liveshows scheinbar auch wieder.
Nur die Moderatoren fand ich persönlich ein Qual. Ich mochte den Schreyl ja schon nicht mehr, aber so verpeilt wie Nazan teilweise echt war und wie albern Raúl einfach mal ist...Da muss ich echt sagen, dass das der Schreyl sogar besser gemacht, von Spanunng war insgesamt auch null zu spüren, zumindest in der Endentscheidung nicht mehr wirklich...Wo es der Schreyl übertrieben hat, wird diese hier teilweise gar nicht erst verursacht. Hoffentlich bessert sich das mit der Zeit noch. :/

LG Rexy

PS: Mein Staffel-10-Startpost wurde gestenr schon ergänzt, bin aber noch nicht wirklich fertig, versuche ich im Laufe der Woche soweit fertig zu bekommen, kann aber zeitlich für nichts garantieren, da ich die nächsten zwei Wochen schulisch arg eingespannt bin.

PS²: Ihr dürft eure Meinung, egal über was btw. auch gern kund tun, würde mich freuen. ^,^
LG Rexy

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Gucky

Gucky

gucci

Beiträge: 5 861

Bisafan seit: 4. März 2011

Lieblingspokémon: Karpador

  • Private Nachricht senden

454

Montag, 18. März 2013, 18:04

Du hast ja schon eigentlich alles gesagt, was ich auch so empfunden habe. :D
Ich war insgesamt von der Qualität recht positiv überrascht und erst recht für die erste Mottoshow. Das war in den vergangenen Jahren durchaus nicht immer der Fall.
Als erstes ist natürlich zu erwähnen, dass Lisa mit den meisten Stimmen weitergekommen ist. Ich meine, ich mochte sie von allen auch am meisten und habe mich total für sie gefreut, aber wenn man bedenkt, dass sonst fast immer die Jungs in der Zuschauergunst vorn liegen, war das absolut nicht zu erwarten. Dass Simone weiterkam war ok, auch wenn ich mir ein weiteres Mädchen mehr gewünscht hätte (wegen insgesamt dann 5:5 undso). Lustig übrigens, dass man beim lesen auf die Idee kommen könnte, dass es sich bei Simone eigentlich um ein Mädchen handelt, aber halt italienischer Name...

Die Jury war recht gut drauf, da kann ich nicht viel meckern. In den meisten Fällen haben sie auch fair bewertet (aber nicht immer, dazu komme ich dann noch). Nur die beiden Moderatoren waren erwartungsgemäss ein Totalausfall. Gut, von Raul erwarte ich da nicht viel, der kann sich halt noch steigern (sollte er dann aber auch schleunigst tun), aber warum Nazan so nervös war, kann ich nict erklären. Versprecher am laufenden Band, manchmal wirkte sie irgendwie desorientiert, wie es weiter geht. Die ist doch lange genug im Geschäft um zumidest eine befriedigende Vorstellung abzugenen. Und die Verkündung hätte unspannender nicht sein können. Kann man nicht ein Mittelmaß zwischen Endlosgelaber und Nullspannung finden?

Zu jeweiligen Leistungen sage ich jetzt nichts weiter, das hat Rexy schon ganz gut zusammengefasst. Aber insgesamt hatte eben aus meiner Sicht einige ein recht hohes Niveau und dass manche gleichzeitig Klavier spielten war wirklich gut. Bei Beatrice gehe ich davon aus, dass sie recht weit kommt, solange sie beim Schlager (den ich persönlich allerdings auch nicht mag) bleibt, zu ihr passt das. Ich denke, dass sie nur so sie selbst bleibt und sich halt am wohlsten fühlt. Und warum verbiegen, wenns nicht nötig ist? Auf Lisa hatte ich mich ja, wie gesagt, schon im Vorfeld gefreut bzw. gehofft, dass sie es schafft und ja, war ok. Das ist natürlich kein Lied, mit dem man besonders glänzen kann, aber gut gesungen hört man es doch immer wieder gerne. Da sehe ich auch noch genug Steigerungspotential.
Kommen wir noch zu Nora (und die hat meiner Meinung nach zumindest eine gute Leistung abgeliefert). Kann ich nicht verstehen, dass sie raus ist. Damit hätte ich niemals gerechnet, egal, was im Vorfeld war. Sie hat das, zugegebenermassen recht schwierige Lied, doch gut gesungen und an der Stelle habe ich auch Bohlens Kommentar nicht verstanden: "Du hast von Anfang an einen halben Ton zu tief gesungen." Ja, bin ich jetzt blöd? Aber ich erinnere mich noch gut genug an meinen Musikunterricht, in dem jeder das entsprechende Lied in der Tonlage, die jeweils am passensten ist gesungen hat. Ich kann mir vorstellen, dass sie das auch genau so mit ihrem Gesangstrainer zusammen geübt hat. Ich denke, man soll es zu etwas eigenem machen und nicht stur nachsingen? Unverständlich und leider eine Kandidatin weniger, die noch ein paar Runden mehr verdient hätte, um sich zu beweisen. :(

