Ankündigung Duellzonenrekorde (Kampfbaum & Co)

    Ihr habt Fragen zu Pokémon Sonne und Mond? Informiert euch auf Bisafans.de über die Spiele oder stellt Fragen an unsere Community!
    • Im Doppelkampf-Modus ist mir mit folgendem Team eine Serie von 259 Siegen gelungen. Gewinnpunkte habe ich aktuell 2141.

      Unten habe ich noch einige Gedanken zum Team und zum Kampfbaum an sich niedergeschrieben, wer Lust und Interesse hat, möge scrollen.


      ......Kapu-Riki
      Kapu-Riki @ Blitztafel
      Fähigkeit: Elektro-Erzeuger
      Scheues Wesen
      4 KP / 252 Sp.Atk / 252 Init
      - Donner
      - Zauberschein
      - Voltwechsel
      - Schutzschild
      .
      ......
      Pelipper
      .
      Pelipper @ Fokusgurt
      Fähigkeit: Niesel
      Mäßiges Wesen
      4 KP / 252 Sp.Atk / 252 Init
      - Orkan
      - Siedewasser
      - Rückenwind
      - Schutzschild
      .
      ....
      Latios
      .
      Latios @ Dracium Z
      Fähigkeit: Schwebe
      Scheues Wesen
      4 KP / 252 Sp.Atk / 252 Init
      - Draco Meteor
      - Donner
      - Surfer
      - Schutzschild
      ......Mega-Scherox
      Scherox @ Scheroxnit
      Fähigkeit: Techniker
      Hartes Wesen
      212 KP / 252 Atk / 44 Init
      - Käferbiss
      - Patronenhieb
      - Schwerttanz
      - Schutzschild



      Anmerkungen zum Team

      Pelipper und Kapu-Riki bilden ein wahnsinnig gutes Duo, da die Kombination Elektro, Flug und Wasser eine hervorragende Typenabdeckung hat und es nahezu kein Pokémon gibt, egal wie bulky, das Donner und Siedewasser überlebt. Ich denke, wie das Team funktioniert ist klar und auch die Sets sind größtenteils selbsterklärend; nur ein, zwei Kommentare möchte ich machen:

      Voltwechsel auf Kapu-Riki ist sehr nützlich und hat sich im Laufe der Zeit als unentbehrlich erwiesen - nicht nur um beim Auswechseln noch ein bisschen Schaden zu machen, wenn man schneller als beide Gegner ist (was sehr häufig der Fall ist) und mit Donner keinen K.O. landen kann (was eher selten der Fall ist), sondern insbesondere bei gegnerischem Anti-Wetter. Denn dann wird Pelipper ausgewechselt, mit Kapu-Riki Voltwechsel eingesetzt und Pelipper direkt wieder in den Kampf geschickt, um den Regen zurückzubekommen. Das klappt in 90% der Fälle und funktioniert vor allem auch dann, wenn der Gegner Mega-Glurak Y, Mega-Despotar oder Mega-Rexblisar hat, die bei der Mega-Entwicklung erneut die Wetterfähigkeit auslösen, da die Mega-Entwicklung am Anfang des Zugs passiert. Und so wird direkt in Zug 1 Blizzard-Spam, verstärkte Feuer-Attacken, Solarstrahl etc. verhindert.

      Für das Pelipper-Set gehen die Credits an ElektechN9ne, mit dem ich teilweise am Team geschraubt habe und ohne dessen Einfluss ich wohl nicht so schnell darauf gekommen wäre, es mit vollem Init-Investment zu spielen und ihm einen Fokusgurt zu geben. Max Init ist im Kampfbaum aber mehr als sinnvoll, weil unglaublich viele Pokémon ohne Init-Investment gespielt werden und somit bis zu Base 95 von Pelipper überholt werden; insbesondere gegen einige Pflanzen, die an Orkan sterben, sowie sehr viele Pokémon mit Wasserschwäche ist das hilfreich. Zudem überholt es im Rückenwind alle Pokémon bis über Base 150. Der Fokusgurt ist, wie ich schnell gemerkt habe, das einzig wahre Item auf Pelipper, weil Elektroattacken und Gesteinsattacken enorm häufig sind und der gute Vogel doch nicht ganz so bulky ist, wie ich dachte. Dazu kommt, dass er als Regenbringer natürlich super wichtig ist und in einigen Kämpfen den Regen wieder bringen muss, sodass es fatal wäre, wenn er am Anfang direkt besiegt wird.


