Episode 952: Backe, backe Kuchen!

    • Episode 952: Backe, backe Kuchen!

      [Erstausstrahlung D: 15.07.2017, J: 19.01.2017]

      Ash und Professor Kukui befinden sich früh morgens am Strand, um die Z-Attacken zu trainieren. Auf Anraten des Professors versucht Ash die Normal-Z-Attacke dieses Mal nicht bei Pikachu, sondern bei Bauz. Bereits beim ersten Versuch gelingt Bauz der Hyper-Sprintangriff und es teilt mit der aufgebrachten Energie das Meer, wonach es allerdings auch sehr erschöpft ist. Kukui sagt, dass das weiterführende Training die beiden stärker und geschickter machen werde.
      Sie bemerken plötzlich Kiawe, der mit seinem Glurak über den Morgenhimmel fliegt und eine Lieferung Kuhmuh-Milch überbringen möchte. Sie rufen ihm zu und er landet, woraufhin Kiawe erzählt, dass er auf einer Farm lebe und seinen Eltern bei Botengängen für Milchprodukte hilft. Als Ash fragt, ob sie viele Miltank haben, erwidert Kiawe, dass sie auch Tauros und Pampuli besitzen. Voller Tatendrang möchte Ash Kiawe begleiten und meint, dass er mit ihm ebenfalls die Z-Attacken trainieren könne. Kiawe ist einverstanden und trägt Ash auf, mit ihm gemeinsam die Lieferung auszutragen.

      Kukui hat vor seinem Labor ein Pelipper mit Sattel vorbereitet, auf dem Ash fliegen kann. Wenig später machen sich er und Kiawe auf, um die Milchprodukte an ihre Kunden zu bringen. Nach getaner Arbeit fliegen sie schließlich über das Meer zur Insel Akala, wo Kiawe mit seiner Familie lebt. Da Ash bisher noch nicht auf dieser Insel war, bemerkt er auch den aktiven Wela-Vulkan.

      Ihre letzte Lieferung geht an einen Jungen namens Halu. Dieser erzählt, dass er für den morgigen Tag mit seinem Vater einen Kuchen in Bauz-Form zubereiten möchte, um seine Mutter zum Geburtstag zu überraschen. Daher benötige er die Milch früh, woraufhin ihm Kiawe versichert, dass er noch nie zu spät gewesen sei.

      Anschließend fliegen die beiden zu Kiawes Zuhause und landen dort sicher. Ash genießt den Anblick der Umgebung und bemerkt einige Pampuli, die gerade Erde fressen und sich so stärken. Eines der Pampuli wird von einem Grashalm gekitzelt und spuckt Ashs Gesicht mit Erde voll. Nicht sonderlich erfreut darüber erhält er von Kiawes Mutter Amara ein Handtuch zum Abtrocknen. Sie erzählt freudig über die Pokémon auf der Farm und fragt Ash, ob er Eis möchte. Amara bestellt daraufhin ihren Mann Shibu herbei, der zugleich auch Manager der Farm ist. Ash nimmt ihm den Eisbecher ab und Kiawe bemerkt seine kleine Schwester Hoshi, die einen leeren Milchbehälter umherträgt. Er nimmt ihr diesen mit einem spektakulären Stunt ab, dass sie vorsichtiger sein solle, das sie allerdings sauer stimmt, da sie nur helfen wollte. Hoshi merkt bei Ash an, dass ihr Bruder zu überfürsorglich sei.

      Einige Zeit später zeigt Kiawe Ash, wie man Pampuli mit der Bürste und Wasser richtig abwäscht. Nach einem Einführungskurs versucht es auch Ash, der bemerkt, wie steif Pampulis Haar ist. Er schafft es dabei, dass ihn Pampuli tritt, wonach ihm Kiawe eine Warnung gibt, dass er vorsichtig sein soll.
      Am Ende ist Ash aber erfolgreich und freut sich über die gelungene Tat. Als Kiawe anmerkt, dass es noch mehr zu waschen gebe und Rotom eine Anzahl von sechzig Pokémon gezählt hat, fällt Ash erschöpft um.

      Zur ausführlichen und bebilderten Zusammenfassung bei uns auf Bisafans

      Nymphengesang - Geschichten und Gedichte
      Diskutiert mit uns über Splatoon 2!

      Sig by Kiba.
      Ava by Siplick

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Rusalka ()

    • Nachdem wir die Einführung von Lillie & Tracy mehr oder weniger erfolgreich durch haben, wagen sich die Macher nun an Kiawe heran. Die Folge gewährt uns, dem Zuschauer, interessante Einblicke in das Familienleben, aber viel wichtiger in den Alltag von Kiawe. Wie hart der Alltag auf einem Bauernhof sein kann, wird stellenweise unumwoben dargestellt. Vom früh morgendlichen Milch ausliefern auf die anderen Inseln bis hin zur Pflege der Ranch-Pokemon sowie dem Abschlusstraining spät am Abend.
      Man bekommt den Eindruck, dass Kiawe ein verantwortungsvoller und starker Charakter ist, ganz im Sinne seines Signaturpokemons Tortunator .
      Dennoch legen sich die Macher selbst Steine in den Weg, da sie, ihrem eigenen Gesetz folgend, die Vorstellung eines der Supporting-Charaktere auf eine einzige Folge limitieren und somit, wie auch anhand von Lillies und ganz besonders Tracies Fall zu erkennen, Potential verschenken. Wir erhalten an manchen Stellen zu viele irrelevante Informationen, an anderen, tatsächlich wichtigen, Stellen jedoch nicht mehr genug. So kommt in Kiawes Beispiel die Familie des besagten Charakters viel zu kurz. Der Eindruck von der Familie ist dürftig, weder die Eltern noch die Schwester sind lange genug Teil der Handlung. Dass wir mit Kiawe einen Charakter präsentiert bekommen, der ein paar Siscon-Elemente in die Serie einbringt, verwirrt und verstört zusätzlich.