Safari:
Momentan kein Partnerava mit Missy! aber mit Nortia.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Rexy

Rexy

Spriting-Moderator [eingeschränkt aktiv]

  • »Rexy« ist männlich
  • »Rexy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 399

Bisafan seit: 13. September 2008

  • Private Nachricht senden

455

Donnerstag, 21. März 2013, 21:54

Danke Gucky fürs Posten hier, hoffentlich wird das nicht nur so ein abwechselndes Posten, sondern hoffentlich posten noch ein paar mehr, weil Mühe und Zeit kostet das, auch wenn mans vllt. nciht sieht, schon. :(

Jedenfalls stimme ich dir bezüglich Bohlens kommentar zu. Klar sollte man von den Tönen her nicht daneben sein, aber wenn man ein Lied vor allem komplett, solang es passt, höher oder tiefer singt, ist das eigentlich wayne (wobei da halt normalerweise Octavenunterschiede (sprich 8 Töne) gängiger sind), teilweise machen das internationale Acts sogar bewusst als Variationen quasi, auch wenns da nur einzelne Töne/Passagen sind.
Aber gut, mich würde es auch nicht wundern wenn Bohlen bewusst Kandidaten die er nicht weiterhaben will kategorisch schlecht kritisiert. Ist bei Nora jetzt vllt. nicht der Fall gewesen, aber wenn man sich an ältere Staffeln erinnert, gabs immer wieder mal Fälle, wo offensichtlich schlechte Leistungen von Bohlen irwi honoriert wurden teilweise akzeptable leistungen aber niedergeschmettert wurden.

Ansonsten so ein kleine Stichpunktnews über die Kandidaten und DSDS...

Kurznews
- die Kandidaten dachten Fairuz Fussi wäre sicher in den Top-10
- einige Kandidaten fanden Noras Ausscheiden nicht sonderlich schön
- Sarah Joelle Jahnel wettert nach ihrme Auszug gegen ehermalige Mitstreiter, meine es ginge im Loft wie im Puff zu und es gebe eine Kandidaten die extrem durchtrieben wäre, andere Auszügler bestätigten zumindest letztere Aussage teilweise
- Erwin Kintop lag mit 14 Jahren mit 2,7 Promille Alkohol im Krankenhaus (Alkoholvergiftung) auf Grund eines falschen Freundeskreise, der ihn regelmäßig zum Trinken verleitet hatte
- Tim David Weller findet das Weiterkommen bei DSDS besser als Sex
- DSDS-Zweitplatzierter der letzten Staffel Daniele Negroni ist als Backstagereporter für "Punkt 12" unterwegs und berät die Kandidaten
- vor einige Zeit haben die DSDS-Finalisten der 8.Staffel Pietro Lombardi und Sarah Engels geheiratet, Dieter Bohlen hält sein Versprechen ein und schenkt ihnen die Eheringe

Soweit so gut, ansonsten sind nun bereits die Songs der zweiten Mottoshow bekannt, die ich dann auch noch hier ziegen möchte.

Songs der 2.Mottoshow: Liebe ist...

Erwin Kintop: James Morrison - I Won't Let You Go
Ricardo Bielecki: James Arthur - Impossible
Tim David Weller: Espen Lind - When Susannah Cries
Timo Tiggeler: Passenger - Let Her Go
Lisa Wohlgemuth: Norah Jones - Don't Know Why
Beatrice Egli: Helene Fischer - Ich will immer wieder dieses Fieber spür'n
Maurice Glover: Seal - Love's Divine
Simone Mangiapane: Eros Ramazotti - Se Bastassa Una Canzone
Susan Albers: Mariah Carey - Open Arms

Mir persönlich sagt das Motto jetzt eher weniger zu, weils tendenziell einfach zu schnulzenlastig ist, wenngleich doch ein paar keckere Nunmmern dabei sind, wovon ich einige nicht mal ansatzweise kenne, was ich eigentlich ganz gut finde, für die Kandidaten allerdings auch nachteilig sein kann. Die meisten von ihnen haben ganz passande Songs gewählt, das Simone italienisch singt finde ich auch irgendwo interessant, mal sehen wie das ankommt. Bei Erwin bin ich skeptisch, kann ihn da nicht einschätzen, könnte gut werden oder wieder katastrophal. Ricardos Stimme passt imo auch nicht so zu seinem Titel, da wählt ihm irwi da Schluchzen, bin gespannt wie er es macht. Bei Timos Song musste ich irwi über die Gesangsstimme des Originalinterpreten schmunzeln, kann mir ihn noch gar nicht mit dem Titel vorstellen und Maurice wagt sich imo an eine für ihn zu große Nummer heran.
Der Rest passt, von Susan erwarte ich wieder eine großartige Leistung, Lisa wird den Song denke ich gan gut machen, ihre Stimme hat da teilweise einige Ähnlichkeiten, Tim wird seinen Song sicher auch ganz gutsingen, wenn mir da auch etwas der Rock fehlt und Beatrice wird wohl auch nicht enttäuschen, wenn ich es auch schade finde, dass sie einen Song singt, den sie im Verlauf des Wettbewerbs schonmal gesungen hat. Simone wird sicher auch ganz gut abliefern.