      Niederlage

      Verloren habe ich wegen eines Freezes am Anfang des Kampfes und insbesondere einer in einem verdammt ungünstigen Moment einsetzenden Flinkklaue am Ende. Allerdings ist mein Motto im Kampfbaum, dass man mindestens einen solchen unschönen Zufall pro Kampf wegstecken können muss und das ist mir bis dahin auch in einigen Kämpfen gelungen, allerdings habe ich in diesem leider am Anfang eine schlechte Entscheidung getroffen, durch die ich dann am Ende ein 2vs2 hatte, wo die erwähnte Flinkklaue mir das Genick gebrochen hat.
      Folgenden Fehler habe ich am Anfang gemacht: Der Gegner hat mit Rexblisar und Kommandutan geleadet, die beide potenzielle Gefahren sind, durch Hagel und Bizarroraum. Rexblisar hatte nicht Hagelalarm, allerdings hätte es diesen noch mit einer Mega-Entwicklung auslösen können und da es der 260. Kampf war, bin ich eigentlich stark davon ausgegangen, dass es Mega-Rexblisar war (jeden 10. Kampf kommt eine besondere Person, die besonders stark ist). Demnach habe ich meine übliche Taktik eingesetzt, wenn gegnerisches Wetter droht: Pelipper auswechseln (in dem Fall zu Scherox), mit Tapu Koko Voltwechsel auf Kommandutan und Pelipper direkt wieder rein. Allerdings war Rexblisar erstaunlicherweise kein Mega, und auch Kommandutan war kein Bizarroraum-Set, sondern das Donner-Set mit Voltium Z, das ich schon häufig angetroffen habe und das mir in diesem Fall leider Scherox im Switch direkt OHKO't hat. Im nächsten Zug habe ich mit Kapu-Riki Kommandutan gekillt und mit Pelipper Rexblisar auf 1 KP gebracht (Fokusgurt), während Blizzard Pelipper nicht getroffen hat, Kapu-Riki aber leider schon und dieses zudem eingefroren hat. Rexblisar habe ich dann mit Pelipper gekillt, während Sen Long, das in den Kampf kam, mit Schallewelle Kapu-Riki, das natürlich nicht aufgetaut ist, getötet und Pelipper 60% gezogen hat.
      Nun hatte ich also die 2vs2-Situation, das letzte Pokémon meines Gegners war Grypheldis. Ich hätte jetzt problemlos Sen Long mit Latios ausschalten können; Grypheldis wäre mit Pelipper und Latios kein Problem gewesen. Doch die Flinkklaue von Sen-Long aktiviert sich, es killt mit Schallwelle Pelipper und zieht Latios 60%, während Latios Sen Long OHKO't. Grypheldis hat in diesem Zug Angeberei auf Latios gemacht und ich hätte ab da enorm viel Glück gebraucht, um das noch zu gewinnen. Ich bringe den ersten Angriff sogar durch, ziehe Grypheldis mit Donner knapp über 50%, werde aber von Strafattacke gekillt. Wie gesagt, das war natürlich nicht die erste Situation, in der mir wegen einer Flinkklaue überraschend ein Strich durch die Rechnung gemacht wird, allerdings war dies natürlich ein Moment, in dem es ohnehin schon relativ brenzlig wurde und ich natürlich mit soetwas nicht rechnen kann, sonst hätte ich mit Pelipper in diesem Zug Schutzschild einsetzen können.

