Supernova Blast 4 Report - 1st place with Tyrantrum

    • Bericht
    Nimm am größten deutschsprachigen Online-Pokémonturnier teil und gewinne tolle Preise! Melde dich noch heute hier an.
    • Supernova Blast 4 Report - 1st place with Tyrantrum

      Dieses Jahr konnte ich dank günstigen Bustickets endlich mal, zusammen mit Robin Schulz aka @Raichu11, zum Supernova Blast nach Mailand fahren. Die Fahrt war lang und anstrengend, aber zumindest konnten wir dabei und auch abends im Hotel noch etwas unsere Decks testen. Nachdem ich lange Zeit unsicher war und mir Yveltal als Option offenhielt, entschied ich mich für Tyrantrum/Giratina/Bronzong, was ich schon seit Anfang September mal spielen wollte und was sich dann später durch den Sieg in Vancouver auch als starkes Deck bewiesen hat.

      4x Bronzor (70 HP NXD)
      3x Bronzong
      2x Tyrantrum-EX
      2x Giratina-EX
      1x Aegislash-EX
      1x Cobalion-EX
      1x Keldeo-EX
      2x Shaymin-EX
      1x Hoopa-EX
      -17-

      3x Professor Sycamore
      2x N
      2x Colress
      1x Lysandre
      1x AZ
      1x Hex Maniac
      4x VS Seeker
      4x Ultra Ball
      1x Heavy Ball
      3x Float Stone
      2x Muscle Band
      1x Tool Scrapper
      1x Enhanced Hammer
      1x Super Rod
      1x Battle Compressor
      1x Computer Search
      2x Sky Field
      -31-

      4x Double Dragon Energy
      7x Metal Energy
      1x Fighting Energy
      -12-


      Runde 1 vs Kevin K. - Donphan
      a) Kein besonders guter Start für mich, ich whiffe insbesondere Sky Field, kann aber zumindest mit Giratina und Aegislash fighten und damit sein Damage-Potential reduzieren. Zeitweise passen wir auch beide einfach nur, aber er kann mit Lysandre einige Preise ziehen. Es bleibt halbwegs ausgeglichen und am Ende kann ich knapp gewinnen.
      b) Ich kann Giratina mit AZ cyclen und es sieht relativ gut für mich aus, aber dann ist Timeout.
      1-0-0

      Runde 2 vs Alessandro S. - Yveltal/Archeops
      a) Leider muss ich direkt zwei Bronzongs wegwerfen um überhaupt was zu ziehen. Da er dann später auch Archeops hat bekomme ich das ganze Spiel kein Bronzong raus. Zum Glück zieht er nicht so gut und ich kann gezielt Zeit gewinnen und diese nutzen, um konstant manuell Energie an Tyrantrum anzulegen und damit dreimal anzugreifen.
      b) Er hat T2 Archeops, aber ich kann irgendwann Hex Maniac spielen und zwei Bronzongs entwickeln. Mein Lysandre ist prized und so nervt mich erstmal sein Baby Yveltal. Obwohl mein Tyrantrum lange ready ist, fighte ich solange mit Cobalion. Dann folgt der Schlagabtausch, aber er spielt auch Hex Maniac und ich muss auf ein vorher random vorbereitetes Giratina zurückgreifen. Mit Lysandre auf Shaymin kann das aber auch Preise ziehen und ich bekomme daraus die DDE um das Spiel zu beenden.
      2-0-0

      Runde 3 vs Günther K. - Accelgor/Wobbuffet
      a) Da mein Lysandre prized ist kann ich gegen Wobbuffet nicht viel machen. Irgendwann sehe ich keine Optionen mehr und scoope.
      b) Auch hier sieht es erst sehr schlecht für mich aus, ich hab ewig nur Tyrantrum und muss damit sogar zweimal angreifen um überhaupt was auszuknocken. Irgendwann spielt er auch Virbank und ich hab keine Kickgyms mehr. Aber später bekomme ich Aegislash aufgeladen und kann damit kämpfen, durch Lysandre und Keldeo kann ich einigen Locks entgehen. Am Ende krieg ich dann endlich auch Giratina fertig, was seine DCE blockt und die letzten Preise zieht.
      c) Kurz nachdem wir anfangen ist Timeout.
      2-0-1

      Runde 4 vs Thomas P. – ToadBats
      a) Ziemlich mieser Start und er hat fast alles, ich kann kaum was machen.
      b) Er hat nur ein Basic und ich donke ihn mit T2 Tyrantrum.
      c) Der Itemlock nervt natürlich, aber ich kann erstmal Cobalion bringen. Hab allerdings nur ein Bronzong und muss manuell Energy an Keldeo legen um Vergiftungen zu bekämpfen. Irgendwann geh ich auf Aegislash, er klumpt seine Bank voll und muss deswegen nach dem KO des ersten Toad den Lock brechen. Ich kann dann mit Giratina loslegen und später mit Tyrantrum aufräumen.
      3-0-1