Was meint ihr?

LG Rexy
LG Rexy

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Gucky

Gucky

gucci

Beiträge: 5 861

Bisafan seit: 4. März 2011

Lieblingspokémon: Karpador

  • Private Nachricht senden

456

Samstag, 23. März 2013, 18:20

Danke Gucky fürs Posten hier, hoffentlich wird das nicht nur so ein abwechselndes Posten, sondern hoffentlich posten noch ein paar mehr, weil Mühe und Zeit kostet das, auch wenn mans vllt. nciht sieht, schon.


Ich befürchte auch, dass bald ein Moderator sagt, dass wir unsere Privatgespräche im GB weiterführen sollen. Erinnert mich fast ein bisschen an meinen Monolog im letzten Jahr beim Formel 1-Thema. :(

Naja, gespannt bin ich jedenfalls auf den heutigen Abend auch und mir gehts da wie dir, die Schnulzen sind eigentlich nicht so mein Fall. Hätte man damit nicht noch ein oder zwei Shows warten können? Wenn ich mir die Titel ansehe, kann ich auch nur sagen, dass ich die zum Teil nicht kenne. Mir sagen nicht mal alle Interpreten etwas. Hoffentlich kommen sie mir dann zumindest beim hören bekannt vor, damit man wenigstens beurteilen kann, wie gut sie interpretiert werden. Ansonsten lasse ich mich einfach überraschen.
Jetzt beginnt man ja schon wieder zu hoffen, dass nicht alle der Jungs weitergewählt werden. Und einige von denen sollten sich heute auch steigern und sich mehr darauf konzentrieren, worauf es ankommt. Wenn ich ein paar Dinge in deinen News lese, kann ich echt nur mit dem Kopf schütteln. Und echt? Bohlen hat denen tatsächlich Eheringe gekauft? :D Hat man erfahren, wie teuer die waren?

Was vielleicht noch gut wäre, wenn du bei der Zusammenfassung (und ich hoffe, dass du auch weiterhin eine postest) jeweils die Einschaltquoten dazu schreibst. Wäre mal interessant, wenn man diese Entwicklung im Verlauf der Staffel beobachten könnte.

Safari:
Momentan kein Partnerava mit Missy! aber mit Nortia.

Rexy

Spriting-Moderator [eingeschränkt aktiv]

  • »Rexy« ist männlich
  • »Rexy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 399

Bisafan seit: 13. September 2008

  • Private Nachricht senden

457

Samstag, 23. März 2013, 19:21

Nunja durchweg konstante Quoten habe ich gerade nicht gefunden, allerdings soll der Auftakt dieser Staffel der schlechteste aller Staffeln quotentechnisch gewesen sein, trotz der prominenteren Jury.
In der zweiten Castingfolge soll die Castingshow mit gerade mal 4,3 Millionen Zuschauern, sogar den schlechtesten Wert in der DSDS-Geschichte bis dato eingefahren haben, wenngleich man dennoch in der Zielgruppe 19-49 mit 2,8 Millionen Zuschauern (Marktanteil 21,9 Prozent) zwar bei RTL selbst den 1.Platz belegte im Vergleich mit anderen Sendern zur gleichen Zeit allerdings eher alt ausgesehen haben sollen. (Bspw. soll zeitgleich auf dem ZDF ein Dreiteiler 8,7 Millionen Zuschauer vor den Fernseher gelockt haben)

Soweit ich das kurz gelesen habe, sollen die Quoten/Zuschauerbeteiligung im Verlauf sogar unter 4 Millionen gefallen sein.

Nähere und aktuellere Angaben habe ich jetzt auf die Schnelle nicht finden können, aber unterm Strich denke ich, dass dies bisher quotentechnisch die schwächste Staffel darstellt, obwohl die Quoten bisher ohnehin von Jahr zu Jahr sinken.
Trotz der sinkenden Quoten ist btw. schon eine 11.Staffel DSDS angekündigt, soweit ich das mal irwo gelesen habe.

LG Rexy

PS: Werde jetzt aber immer mal danach suchen und das ggf. mit reinbringen. :)
LG Rexy

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Gucky

Rexy

Spriting-Moderator [eingeschränkt aktiv]

  • »Rexy« ist männlich
  • »Rexy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 399

Bisafan seit: 13. September 2008

  • Private Nachricht senden

458

Samstag, 30. März 2013, 19:33

Man (oder momenten scheinbar nur Gucky) kann auch so seinen Senf posten und muss nicht erst auf mich warten, jetzt muss ich schließlich doppelposten. :(

Jedenfalls bin ich dieses Mal etwas spät, aber ich kam in der Woche einfach nicht dazu, etwas in diesem Ausmaß posten zu können. Aber man sagt ja bekanntlich besser spät als nie, also hier kommt meine Einschätzung rund zur...