      Als Bonus noch ein anderer Kampfbericht mit absurder Szene: Leider habe ich hier Arktos Hagelsturm einsetzen lassen (das habe ich seit diesem Kampf dann definitiv nicht mehr zugelassen) und konnte das Wetter nicht mehr ändern, sodass seine nervige Fähigkeit Schneemantel aktiv war. Der Kampf war da bereits in der Endphase und es sind bereits zwei Patronenhiebe, die ich eingesetzt habe, daneben gegangen! Der Gegner hatte nur noch Arktos mit ~75%, ich hatte noch Latios mit ~30% und Scherox mit ~15%, beide wären in diesem Zug von Blizzard getötet worden. Der anschließende Patronenhieb - der dritte in Folge - ging dann, oh Überraschung, daneben, allerdings habe ich tatsächlich den Draco Meteor getroffen und mit diesem sogar gecrittet, sodass Arktos besiegt wurde - erst absurdes Pech, dann absurdes Glück. :b


      Gedanken und Erkenntnisse zu den Neuerungen
      • Geschätzt jeder zweite Gegner hat eine Z-Attacke im Team. Nach einiger Zeit weiß man ungefähr, welche Pokémon Z-Attacken haben, aber dennoch ist das einfach etwas Unberechenbares, und Unberechenbares ist im Kampfbaum immer ziemlich schlecht. Am gefährlichsten ist dabei, wie ich finde, nicht einmal die erhöhte Stärke der Attacken, sondern die Tatsache, dass es durch Schutzschild geht. Denn das lässt häufig die bisher bekannte Schutzschild-Taktik nicht mehr zu - hat man z.B. ein Pokémon, das nur noch sehr wenige KP hat oder sogar nach Fokusgurt bei 1 KP ist, konnte man bisher ziemlich effektiv Attacken auf dieses Pokémon ziehen und am Schutzschild abprallen lassen, während man jetzt immer befürchten muss, dass irgendeine random Z-Attacke abgeschossen wird.
      • Mega-Pokémon beim Gegner sind natürlich schon brutal. Zumal auch von diesen geschätzt jeder dritte Gegner eines im Team hat. Hinzu kommt, dass man nie weiß, ob das Pokémon nun einen Mega-Stein trägt oder nicht, und besonders eklig sind Situationen, in denen der Gegner zwei potenzielle Mega-Pokémon auf dem Feld hat und man nicht weiß, welches sich nun mega-entwickelt. Ebenfalls richtig gefährlich ist Glurak, das sowohl X als auch Y sein könnte, insbesondere wenn man Regen spielt und Angst vor der Sonne haben muss.
      • Dass die Chance, sich bei Verwirrung selbst zu verletzen, auf 33% runtergesetzt wurde, ist unglaublich gut. Hat man mal eine gefährliche Situation und kann es sich gerade nicht erlauben, das verwirrte Pokémon direkt auszuwechseln, greift man mit dem Pokémon zu 67% an, was nach meiner Erfahrung einiges wert ist und häufig erfolgreich war.
      • Nicht sonderlich relevant, aber erwähnenswert: Dass man nahezu jedes Musiktheme aus dem Spiel zur Auswahl hat, gefällt mir richtig gut, wenn man dieses regelmäßig ändert, hat man da immer Abwechslung und wird nicht irgendwann verrückt.

    • Das enttäuscht mir gerade sehr. Gerade mal 43 Siege in Folge im Super-Doppelkampf geschafft. Dabei war mein Team gar nicht so schlecht ... nur leider sollte es einfach nicht sein. Ich werde dennoch nicht aufgeben und es erneut versuchen! Hier kommen mein kleinen Helden:




      Pelipper aka Pecko
      Seedraking aka Nessie
      Elevoltek aka Steckdose
      Lucario aka Anubis
      Pelipper @ Fokusgurt
      Seedraking @ Aquium-Z
      Elevoltek @ Wahlband
      Mega-Lucario @ Lucarionit
      Niesel
      Wassertempo
      Starthilfe
      Anpassung
      Mäßiges Wesen
      Mäßiges Wesen
      Hartes Wesen
      Frohes Wesen
      4 KP / 252 SpAngr / 252 Init
      4 KP / 252 SpAngr / 252 Init
      4 KP / 252 Angr / 252 Init
      252 Angr / 4 SpVert / 252 Init
      Rückenwind
      Orkan
      Siedewasser
      Schutzschild
      Hydropumpe
      Eisstrahl
      Draco Meteor
      Lehmbrühe
      Donnerschlag
      Eishieb
      Steinhagel
      Kreuzhieb
      Schwerttanz
      Nahkammpf
      Patronenhieb
      Steinhagel
      Kills: 44
      Deaths: 6
      K/D: 7,33
      Kills: 63
      Deaths: 10
      K/D: 6,3
      Kills: 35
      Deaths: 8
      K/D: 4,38
      Kills: 31
      Deaths: 7
      K/D: 4,43




