Vote der Woche (01.01.-08.01.2012)

    • Vote der Woche (01.01.-08.01.2012)

      Pokémon ist für mich vor allem das Spielen... 248
      1.  
        der Hauptgeschichte! (129) 52%
      2.  
        mit Freunden und bei Turnieren! (25) 10%
      3.  
        Beides gehört zusammen und macht gleich viel Spaß! (94) 38%
      Im ersten Vote der Woche des neuen Jahres 2012 geht es um die Frage, wie die Fans Pokémon am liebsten bzw. am meisten spielen. Viele Pokémon-Spiele wie die Haupteditionen (z.B. Schwarz/Weiß) oder auch Ableger (z.B. Pokémon Mystery Dungeon) besitzen neben der alleine spielbaren Hauptgeschichte auch einen Mehrspielermodus. Welcher Teil macht dir am meisten Spaß? In den Kommentaren könnt ihr gerne auch auf die Spiele eingehen, die besonders gerne gespielt wurden bzw. welche besonders gut für das Alleinespielen oder Multiplayer geeignet sind.

      Zur Übersicht der bisherigen Vote der Woche bei uns...
    • Der erste Vote in diesem Jahr, der schon für Interesse und Neugierde sorgt. Schön :-D

      Ich habe für beides abgestimmt, also sowohl für die Hauptgeschichte als auch für die Turniere, weil beides meiner Meinung nach Pokémon ausmacht.
      Die Hauptgeschichte zwingt den Spieler regelrecht dazu, die neuen Orte und Städte zu erkunden, die für ihn vielleicht noch neu sind. In jeder Story gibt es eine böse Organisation, deren Pläne man erst verstehen bzw. nachvollziehen muss. Sie bringen einem das Gefühl gebracht zu werden, indem man diese Bande aufhält etwas Hinterhältiges mit den Pokémon zu machen. Außerdem erfährt man in der Haupterzählung genanueres über die Legenden, die meist das Land erschaffen haben, in dem das Spiel spielt.
      Aber neben dieser lehrreichen Story gibt es auch spannende Kämpfe, die man per Wi-Fi entweder mit Freunden oder Unbekannten bewältigen kann. Sie zeigen einen, wie gut man wirklich ist, ob sich nun verbessern muss oder nicht. Sie bringen Freude und Herausforderung.

      Für mich ist beides wichtig, sowohl die Hauptgeschichte, die den Spieleer wichtige Dinge über die Region erzählt und, wenn man neu ist, die Grundlagen des Kämpfens beibringt, als auch die Wi-Fi Kämpfe, die zeigen, wie man sich entwickelt hat und ob man noch an sich arbeiten muss. Beides mach Pokémon meiner Meinung aus.
    • Bei mir ist es auch die Hauptstory! Die finde ich am Besten, da man immer ein Ziel voraugen hat, um zutrainieren.
      Allerdings habe ich auch kein Wifi und kann daher nicht mit anderen Kämpfen oder Tauschen...und keiner meiner Freunde hat Pokemon... :thumbdown:
      Naja...vllt wird sich das ja auch noch ändern! ;)
      Wer hat Lust, Animal Crossing New Leaf zu spielen? Einfach melden^^
      Mein FC: 1005-9477-8235

      crimescene.forumprofi.de/ Ein Forum über Crime Serien, Fußball, Pokemon, AC etc.