2.Mottoshow

Alles in allem war ich bei dem Schnulzenmotto vorher ein kleines bisschen negativ gestimmt, allerdings war ich von der Show insgesamt recht positiv überrascht, jedenfalls haben sich bis auf einen Kandidaten für mich insgesamt alle verbessert im Vergleich zur 1.Mottoshow und alles in allem fand ich diese Mottoshow echt ziemlich gut, bisher eindeutig gesanglich höheres Niveau als die zwei Staffeln zuvor.
Das Maurice rausgeflogen ist, kam für mich nicht überraschend, allerdings war in meinen Augen wieder nicht berechtigt, da gab es imo schlechtere Darbietungen.
Warum ich nicht überrascht war? Ganz einfach, an Hand der eingeblendeten Anruferkurven nach jedem Auftritt, war mir klar, dass Maurice gehen muss, ganz eifnach weil er mit Abstand die niedrigste Kurve hatte und diese Anrufekurven leider 2 Dinge erwecken.
1. "Omg mein Favorit steht gerade nicht so gut, gleich zehntausend mal für den Anrufen."
2. "Omg, jetzt wird jeder für den Kandidaten anrufen und mein Kandidat läuft Gefahr rauszufliegen, gleich mal für meinen Favoriten anrufen."
Was ich damit sagen will ist einfach, dass diese Kurven durch mehrere Effekte die sie hervorrufen für die Kandidaten an sich nichts nützen, da sie für und gegen sie verwendet werden (können). Das einzige was diese Kurven bringen ist halt, trotz geringer werdender Einschaltquoten, trotzdem eine ordentliche Anzahl an Anrufern, da si mit den Kurven eben das als einziges verursachen: Mehr Leute werden anrufen.
So sehe ich das jedenfalls...An sich eine bodenlose Frechheit, aber irgendwo auch marktstrategisch gut, ich meine die Leute werden ja nicht gezwungen anzurufen. Dass RTL/DSDS damit aber genau das bezwecken will, erscheint mir als einzig logische Konsequenz, schon wenn ich die Sache mit den Wackelkandidaten denke, wo man 1 Woche (!) für Cent-Beträge (die sich ja bekanntlich summieren) für seine Favoriten anrufen konnte/musste und wo RTL nat. schon allein der Zeit wegen mehr einnimmt, als in einer Abstimmung innerhalb einer etwaigen Top-15-Show, wie es sie die Staffeln vorher noch gab. Außerdem musste man da nicht mal anrufen, sondern konnte sogar online für einen geldlichen Betrag voten.
Nunja, ich vote eh nie, von daher. x)

Wie findet ihr diese Anruferkurven nach den Auftritten der jeweiligen Kandidaten?

So, aber nun zu den einzelnen Auftritten. :)

Maurice Glover
Ich persönlich habe ja schon bei der Songauswahl etwas den Atem angehalten, das ichs Seals "Love's Divine" einfach für eine zu große Nummer halte, wo eifnach ekiner so richtig dran kommt, zumal sie auch technisch nicht so einfach zu singen ist. Das was Maurice gezeigt hat, kam zwar bei weitem, wie erwartet, nicht an Seal heran und war auch noch weit von eine brillianten Leistung entfernt, aber er hat sich für die Schwierigkeit dieses Liedes ganz gut geschlagen, zumindest war es tonal weitestgehend in Ordnung. Den Anfang fand ich wirklich vortrefflich, nach hinten heraus wurde es dann schwächer, so ein paar Timingsachen kamen hinzu (wenn ich mich nicht verhört habe, war er beim 1.Refrain bspw. etwas zu früh dran), die Stimme wurde dünner. Alles in allem fehlte mir da halt der Soul in der Stimme und es war mir, auch wenn die Jury das anders sah, zu ausdrucksschwach, jedenfalls hat er es für mich, teils wohl auch der sichtbaren Nervosität geschuldet, das Lied eher runtergesungen, als in dem Song wirklich aufzugehen.
Trotzdem war die Leistung deutlich besser als die aus der 1.Mottoshow, recht gut fand ich. Er ist auf alle Fälle unverdient rausgeflogen, aber eine Überraschung war es wie ich es bereits erwähnt habe nicht. Ich denke, ebenso wie bei Nora, hat ihm die Recallsache und seine etwas arrogante Art ihm das Genick gebrochen, weil gesanglich hätte das noch ein paar Shows weitergehen müssen/können.