      Das ist meiner Meinung nach echt super interessant und gut. Es konnte durch Power und ein wenig Taktik viele gegnerische Teams mit wenigen Verlusten immer wieder komplett besiegen. Die vier haben alle einen super Job gemacht und ich werde auf jeden Fall noch häufiger mit diesem Team den Kampfbaum im Super-Doppelkampf herausfordern - denn das Team ist eigentlich sehr gut gegen viele andere Pokémon im Kampfbaum!

      Pelipper bringt direkt am Anfang den Regen auf das Feld, damit Seedraking durch Wassertempo viele der Gegner outspeeden kann. Was heißt viele ... es outspeeded danach eigentlich alles. Hydropumpe drückt im Regen enormen Schaden, was Seedraking, welches noch den Aquium-Z trägt zu einem wirklich starkem Sweeper macht. Eisstrahl hat mir schon häufig den Kill gesichert, da es - im Gegensatz zu Hydropumpe, Lehmbrühe und Draco Meteor - immer trifft. Draco Meteor habe ich relativ selten gedrückt, aber wenn, dann hat auch der Draco immer für einen Kill gesorgt, da Seedraking der Attacke noch STAB verleiht.

      Pelipper, welches eben kurz angesprochen wurde, konnte mit Rückenwind gegen schlechte Match-Ups wenigstens noch den Speed-Boost für das restliche Team garantieren. Orkan hat zuverlässig Schaden gemacht und einige Pokémon OHKOed. Siedewasser war in der Regel nicht sooo effektiv wie der Orkan, hat aber immerhin das abgestaubt, was (selten) die Hydropumpe von Seedraking überlebt hat.

      Elevoltek konnte durch Starthilfe perfekt die enorme Elektro-Schwäche von Pelipper abfangen. Man mag es kaum glauben, aber das hat in mehreren Kämpfen geklappt. Leider war Elevoltek durchgehend von Pech verfolgt, weshalb es so häufig direkt beim Einwechseln draufgegangen ist. Crits über Crits über Crits ... aber egal, Elevoltek war eine super Ergänzung! Mit Wahlband und STAB Donnerschlag hat es viele Wasser- und Flug-Pokémon direkt rausgenommen, mit Eishieb hat es immer Druck gegen die vielen Rotom aufgebaut und Steinhagel war einfach der Move, den ich gedrückt habe, wenn es sich gerade angeboten hat. Als letzten Move hat Elevoltek dann noch den Kreuzhieb, wodurch es - insbesondere gegen nervige Stahl-Pokémon Schaden drücken konnte.

      Lucario war meine letzte Wahl, weil ich unbedingt dieses Pokémon mal im Doppelkampf spielen wollte. Nahkampf und Patronenhieb haben für die ganzen Kills gesorgt. Steinhagel habe ich auf dem letzten Move gewählt, weil zwei Gegner treffen eigentlich immer ganz praktisch sein kann - auch wenn ich die Attacke nicht häufig benutzt habe.

      Die Kämpfe verliefen eigentlich alle gleich. Pelipper holt den Regen und zusammen mit Seedraking besiegen sie ein Pokémon nach dem anderen. Hin und wieder habe ich dann Elevoltek als Schutz vor den Elektro-Attacken eingewechselt und dann munter mit Elevoltek die Kills gefarmt. Lucario war eigentich meistens das Pokémon, welches dann zum Abstauben reinkam, oder wenn Seedraking mit Hydropumpe nichts machen konnte. So habe ich es dann auf 43 Siege in Folge gebracht.
      Als Kampfkoryphäen sind mit drei Mal Cynthia über den Weg gelaufen, welche mit ihrem Kryppuk hin und wieder ein wenig genervt hat, aber sonst hatte ich eigentlich keine Probleme gegen sie. Die letzte Koryphäe war dann Astor, an dessen Kampf ich mich nicht mehr erinnere, weil dieser wie jeder andere Kampf lief.