      Letzten Endes bleibt ein Gefühl zurück, dass man hier die Charakterpräsentation zügig abarbeiten wollte. Der Abschluss dieser Folge, mitsamt dem kleinen Jungen, der auf die Milch Kiawes wartet um der Mutter einen Kuchen zu backen, gehört zu den weniger essentiellen Informationen und bestätigt einmal mehr die eklatante Schwäche dieser Folge: die Verlagerung der essentiellen- zu Gunsten der unwichtigen Informationen ganz im Sinne des, nunmehr neu eingeführten, Genres Slice of Life.

      Dennoch sei gesagt, dass ich mich seit Beginn der So/Mo-Staffel total in Team Rocket vernarrt habe. Der veränderte Zeichenstil gewährt ganz besonders Jessie & James eine unfassbare Palette an Emotionen, mitsamt der sehr erfolgreichen und aberwitzigen Mikroexpressionen. Getoppt wird all das nur noch von der grotesk-humoristischen Interaktion zwischen Mauzi & Mimigma. Speziell letztgenanntes Pokemon hebt sich mit seiner Art ungemein von allen anderen Pokemon ab, da es Jessie de facto nicht gehorcht und sich nur Team Rocket anschließt um Pikachu zu bekämpfen.
      Immer auf der Suche nach DV-Pokemon für Sonne/Mond
      Maxax (schillernd)Freundescode: 3411-3032-5599 Maxax (schillernd)
      Viscogon (schillernd) IGN: Ashleigh Viscogon (schillernd)


    • Habe die Folge geguckt. Mir fällt auf, dass die Aussprache vom Mon Pelipper ungewohnt ist: Spreche das Mon anders aus und habe die Betonung im Anime bislang anders in Erinnerung, doch sollte es so wie in der heutigen Episode gesagt richtig sein.

      Die ganze Sendung über wirkte alles wie zusammengewürfelt: Spannung kam nicht auf, die Inhalte wirken wie "wir bauen das jetzt zusammen, weil unter Zeitdruck zwingend eine neue Episode her muss". Am Ende kam Team Skull und ich vermutete einen Lichtblick...bis ich mich ans japanische Original zurückbesinnte und wusste, dass Ash das Team OHKOt. Das mag seine (genaugenommen nur Pikachus) Stärke zeigen, andererseits würde Pikachu in einer fiktiven Gen8 eh wieder alle möglichen Fortschritte vergessen. Überhaupt verschenkt die End-Sequenz mit Team Skull viel Potenzial: Es hätte ein richtiger Kampf werden können, in puncto Spannung rettete die überflüssige Szene nichts.

      Ferner bemerkte ich, dass auf eindeutige Fragen entweder uneindeutig, also ausweichend, oder überhaupt nicht geantwortet wird. Schade, da ich schon im realen Leben diese Menschen-Verhaltensweise nicht mag und ich selbst bemüht bin, selbst auf unangenehme Fragen direkt und unmissverständlich, das, wonach gefragt wurde, zu antworten. Am besten (Spannung null, wobei Spannung muss hier nicht sein) gefiel mir die Bauz-Szene: Den behämmerten Z-Normal-Attacken-Namen außen vor gelassen, war Bauz wieder niedlich und insgesamt das Highlight. Vergaß, dass das Mon fliegen kann, sodass das zurückschnellende Wasser es nicht berührt.

      Da Z-Moves die KPs nicht senken, erschließt sich mir die Logik nicht ganz, weshalb Bauz danach aus der Puste ist. Ash wirkte wieder mal kindlich, der schwarze Mann (Neger darf man ja nicht mehr sagen) machte einen viel reiferen Eindruck. Ash verliert den Kampf vermutlich, nicht zuletzt deshalb und weil die Episode eh am Ende war zeigte man den Ausgang vom Battle wohl nicht. Dass Team Rocket nur kurz am Ende vorkam, bemerke ich positiv. Die Szenarie rund um Kosturso ist was anderes und durchaus kreativ. Am Ende bleibt für mich noch die Frage offen, welches Skull-Mon die Drachenwut eingesetzt haben soll; gucke jetzt aber nicht näher etwa in einem Onlinevideo nach. Skull mag ja schwach sein, doch soo schwach hätten sie nicht sein müssten; anbei bemerkt konnte Ash Deponitox von denen recht problemlos weghauen, das sah beim letzten Gymleader in Einall noch ganz anders aus.
      SonneMond-Battling-Shop mit 6*31-Dittos (u.a. still) & DV-Shinys
      Youtube-Channel (über 2k CP-Videos)| X-FC: 0387-9515-3682|ORAS-FC: 3497-2129-9365|Sonne-FC:2337-7558-5323 SUCHE IMMER NACH XY-/ORAS-GEGNERN, HABE VIELE MONS DORT BEI GEN6, BEI INTERESSE BITTE MELDEN