Lisa Wohlgemuth
Mit dem Lied hat sich Lisa in jedem Fall einen Gefallen getan, prognosierte ja vorher schon, dass das aufgrund ähnlicher Stimmen gut werden wird und das hat sich für mich in jedem Fall bestätigt. Der Song passte zur ihrer Stimme, wie die Faust aufs Auge und sie hat den Song auch sehr gut gesungen, gerade die, wie ich finde intime Atmosphäre, die sich entwickelt hat, hat mir echt gefallen. Es war zwar nicht bombastisch, aber dennoch sehr gut und eine Steigerung zur Vorwoche, war dieser Song immerhin nicht so ein "Lala-Song". Sie hatte imo ein paar Probleme in die höheren Lagen zu kommen, gerade am Anfang hat man das gemerkt. In der zweiten Strophe war glaube ich auch ein kleine Timingpatzer drin und eine Textunsicherheit, die sie aber gut überspielt, sowas nenne ich professionell. Alles in allem aber ein tolle Performance, gerade das Ende fand ich richtig toll, war nochmal ein wirklich guter Abschluss, der insgesamt sehr guten Performance, mit winzigen Schwächen. Zurecht weiter.

Erwin Kintop
Zum Glück war es nicht katastrophal und tatsählich eine gute Nummer für Erwin, die er, da muss ich Dieter Recht geben, in der ersten Strophe und teils auch den ersten Refrain richtig, richtig gut gesungen hat, danach gings leider zunehmend bergab und da muss ich den Kaulitz-Zwillingen recht geben, dass sein Geschluchze, was tendenziell wirklich toll ist, echt too much aufgetaucht ist und eigentlich, das richtige, saubere Singen stellenweise komplett weggefallen ist, was für mich bedeutet, dass Erwin seine Stimme da noch nicht so richtig im Griff hat und dort auf alle Fälle arbeiten muss. Ansonsten sollte er sich Lieder suchen, die nicht in abnormale Höhen gehen, weil das Ende war dann wirklich wieder scheußlich. Alles in allem war es aber ein deutliche Verbesserung zum letzten Mal, stellenweise mit sehr guten Stellen, allerdings ebenso auch scheußlich, insgesamt also eine durchwachsene Performance mit guten Stellen, dennoch zurecht weiter, imo.

Susan Albers
Nach Dion jetzt Carey, fehlt eigentlich noch noch die Houston haha.
Jedenfalls hat Susan wie gewohnt bombasitisch abgeliefert, gerade die Höhen und die Power sind so richtig ihre Stärke und das hat sie auch dieses Mal wieder gezeigt, technisch gibt es echt nichts zu bemängeln. Wenn es einen Kritikpunkt gibt, dann ist das derselbe aus Mottoshow 1, den sie aber selbst kennt, wie der Einspieler schön zeigt, nämlich die Emotionen nach außen zu tragen. Sie singt zwar echt geil, allerdings muss sich das noch irgendwie nach außen tranportieren können und dann gibt es an ihr echt nichts mehr zu meckern.
Alles in allem trotzdem wieder hammergeil und mehr als nur zurecht weiter.

Timo Tiggeler
Eins muss ich Timo lassen, er hat sich auch wirklich gesteigert, also während "Viva La Vida" tonal eine Katastrophe war mit der ganzen Presserei, hat er diesen Song echt deutlich besser gesungen. Tonal habe ich eigentlich gar nicht viel zu meckern, es klang insgesamt auch angenehmer, nur sollte er das Mikrofon manchmal etwas weiter wegnehmen, weil es teilweise zu sehr am/im Mudn war und da einige Silben es vollkommen im Nirgendwo verschwunden sind. Während ich es letztes Mal zu gepresst fand, war es dieses Mal zu gehaucht für mich, jedenfalls fehlte mir da jegliches Gefühl, was war bis kurz vor Schluss nur runtergesungen. Am Ende, wo er ein wenig höher gegangen ist, kam er etwas aus sicher heraus und es kam ein wenig was herüber, so hätte ich mir das das ganze Lied gewünscht. Alles in allem war die Leistung nicht herausragend, aber ganz gut, wenn auch die Gesamtperformance, abgesehen vom rein tonalen, halt eher durchschnittlich, überschaubar war, jedenfalls nichts was man dauerhaft hören will. Ich persönlich hätte ihn ja am Samstag rausgeworfen, muss jetzt nach nochmaligem hören im Vergleich mit anderen sagen, dass er doch zurecht weiter ist, da dann doch jemand anderes schlechter war, lange bringt er es aber echt nicht mehr.

Simone Mangiapane
Ich muss persönlich sagen, dass sein Song jetzt nicht so mein Fall war, was aber nicht heißt, dass es nicht trotzdem gut war. Ich fand es gesanglich wirklich wieder echt klasse, wenn am Anfang auch noch etwas schwächelnd, aber ab da, wo er den Refrain etwas höher gesungen hat, wurde es wieder richtig gut und von der Performance und der Ausstrahlung fand ich es besser als die Woche davor, auch vom Outfit, dafür fand ich das Gefühl und die leidenschaft in der 1.Mottoshow besser, insgesamt also irgendwo gleich, persönlich hat mir aber die Nummer aus der Woche zuvor besser gefallen, trotzdem zurecht weiter.