      Die Niederlage war einfach nur Pech. Mein Gegner hatte ein Apoquallyp, Bronzong, Stahlos und Tentantel. Alles Pokémon, die mir potenziell nicht gefährlich werden können. Da das Starter-Match-Up Pelipper & Seedraking VS Apoquallyp & Bronzong hieß, habe ich erstmal mein Pelipper ausgewechselt, weil dieses gegen den H2O-Absorber von Apoquallyp und dank des Typings von Bronzong nicht viel machen konnte. Elevoltek war meine Wahl, um Apoquallyp sicher herauszunehmen. Durch Kämpfe von vorher wusste ich, dass Bronzong eine normale Hydropumpe - wenn auch nur kanpp - überlebt, weshalb ich mich für den Z-Angriff entschieden hatte. Bronzong war natürlich OHKO. Ich habe mir direkt gedacht, dass der Kampf wieder ein Spaziergang werden wird - doch dann kam der Schock. Apoquallyp setzt den schlechtesten Move ein, den es wohl gegen das vorherige Match-Up hätte machen können: Fontränen. Pelipper resitiert dieses Wasser-Attacke einfach, Seedraking sogar zweifach - also why the hell are you using Water Spout?! Natürlich überlebt Elevoltek keine durch STAB und Regen geboostete Fonträne von Apoquallyp. In diesem Moment habe ich gedacht, das Match sei gelaufen. Ich hole also mein Lucario in den Kampf (rückblickend hätte ich lieber Pelipper genommen) und versuche so viel Schaden auf Apoquallyp zu drücken, wie es geht, damit Fontränen an Stärke verliert. Aber nein, auch das blieb mir verwehrt. Der Gegner holte in dieser Runde ein Stahlos in den Kampf. Mein Seedraking hat dann den Draco Meteor auf Apoquallyp getroffen und dadruch die KP auf knapp 40% gesenkt, während mein Lucario das Stahlos mit Nahkampf verprügelt hat. Ich hatte gehofft, dass die Fähigkeit von Stahlos NICHT Robustheit ist ... und siehe da ... ROBUSTHEIT! Ich dachte mir nur so: "Verdammt, aber der Sieg ist noch drin!". Nächste Attacke vom Gegner war dann der Erdbeben, welcher natürlich mein Lucario besiegt hat. Natürlich blieb das Apoquallyp mit knapp 10% am Leben ... und vernichtete dadurch alle meine Siegchancen. Apoquallyp holte den Bizarroraum raus. GG. Komplett von Apoquallyp outplayed. Zu allem Übel hat dann auch noch die Flinkklaue von Stahlos getriggert, was natürlich im Bizarroraum unwichtig war, aber nur um mich noch mehr zu trollen, hat Pokémon das dann dennoch getan, und die Explosion von Stahlos kam. Seedraking hat mit seinen ~50% die Attacke selbstverständlich nicht überlegt. Weil ich nicht mit einer Explosion gerechnet hatte, war mein Ziel, mit Pelipper das Stahlos rauszunehmen, da ich nämlich auf den Erdbeben gewartet hatte, weshalb ich nicht auf Apoquallyp mit Pelipper gegangen bin. Da Stahlos als Ziel also wegfiel, ging das Siedewasser natürlich auf Apoquallyp und der H2O-Absorber triggert. Wäre ich auf Orkan gegangen, hätte das aber auch nichts geändert. Zwar wäre dann Apoquallyp noch gestorben, allerdings konnte ich nichts gegen das danach eingewechselste Tentantel machen. Pelipper mit knapp 40% Leben und Verbrennung durch ein zuvor von Apoquallyp benutztes Irrlicht, wäre gegen ein volles Tentantel mit einer neutralen Samenbombe nicht vorbeigekommen ... leider. Somit wurde dann auch Pelipper besiegt und der Kampf ging leider 0:2 verloren.

      Dennoch bin ich sehr stolz auf dieses Ergebnis, da ich zuvor noch nie ein besseres erreichen konnte. Ich werde noch ein bis zwei Runs mit diesem Team versuchen, bevor ich mir dann ein neues Wetter-Team zusammenstellen werde. Dann entweder Sonne oder Hagel, wobei mich da besonders das zweitgenannte reizt. Mal sehen, was sich so ergibt.


