Flüchtlinge

    Ihr habt Fragen zu Pokémon Sonne und Mond? Informiert euch auf Bisafans.de über die Spiele oder stellt Fragen an unsere Community!
    • Bastet schrieb:

      Und du wüsstest das alles und würdest jedes Szenario miteinbeziehen?
      Das ist nicht mein Fachgebiet, aber ich weiß, dass Dinge, die hergestellt werden auf Standfestigkeit, Haltbarkeit usw.. getestet. Es gibt bestimmte Räume, wo die Tests stattfinden und da werden Szenarien so real wie möglich nachgestellt. Mehrere Fachleute beschäftigen sich damit und da wird auch getestet, was passiert wenn das passiert.

      Zum Thema Terroristen möchte ich nicht noch was sagen.



      Bastet schrieb:

      Ich wurde in einer Disko von einem ekligen, alten Typen angegrabscht. Das war ein Österreicher und nun? Es haben sich auch andere Typen sehr ungut schon an mich an mich rangemacht. Die meisten ebenfalls Österreicher. ¯\_(ツ)_/¯
      Außerdem bekommt nicht jeder, dem das passiert, einen seelischen und physischen Schaden ab.
      Habe ich irgendwo geschrieben, dass NUR Flüchtlinge das machen? Nein, wir nehmen die Flüchtlinge auf um denen Sicherheit zu geben, aber das heißt auch, dass man sich wie ein "Gast" zu verhalten hat. Jeder Mensch kann grapschen und kann dann bestraft werden. Aber die Flüchtlinge in Köln wurden garnicht bestraft und das als Gast. Das muss man ja nochmal erwähnen. Wenn das in meinem Haus passieren würde von einem Gast, dann gibt es einen persönlichen Rausschmiß.

      Auch hier, habe ich gesagt, dass jeder davon seelische und physische Schaden abbekommt?




      QueFueMejor schrieb:

      Weißt du, dass ich dein Beispiel unglaublich genial finde? Hast du dich mal gefragt, was die Idee hinter diesen Türen war? Ich kann es dir sagen: Nach dem Anschlag vom 11. September 2001 sollten diese Türen Terroristen davon abhalten zum Piloten vordringen zu können. Es hat nicht nur nicht keiner daran gedacht, es war sogar erklärtes Ziel dieser Türen, dass man sie von außen nicht öffnen kann, sondern nur der Pilot diese Türen entriegeln kann.
      Jaa davon habe ich auch gehört. Das ist ja gut, dass man nach 2001 überhaupt reagiert hat. Nun ich finde, die Entwickler der Tür haben nicht so weit gedacht. Vor den Anschlag von 2001 konnte der Co Pilot noch ohne den Piloten wieder zurück ins Cockpit. Also beim Absturz in Frankreich hatte der Pilot praktisch die Macht über das gesamte Flugzeug gehabt ab dem Moment, wo der Co Pilot das Cockpit verlässt. Es hätte alles Mögliche passieren können. Herzstillstand.. und keiner hätte dann die Möglichkeit ins Cockpit zu kommen. Eigentlich sollen Krankheitsbilder nicht möglich sein, da Pilote danach sehr streng kontrolliert werden, aber man kann es trotzdem nie ausschließen. Es gab ja auch bei Bussen mal Fälle, wo der Fahrer plötzlich handlungsunfähig war und wo Fahrgäste schnell eingriffen um dem Bus zu steuern. Aber ein Flugzeug kann nicht jeder steuern, sondern von den Personen im Bus meist nur der Pilot und der Co Pilot. Ich möchte garnicht wissen wie der Co Pilot geleidet hat, wegen einer Tür konnte er das Flugzeug und die Passagiere nicht mehr retten.
    • Edex schrieb:

      Nun ich finde, die Entwickler der Tür haben nicht so weit gedacht. Vor den Anschlag von 2001 konnte der Co Pilot noch ohne den Piloten wieder zurück ins Cockpit. Also beim Absturz in Frankreich hatte der Pilot praktisch die Macht über das gesamte Flugzeug gehabt ab dem Moment, wo der Co Pilot das Cockpit verlässt. Es hätte alles Mögliche passieren können. Herzstillstand.. und keiner hätte dann die Möglichkeit ins Cockpit zu kommen.
      Natürlich haben sie so weit gedacht und Google hätte dir bei dieser Problematik in wenigen Sekunden geholfen. ;) deutschlandfunk.de/cockpit-tue…ml?dram:article_id=315429
      Team Sonne Silvarro Alola-Rattikarl Pampross Bandelby

      Per aspera ad astra!
      Momentan kein Partneravatar mit Missy!
    • Danke für den Link, meine Vorstellung war halt, dass sie nicht so weit gedacht hätten..aber ich habe Unrecht.