Tim David Weller
Eigentlich habe ich ja gedacht, dass Tim der Song trotz fehlendem Rock ganz gut liegt, aber da habe ich mich ein wenig getäuscht. Klar der totale Timingpatzer war fatal, aber wäre sonst alles tiptop gewesen, hätte man da gut darüber hinweg sehen können, aber wie Bill richtig sagte, waren da viele tonale Unsauberkeiten dabei, stellenweise war es wieder nur gegröhlt, anstatt gesungen. Zwar gab es auch richtig gute Passagen, weil seine Stimme an sich eigentlich wirklich gut ist, aber er ist ein pures Nervenbündel (welches mit dem Drumherum zumindest mich auch tierisch nervt) und das macht sein Performances deutlich schlechter, als sie eigentlich hätten sein können. Ansonsten fand ich auch, dass es in der 1.Mottoshow viel mehr Gefühl gezeigt hat, obwohl es dieses Mal vom Motto her mehr verlangt gewesen wären. Alles in allem für mich die einzige Verschlechterung zur Show davor und nach dem zweiten Hören, wäre nun er derjenige, den ich nach Hause geschickt hätte, da doch einiges an Mangelerscheinungen in dem Song erschien ist.

Beatrice Egli
Ich mag Schlager ja nach wie vor nicht, aber noch nie hat bei DSDS den Schlager so gut und positiv herübergebracht wie Beatrice und ich mag das Mädel einfach, sie hat einfach eine enorme Bühnenpräsenz, die sie vor allem bei diesem Auftritt auch wieder so richtig gezeigt hat; ich schau ihr eifnach gerne zu und höre ihr, trotz Schlager, auch gerne zu und wenn es jemand verdient hat mit diesem Genre weit zu kommen, dann sie, bei Schlagerleuten aus den vorherigen Staffeln, hätten viele eher gehen müssen imo, sie definitiv nicht. Was auch dieses Mal um Meilen besser war, war ihr Outfit, das hat schon etwas popiges, ebenfalls ihre Performance, war sehr frisch, teilweise echt keck mit einigen Moves, war echt eine sehr positive Überraschung. Das einzige was man "kritisieren" kann war der eine lufttechnische Aussetzer am Ende, wo der Ton nicht so richtig rauswollte, aber das ist eine Kleinigkeit die man auf alle Fälle übersehen kann und alles in allem fand ich sie aufgrund ihrer Ausstrahlung ihrer Performance dieses Mal sogar besser als Susan, für mich sogar der beste Auftritt des Abends, was ich irgendwie erstaunlich finde. ^^'

Ricardo Bielecki
Holla, für mich echt die Überraschung des Abends und zwar deshalb, weil ich nicht gedacht hätte, dass Ricardo so schluchzen kann, kommt damit ja schon ziemlich nah an Erwin dran, auch wenn Ricardo das finde ich viel besser unter Kontrolle hat. Ingesamt war zwar tonal nicht alles perfekt und sein Klopfen auf die Brust ging mir auch etwas auf die Nerven bzw. war teilweise durch eine dadurch leicht vibrierende Stimme vllt. auch unvorteilhaft, ABER dafür war er für mich der einzige am Abend, der richtig gelitten, sich quasi richtig reingekniet hat (neben Erwin, der da halt aber später die Kontrolle drüber verloren hat) und gerade das hat für mich die Gesamtleistung von ihm enorm in die Höhe gepusht und ihn enorm aufgewertet. War zwar insgesamt nicht die beste Leistung, dafür aber meiner MEinung nach die emotionalste und insgesamt trotzdem wieder sehr gut, zurecht weiter, ebenfalls.

Somit habe ich die Einzelbewertungen nun weg, insgesamt war ich wiegesagt sehr mit der Show zufrieden.
Was mir nur etwas komisch vorkam, war das Liebesgeständnis von Erwin an Lisa, was später auch zurückkam. Ich meine, die Show hieß "Liebe ist..." und DSDS-Pärchen sind mittlerweiel auch Standart, war dazu auch noch das DSDS-Ehepaar Pietro und Sarah, dessen Performance ganz gut fand, auch wenn ich mir nicht sicher bin ob es Playback war oder nicht, anwesend...Also ich glaube, da wird nicht wirklich etwas draus und es ist nur irgendwie Masche, zumal Erwin im Gegensatz zu Lisa auch noch minderjährig ist. Natürlich ist Liebe möglich, aber es könnte ebenso zu Komplikationen führen.
Ansonsten sei noch gesagt, das Pietro ja immer noch nicht sprechen kann, fürchterlich, aber der hat Muckies bekommen, holla die Waldfee. :o

Wie fand ihr die Performance von Sarah Engels und Pietro Lombardi?
Was haltet ihr von der Liebesgeschichte von den Kandidaten Erwin Kintop und Lisa Wohlgemuth?