      Mit freundlichen Grüßen,

      ~Vaas

      Herzblatt
      Flegmon (schillernd)Farbeagle (schillernd)Ditto (schillernd)Kangama (schillernd)Tragosso (schillernd)Sterndu (schillernd)Mangunior (schillernd)Mobai (schillernd)Plaudagei (schillernd)
    • @~Vaas Da biste nicht alleine, bleib dran. :thumbup:


      Also ich habe ein Identisches Team wie im Kampfhaus in XY probiert. Damit komme ich gut voran. Mein bisherige Rekord 47 (leider knapp am Ziel vorbei).

      Beweisbild:

      Nachteil, im Gegensatz zum Kampfhaus hat hier gefühlt jedes zweite Pokémon Steinhagel oder Steinkannte drauf. Was bei Gluraks Gesteindoppelschwäche nicht gerade fördernd ist. Ansonsten waren nur ein Fennexis problematisch, das einen so hohen Spezialangriff hat, das keines der 3 nicht mal Evolith-Porygon2 2 Treffer verkraften konnte. Ansonnsten sind wirklich GesteinsAtacken das eigentliche Problem dieses Themas, da muss man sich merken bzw. ne Liste machen welche Gegner-Pokémon sie beherrschen. Dies lässt sich nach meinen Erfahrungen im Kampfbaum leider überhaupt nciht voraus ahnen, da z.B. auch ein Quajutus schon mit ne Gesteinsattacke ankam, anstatt mit einer Wasserattacke.

      Insgesamt tendiere ich aber zum hier im Thema mehrmals vorgeschlagenem Gengar, aber ich will sehen, ob es nicht auch mit anderen Pokémon, wie eben meinem Team, auch möglich ist. :)

      Super-Saiyajin Gogeta schrieb:

      Mega-Glurak YMegaGlurak Y
      @ Gluraknit YGluraknit Y
      Fähigkeit: Dürre (Als Normal: Solarkraft (VF))
      EVs: 6 KP / 252 SP.Ang / 252 Init
      Wesen: Mäßig (+SP.Ang / -Ang)
      - Solarstrahl (TM)
      - Luftschnitt
      - Drachenpuls (Zuchtattacke)
      - Flammenwurf

      KnakrackKnakrack
      @ PrunusbeerePrunusbeere
      Fähigkeit: Rauhaut (VF)
      EVs: 6 KP / 252 Ang / 252 Init
      Wesen: Hart (+Ang / -SP.Ang)
      - Feuerzahn
      - Wutanfall (Zuchtattacke)
      - Eisenschädel (Zuchtattacke)
      - Erdbeben

      Porygon2Porygon2
      @ EvolithEvolith
      Fähigkeit: Analyse (VF)
      EVs: 252 KP / 252 SP.Ang / 6 SP.Vert.
      Wesen: Mäßig (+SP.Ang / -Ang)
      - Donnerblitz (TM)
      - Genesung
      - Eistrahl (TM)
      - Triplette

      Strategie ist Simpel ein Spezial Sweeper (MegaGlurak Y) mit Starken Feuerattacken (im Kampfhaus nötig) an erster Stelle im Team. Knakrack der Physische Sweeper und durch seine Typcombo gut mit MegaGlurak Y Spielbar. Da sich die beiden keine Schwäche teilen und noch dazu die schwäche des einem die Resistenz des anderen ist. Poeygon2 mit Evolith ist ja DER Evolith klassiker schlechthin. Ich brauchte einen guten Verteidiger im Team. Versuchte es anfangs mit Scherox, womit ich bin 49 Siege kam. Leider machte mir seine Doppelte Feuerschwäche im Kampfhaus schwer zu schaffen. Wollte anfangs Durenguard stattdessen nähmen, aber diese Idee verwarf ich gleich wieder da es ja auch eine Feuerschwäche hat. Dann überlegte ich über Zwirrfinst, aber damit habe ich in S2W2 im PWT schon schlechte Erfahrungen gemacht. Als ich dnan die Idee mit Zwirrklop und Evolith hatte, kam mir Porygon2 in den Sin. Und die Idee war sehr gut. Trotz seiner Kampfschwäche hält es Kampfattacken stand. Es erlernt mit Donnerblitz und Eistrahl 2 sehr starke Elementattacken durch die ich manche Kämpfe im Kampfhaus alleine mit Porygon2 gewann. sogar gegen Legendäre. :) Und wenn mal not am Man ist Haut Genesung Porygon2 da wieder raus. ^^