      Runde 5 vs – Blastoise
      a) Er fängt an und hat T1 Blastoise, aber ich komme recht gut raus und kann ihn irgendwann mit Hex Maniac und anschließendem KO erwischen. Dadurch hole ich auf, bekomme das zweite Tyrantrum aus den Preisen und gehe leicht in Vorteil. Da mein Feld weiterhin stabil ist kann ich diesen bis zum Ende runterspielen.
      b) Dank T1 Hex Maniac hat er Blastoise erst T2 und strugglet auch sonst etwas, aber mein Aufbau ist auch langsamer. Als er dann angreift kann ich wieder mit Hex Maniac und Tyrantrum antworten, er gibt dann auf als Timeout gecallt wird.
      4-0-1

      Runde 6 vs Simone Z. - Toad/Giratina
      a) Nochmal ein ziemlich schwacher Start, ich versuche mit Cobalion rumzugammeln, aber ein Laser Heads Tails macht mir einen Strich durch die Rechnung. Ich stalle mit Aegislash und sehe mich das Spiel schon verlieren, aber irgendwie kriegt er es nicht down. Ich kann die Zeit nutzen um langsam was nachzuziehen und mich aufzubauen. Mit Tyrantrum kann ich dann gut austeilen, am Ende gewinne ich knapp und mit letzten Ressourcen, weil ich nach dem Kick meines Sky Field gezielt drei Bronzong im Feld lasse.
      5-0-1

      Runde 7 vs Robin S. - Toad/Giratina
      - intentional draw -
      5-0-2

      Die Tops waren erst am nächsten Tag, also sind zurück ins Hotel um etwas zu schlafen. Am Sonntag waren wir dann sehr früh da und bereit für die wirklich wichtigen Matches. =)

      Top 8 vs Michele Z. - Toad/Giratina
      Leider hab ich mir während der Tops keine Notizen gemacht und kann mich nicht im Detail an die Games erinnern. Hab jedenfalls meine Standard-Strategie in dem Matchup angewandt, also viel mit Cobalion und Aegislash kämpfen, AZ gut einsetzen und mit Tyrantrum Preise ziehen. Lief nicht perfekt aber konnte am Ende beide Spiele gewinnen.

      Halbfinale vs Louis B. - ToadBats/Manectric
      Hab sehr gut gezogen (u. a. T1 Keldeo mit Float Stone), vor allem im ersten Spiel. Solange er mich nicht am rauskommen hindert, hab ich in dem Matchup einen klaren Vorteil, weshalb er wenig machen konnte. Ein Video dieses Matches findet ihr hier.

      Damit hatten Robin und ich es schon einmal geschafft, auf diesem großen Turnier das Finale zu spielen – das Beste, was passieren kann wenn man gemeinsam auf ein Turnier fährt. Aber da es eine besondere Trophäe gab und wir die natürlich beide wollten, war das letzte Match trotzdem recht ernst.

      Finale vs Robin S. - Toad/Giratina
      Im ersten Spiel setze ich ihn mit T2 Giratina unter Druck und bleibe dadurch trotz Itemlock konstant vorne bis er irgendwann scoopt. Beim zweiten Spiel kann ich mich zwar langsam aufbauen, aber mir fehlt immer irgendwas und der Lock hilft auch nicht gerade. Ich krieg keinen Angriff mit Tyrantrum durch, er geht klar in Führung und gewinnt am Ende mit Lysandre. Das letzte Spiel gehe ich early wie üblich auf Aegislash und Cobalion. Kurz vor Timeout pumpe ich mein Tyrantrum mit sechs Energien auf, um mit einem KO den Preisgleichstand zu erreichen und danach hoffentlich nochmal anzugreifen. Er bringt aber Hex Maniac und Laser Heads Tails, ich kann nichts machen und Tyrantrum bekommt Giftschaden. Es schläft auch nach Ende meines Zuges noch weiter und er spielt nochmal Hex Maniac, aber im letzten Moment wacht mein Mainhitter dann und gewinnt für mich das Spiel und somit auch gesamte Turnier. Ein Video des Matches findet ihr hier, wobei das am Schluss leider abgeschnitten ist.

      Am Ende bekam ich also nicht nur eine besondere Trophäe, sondern hatte auch meinen bisher größten tatsächlichen Turniersieg (nicht mein größter Erfolg allgemein, aber alles auf wichtigeren Events waren zweite Plätze und sowas). Mit den 150 CP ist außerdem mein Standard-Invite für die Worlds schonmal gesichert, sollte es bei 300 CP bleiben.

      Tops:
      + Win ^_^
      + coole Trophy
      + schöne Event Playmat
      + 150 CP
      + Finale gegen Robin
      + Tyrantrum
      + abwechslungsreiche Gegnerdecks in den Vorrunden
      + nette Gegner
      + solide Organisation
      + sehr coole Location

      Flops:
      - Mitfahrer die kurz vorher abspringen
      - die Busfahrt, vor allem zurück... kein W-Lan, rappelvoll (ja, auch ohne Niklas!)
      - Hotel war auch weniger OP
      - generell waren Anreise und das ganze drumrum außerhalb des Events ziemlich chaotisch
      - Ancient Origins hab ich echt genug :/
      - einige Ansagen nur auf Italienisch obwohl viele internationale Spieler da waren

      Generell kann ich das Event aber durchaus empfehlen wenn es halbwegs in Reichweite liegt. In Mailand gibt es auch diverse Apartments die man als Vierer- oder Fünfer-Gruppen günstig für ein Wochenende buchen kann (war auch unser ursprünglicher Plan).