Rangliste:

1.Beatrice Egli
2.Susan Albers

3.Ricardo Bielecki
4.Simone Mangiapane
5.Lisa Wohlgemuth


6.Maurice Glover
7.Erwin
Kintop
8.Timo Tiggeler
9.Tim David
Weller

sehr gute Leistungen
gute Leistungen
mittelmäßige Leistungen
schlechte Leistungen

Quoten:
ab 3 Jahre: 3,54 Mio (= Platz 7; 11,6%)
14-49 Jahre: 2,1 Mio (= Platz 1; 18,5%)
14-59 Jahre: 2,7 Mio (= Platz 2; 16,1%)
Quelle

Auch wenn ich dafür keine konkreten Zahlen hab, schnitt die 2.Mottoshow quotentechnisch noch schlechter ab als die 1. und musste an diesem Abend insgesamt gegen "Wetten, dass...?" zurückstecken.
______________________________________________________________

So, das also soweit zur 2.Mottoshow, folgen jetzt noch schnell die Songs für die 3.Mottoshow in etwas mehr als einer Stunde. :P

Songs der 3.Mottoshow: Let's Party

Erwin Kintop: Usher feat. Pitbull - DJ Got Us Fallin' In Love
Ricardo Bielecki: Swedish House Mafia feat. John Martin - Don't You Worry Child
Tim David Weller: Gusttavo Lima - Balada (Tchê Tcherere Tchê Tchê)
Timo Tiggeler: Die Höhner - Viva Colonia
Lisa Wohlgemuth: Lykke Li - I Follow Rivers
Beatrice Egli: Andrea Berg - Du hast mich tausendmal belogen
Simone Mangiapane: Phil Collins - You Can't Hurry Love
Susan Albers: David Guetta feat. Sia - She Wolf (Falling To Pieces)

Also tendenziell freut mich das Motto ja, aber ich glaube, dass man sich bei der Songauswahl eher auf eine katastrophale Mottoshow einstellen sollte.
Wie Tim und Timo mit fremden Dialekten oder eine fremden Sprache überzeugen wollen ist mir fraglich, gerade Tims Stimme passt null zu seinem Song, der zudem noch arg schnell ist, was noch mehr Textpatzer ermöglicht, wobei der Song in diesem Fall sogar strategisch klug wäre, weil da eh keine ein Wort versteht, lol.
Beatrice wird sicher überzeugen können, auch wenn das für mich jetzt kein Partysong ist, da gibt es bessere Schlager. Simones Song ist halt eher Party, ich glaube er wird von der Performance Probleme haben, von der Stimme her passt der Song aber eigentlich ganz gut zu ihm.
Erwin wird denke ich wieder total in die Hose gehen und ähnlich schlimm werden wie in Mottoshow 1.
Bei Susan und Lisa bin ich einfach extrem gespannt, da die Songs denke ich für beide eine Herausforderung werden, es kann gut werden, kann aber auch kritisch werden, hoffe für beide jedoch beste Ergebnisse.
Ricardo kann ich mir in seinem Song gerade so gar nicht vorstellen, da lasse ich mich eifnach überraschen.
Alles in allem wird Beatrice denke ich die besten Karten haben, andere hätten dafür aber deutlich mehr Potenzial zu überraschen, besodner freue ich mich nämlich auf Susan und Lisa und drücke beiden die Daumen, weil "I Follow Rivers" eigentlich nicht schwer ist und bei Susan, weil sie bereits mit "Firework" zeigte, dass sie solche Songs unter Umständen durchaus auch kann.

Jetzt seid ihr dran, hoffentlich postet noch einer (bitte Gucky "heul").

LG Rexy
LG Rexy

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Gucky

Gucky

gucci

Beiträge: 5 861

Bisafan seit: 4. März 2011

Lieblingspokémon: Karpador

  • Private Nachricht senden

459

Samstag, 30. März 2013, 20:21

Man wartet aber gern, und liest sich durch, was du sagst, weil man vieles schon wieder vergessen hat. :D