      Nun wenn es so ist wie im Link, dann ist es schwierig noch etwas zu verbessern. Das Ding ist ja, dass der Pilot jede Anfrage ablehnte. Da er ja im Bewusstsein war. Aber bei Bewusstlosigkeit wäre es tatsächlich möglich, dass die Tür aufgeht.

      Aber es muss doch einen Weg geben sowas auszuschließen.
    • Neu

      Mal eine Frage ...
      ... ich bin durch Schulaufgaben auf die Aussage "4/5 der derzeitigen Asylanten und Flüchtlingen werden von Entwicklungsländern aufgenommen", das hört sich ja schön und gut an und ist da (+-240 Mil int. Migranten, Stand 2013/14/15, darunter int. Flüchtl. als größte Migr. Gruppe) relativ "wenig", aber da ist doch irgendwo n Haken. Bleiben viele überhaupt noch in den Entwicklungsl. ? Eigentlich müssten diese dann etwas mehr tara machen als die Industrienationen Deutschland usw. man hört aber eig. nie etwas davon, besonders Nachbarländer von Syrien usw.
    • Neu

      Mr.PBF schrieb:

      ... ich bin durch Schulaufgaben auf die Aussage "4/5 der derzeitigen Asylanten und Flüchtlingen werden von Entwicklungsländern aufgenommen"
      Habe grad mal versucht, die Zahl zu verifizieren, UNO sagt 86% der Flüchtlinge werden von Entwicklungsländern aufgenommen. Kann man also als korrekt akzeptieren.

      Mr.PBF schrieb:

      +-240 Mil int. Migranten
      Migranten und Flüchtlinge sind zwei Paar Schuhe. Laut UNO-Flüchtlingshilfe waren Ende 2015 rund 65 Mio Menschen auf der Flucht.

      Mr.PBF schrieb:

      Bleiben viele überhaupt noch in den Entwicklungsl. ?
      Ja, die meisten können sich ewig weite Fluchtwege gar nicht leisten. Nur weil man hier von anderen Konflikten als in Syrien fast nichts mitbekommt, heißt das ja nicht, dass der Rest der Welt friedlich nebeneinander lebt. Gibt ja genügend Gründe von den verschiedensten Orten zu fliehen.

      Mr.PBF schrieb:

      Eigentlich müssten diese dann etwas mehr tara machen als die Industrienationen Deutschland usw. man hört aber eig. nie etwas davon, besonders Nachbarländer von Syrien usw.
      Zunächst mal, wie oben gesagt: Syrien ist nicht der einzige Ort, von dem Menschen fliehen. Afghanistan ist noch gut dabei, Somalia, der Sudan und der Südsudan und sicher noch einige mehr. Und ja, die bleiben im Normalfall in den Nachbarländern, was für die sicher auch nicht leicht ist. Aber du hast recht, die hätten durchaus Grund dazu zu jammern, weil sie das nicht schaffen. Aber sie schaffen das, während man in Deutschland darum fürchtet auch nur einen Hauch des Reichtums abgeben zu müssen.
      Wille
      Identifikation
      Rückhalt
    • Neu

      Mr.PBF schrieb:

      (+-240 Mil int. Migranten, Stand 2013/14/15, darunter int. Flüchtl. als größte Migr. Gruppe)

      QueFueMejor schrieb:

      Migranten und Flüchtlinge sind zwei Paar Schuhe. Laut UNO-Flüchtlingshilfe waren Ende 2015 rund 65 Mio Menschen auf der Flucht

      "Migranten" ist ein Überbegriff für Binnen und Internationale Migranten darunter int. Flüchtlingsmigranten (=Flüchtlinge), int. Arbeitsmigranten usw., wenn mich nicht alles täuscht ?

      QueFueMejor schrieb:

      Ja, die meisten können sich ewig weite Fluchtwege gar nicht leisten. Nur weil man hier von anderen Konflikten als in Syrien fast nichts mitbekommt, heißt das ja nicht, dass der Rest der Welt friedlich nebeneinander lebt. Gibt ja genügend Gründe von den verschiedensten Orten zu fliehen.
      Ich meinte eher die schon geflüchteten, also ob diese dann weiterhin in den Nachbarländern bleiben. Dort ist es schließlich auch nur geringfügig besser, der IS ist zwar konzentriert in Syrien aktiv aber noch in weiteren Ländern in diesem Bereich verstärkt aktiv

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mr.PBF ()