      Neuer Benutzername. Ehemals lucia.fan1708
    • Ich tippe auf beides (auch wenn ich kein Wifi habe XD)
      Was wäre das spiel ohne ein Story?
      Un die lustigen Kämpfen??
      Hey mal sehen was für Pokemon ich Treffe!
      Wääh ich bin auf ein Ditto getreten! Mal sehen was es hier gibt! Wääh ich bin auf ein Ditto getreten!
      Jetzt reichts mir ich gehe nach Hause! Wääh ich bin auf ein Ditto getreten!
      Ditto y u no let me go homeლ(ಠ益ಠლ)
    • Am Besten ist doch immernoch die Hauptstory.... und ohne Tauschen kriegt man ja keinen vollen Dex - aber außer dem Tauschen
      mach ich eigentlich nix mehr im Mehrspielermodus. Is dann irgendwann auch nicht mehr sehr viel spannender als allein.
      Wenn man mit der Story durch ist und der Dex voll ist - dann legt man das Spiel so oder so irgendwann wieder weg, auch wenn man
      ein, zwei Kämpfe mit anderen ausgetragen hat...
    • Beides ist auch für mich wichtig.
      Vor Allem die Hauptgeschichte, sie macht sehr viel Spaß, ist aber leider viel zu kurz. Deshalb ist es auch wichtig, was man mit den verbleibenden Spielmöglichkeiten anfängt - da ist es nämlich am Lustigsten mit Freunden zu spielen. Deshalb beides.
      Vermutlich sehr wenig aktiv oder gar inaktiv...
    • Pokémon spiel ich eigentlich nur wegen der Hauptgeschichte. Die finde ich meistens am besten und ich finde es mühsam dannach immer ein Team zu erstellen, auf die DVs / EVs zu achten, etc. Das mache ich eher selten. Ich spiele die Hauptstory durch und dannach lass ich das Spiel eigentlich liegen und ich beschäftige mich dann mit was anderes. Zwar wenn ich jemanden finde, gegen den ich kämpfen kann, macht das mir nicht soviel Spaß wie die Hauptstory.
    • Für mich ist es vorallem das Spielen der Hauptgeschichte. Natürlich liegt das auch daran, dass niemand mit mir spielt :( bzw, dass ich kein Wifi habe, aber so ist es nun eben mal.
      Bei Ranger3 ist man bei einigen Missionen auf Mitspieler angewiesen, was mich bei Deoxys vor ein echtes Problem gestellt hat, aber da habe ich auf einem Pokemonday freundliche Mitspieler gefunden und das hat auch Spass gemacht. Aber hauptsächlich wird es bei mir immer um die Hauptgeschichte gehen.
      Tuska Sommer, Sonne, Kaktus. Playing Federball on the beach.
      Blauer Himmel, gute Laune and a beautiful girl auf'm Schoß.
      Helge Schneider
      Momentan mit einem Ava von Missy!
    • Ich kann getrost schreiben, dass mir beides gefällt, ich aber dennoch nicht beides gewählt habe. Die Hauptgeschichte ist zwar nicht immer unglaublich spannend (Gut, das mag auch daran liegen, dass sie das schwer sein kann, wenn man ein Spiel 1000x durchspielt. *cough*), aber dennoch ein wichtiger Teil und kommt mir manchmal so vor wie ein interaktives Buch. Ist es im Grund auch.
      Das Spielen mit Freunden ist im Prinzip ganz toll und in Turnieren wäre es das sicher auch, nur die Freunde (wovon auch nur eine bei mir Pokémon hinterherfiebert) sind nicht immer ganz einverstanden mit dem gegeneinander Spielen und für Turniere bin ich oft einfach zu faul und schätze mich als viel zu unzuverlässig ein. Kann halt nur schwer zu bestimmten, abgemachten Zeiten irgendwo sein und irgendwas machen. ;P

      »You can't write charming without Armin. ♥«
      Partnerava mit Jäger Boombastic
    • Ich spiele am liebsten mit Freunden. Die Hauptgeschichte ist zwar immer gut, aber wenn man sie mal durch hat, dann wird einem langweilig. Wenn ich aber mit Freunden spiele, dann kann ich gegen stärkere Gegner als die ingame Trainer kämpfen. Da kommt dann Strategie in Frage und das ist das, was ich beim Pokemon am aller Meisten mag.
    • Ich habe zwar für Hauptgeschichte gestimmt, aber teils ist es auch mit Freunden Pokemon spielen. Denn die Hauptgeschichte macht mir natürlich sehr viel Spaß, auch wenn es leider manchmal Gute und in einer Edition auch ne nicht besonders spannende Story gibt, ich nenn mal nicht den Namen. Da es einfach die Story ist und zumindest beim ersten Mal, durchspielen, ein tolles Erlebnis ist. Zum anderen spiele ich zwar keine Turniere, aber dennoch macht das Spielen mit Freunden, nicht in Turnieren, sondern an sich zusammen Pokemon "zocken" sehr viel Spaß. Das heißt ich bin zu beiden hingezogen.