      MegaGlurak Y ist durch seine Dürre auch gut für Solastral, womit ich so viele starke Wasser-Pokémon einfach aus dem Weg räumen konnte. Dank Dürre waren auch Wasserattacken nicht mehr so stark gegen MegaGlurak Y. Gegen seine Schwäche Elektro und seine Doppelschwäche Gestein tat Knakrack gute Dienste. Aber auch Porygon2 konnte dank seiner super Kp und Verteidiungswerte sowie Evolith eine menge der Schwächen der anderen beiden wegstecken. :thumbup:

      Verloren hab ich dann gegen ein Skaraborn beim 55 Kampf, da es mein erstes Skaraborn im Kampfhaus war und ich somit meine Pokémon falsch Koordinierte (Hab zulange versucht es mit Knakracks Feuerzahn zu besiegen womit es sich aufpowern konnte. Hätte ich gleich zu MegaGlurak Y gewechselt währe der Kampf anders ausgegangen).
      Genervt vom S.O.S.-Battles Stress ? Dann mache hier Urlaub von diesem! :thumbsup:

      InGame-Events der 3DS-Games.
      Probleme mit der 4 VipitisVipitis und 1 SengoSengo (bzw. umgekehrt) Horde ? Hilfe naht.
      Allgemein Probleme mit bzw. Interesse an Massenbegegnungen ? *klick*.
    • Ich habe gestern die 50 Siege geschafft. Die Serie ist noch offen. Team:
      M-Kangama:
      Tiefschlag
      Knischer
      Erdbeben
      Rückkehr.
      Es ist halt immer noch eins der besten Megas.

      Brutalanda@Drakium-Z
      Draco Meteor
      Flammenwurf
      Hydropumpe
      Schutzschild

      Das kann ich wunderbar in Kampfpokemon, die Kangama gefährlich werden, reinwechseln. Natürlich ist die Fähigkeit Bedroher, ich habe es einfach aus dem VGC-modus übernommen.

      Kapu-Toro@Leben-Orb
      Holzhammer
      Kraftkoloss
      Steinhagel
      Schutzschild.

      Auch aus der VGC übernommen, es hat ebenfalls Kampfresistenz und Holzhammer killt fast alles.
      Ich bin nicht die Signatur, ich putz hier nur.
      Alola-Kokowei (schillernd)
    • Neu

      Kleinere Anmerkungen zu den Teams gab es hier schon in der Vergangenheit und sofern das keine ausführliche Diskussion wird, ist es in Ordnung. Wenn du aber ein Team kommentieren möchtest, mach das am besten so, dass du es im von dir verlinkten Thema zitierst; der User bekommt durch das Zitat dann auch eine Benachrichtigung.
    • Neu

      Mimimi schrieb:

      Ich habe gestern die 50 Siege geschafft. Die Serie ist noch offen. Team:
      M-Kangama:
      Tiefschlag
      Knischer
      Erdbeben
      Rückkehr.
      Es ist halt immer noch eins der besten Megas.

      Brutalanda@Drakium-Z
      Draco Meteor
      Flammenwurf
      Hydropumpe
      Schutzschild

      Das kann ich wunderbar in Kampfpokemon, die Kangama gefährlich werden, reinwechseln. Natürlich ist die Fähigkeit Bedroher, ich habe es einfach aus dem VGC-modus übernommen.

      Kapu-Toro@Leben-Orb
      Holzhammer
      Kraftkoloss
      Steinhagel
      Schutzschild.

      Auch aus der VGC übernommen, es hat ebenfalls Kampfresistenz und Holzhammer killt fast alles.
      69 Siege sind es geworden. Gescheitert bin ich an Ancromas, der mir mit Porygon2 erst Kangama ausgeknockt hat (Da hatte ich aber Pech mit dem Damageroll) und danach mit Mega-Metagross den Rest.
      Ich bin nicht die Signatur, ich putz hier nur.
      Alola-Kokowei (schillernd)
    • Benutzer online 1

      1 Besucher