Ich fand die Sendung jedenfalls auch besser, als ursprünglich vermutet und ich habe auch fast (zu der Ausnahme gleich mehr) alle Lieder gekannt, obwohl es mir beim Lesen der Titel zuerst garnicht so vorkam. Aber doch, war ganz gut und unschnulziger, als eben befürchtet.
Für mich auch die totale Überraschung des Abends: Ricardo. Und von ihm stammt auch das Lied, von dem ich mich nicht erinnern kann, es schonmal bewusst gehört zu haben. Mir hat es aber so gut gefallen, wie selten ein von den Kandidaten gesungenes Lied. Es hätte auch von ihm sein können. Und ja, mich haben seine Gesten auch etwas genervt, mal kurz sowas machen, ok... aber bitte nicht übertreiben, aber damit konnte ich gut leben und für mich war das der beste Auftritt des Abends.
Auch Simone will ich eigentlich noch nicht missen. Dass er Ramazotti singt, passt halt und das ist natürlich auch DAS Lied von ihm, das jeder kennt. Hat mit trotzdem gut gefallen und die Kritik, dass er "die Bühne nicht ausfüllt" kann ich nur teilweise nachvollziehen. Zu ihm passt es so, würde er sich verkleiden, ich weiss nicht, ob er dann noch er selbst wäre und ob das auch auf seinen Gesang abfärben könnte.
Lisa steht bei mir auch nach, wie vor ganz oben. Klar gibt es noch die eine oder andere Kandidatin, die etwas besser singt, aber vom ganzen Auftreten her ist sie mir total sypathisch und auch der kurze Einspielfilm vorher hatte was, lustig und ein bisschen verrückt. Ich hoffe, sie bleibt drin.
Der Titel von Beatrice war für mich schon fast etwas zu... ähhmmm... fröhlich oder so. Im Schlagerbereich gibts da sicherlich noch ein paar langsamere Lieder. Vielleicht war das aber auch mit Bedacht gewählt. Ich glaube, die Zuschauer stimmen eher ab, wenn sie ein bisschen mitgehen können (oder wie ich das sonst nennen soll). Dass sie jetzt "Du hast mich..." singt, finde ich etwas einfallslos. Das habe ich von ihr schon oft genug gehört. Ich glaube nicht, dass sie gerade bei diesem Thema nicht etwas noch besseres hätte finden können.
Tja, das waren die Leute, die mir am meisten im Gedächtnis geblieben sind. Die Rauswahl war schon gerechtfertigt, da will ich auch nicht weiter meckern, zumal er nicht gerade mein Liebling war.

Wenn ich mir so die Quoten ansehe, das sieht nicht besonders aus. Mal sehen, wie es heute läuft, bei weniger Konkurrenz. Aber zufrieden können sie damit nicht sein. Nicht, dass es noch zu Super RTL abgeschoben wird, wie es gerade der Serie Dallas ergangen ist. :D
Naja, der Rest (also alles zur heutigen Sendung unso) muss warten, weils jetzt schon angefangen hat.

Safari:
Momentan kein Partnerava mit Missy! aber mit Nortia.

Gucky

gucci

Beiträge: 5 861

Bisafan seit: 4. März 2011

Lieblingspokémon: Karpador

  • Private Nachricht senden

460

Freitag, 5. April 2013, 19:14

Und dabei wollte ich schon lange geantwortet haben, hab doch schon wieder alles vergessen, was ich sagen wollte...

Jedenfalls hat das Motto ja schon erahnen lassen, dass wir nicht mit sängerischen Glanzleistungen rechnen sollten und es wohl eher so ein bisschen um die Show geht und darum, wer das Publikum am besten in Partystimmung bringen kann. Und da kann ich auch gleich mit dem Ende beginnen: der Abflug von Timo. Oje, also wirklich, mit so einem Karnevals-Knaller kann man vielleicht noch das Kölner Publikum begeistern, aber der Rest von Deutschland wird wohl die Hände über dem Kopf zusammengeschlagen haben und hatte dementsprechend auch keine Hand fürs telefonieren mehr frei. Nicht gut gesungen vorgetragen und so verliert man leider zurecht die Abstimmung.
Ansonsten kann ich in den meisten Fällen mit einem Auge zudrücken maximal ein Gut verteilen. Z.B. fand ich Ricardo und Simone, die ich vorige Woche noch so lobte, halt echt nur guten Durchschnitt, aber das lag halt wohl an den Liedern, die ich entweder eh nicht so besonders finde oder die sie selbst nicht optimal präsentieren konnten.
Gestaunt habe ich (mal wieder) über Lisa. Vielleicht können viele das Lied mittlerweile nicht mehr hören (von mir aus), aber sie hats echt süss rübergebracht und da muss ich mich Bohlens Meinung mal anschliessen (kommt ja selten genug vor) und mir hats Spass gemacht, ihr zuzusehen. Der Knaller war natürlich ihre Tanzeinlage am Schuss ich dachte nur was zum... :smalleyes: das war genial und wer hätte das gerade von ihr erwartet. Ich hab bei der Wiederholung extra darauf gewartet, es nochmal zu sehen.
Wen ich noch speziell erwähnen möchte, ist Tim David. Der bekam ja auch nicht gerade die überragenden Kritiken, aber keine Ahnung, vielleicht lag es nur an dem Lied (das ich zwar leicht bekloppt finde, aber trotzdem gerne höre), aber mir hat sein Auftritt gefallen. Wobei ich halt als Vergleich die anderen Kandidaten heranziehe, die ich wie gesagt alle nicht so berauschend fand. Allerdings muss ich hinzufügen, dass die beiden anderen Mädels auch ihren guten Eindruck bestätigen konnten und zum Glück haben das die Zuschauer bis jetzt honoriert. Wäre wirklich ungerecht gewesen, eine von ihnen rauszuwerfen.

Safari:
Momentan kein Partnerava mit Missy! aber mit Nortia.