Spielerlebnis für Gelegenheitsspieler, Spieler ohne Hilfsmittel, usw.

    • Spielerlebnis für Gelegenheitsspieler, Spieler ohne Hilfsmittel, usw.

      Hallo ihr Lieben,
      ich spiele Pokemon Go seit August und bin hier schon eine Weile stiller Mitleser im Forum. Als ich heute Abend noch mal ein halbes Stündchen unterwegs war, bin ich das erste Mal auf ein wildes Dragonir gestoßen und hatte mich riesig gefreut, dass ich es dann tatsächlich auch fangen konnte. Ich besitze noch kein Dragoran und habe erst ein paar wenige Dratinis gefunden, sodass ich noch fleißig Bonbons sammle, um vielleicht im Herbst mein Dragoran zusammenzukriegen. Als ich dann nochmal ein bisschen hier im Forum stöberte und wieder mal über diese Beiträge stolperte, wo Leute von ihren etlichen Dratini-Bonbons berichten. ...davon schreiben, "einfach mal ein 3000er Poki in die Arena zu setzen" ...eine ellenlange Liste von Pokis aus 10km Eiern posten, fühle ich mich als Gelegenheitsspieler doch ziemlich ernüchtert.

      Ich habe mir dann mal die Frage gestellt, ob ich mit meiner Spielweise eher die Ausnahme darstelle und das Spiel von den meisten Spielern (aus meiner Sicht) sehr exzessiv und mit Hilfsmitteln wie Livemaps etc. gespielt wird oder ob es durchaus viele Spieler mit einem niedrigeren Level und weniger starken Pokis gibt, die sich hier aber einfach nicht so oft zeigen und vielleicht auch eher nur mitlesen.
      Ich würde mich mal dafür interessieren, wie es diesen Spielern damit geht, zB. nur wenige Chancen zu haben, überhaupt mal mit ein oder zwei Pokis in die Arenen zu kommen; lange warten zu müssen, bis mal genug Münzen erspielt sind, um ein neues Glücksei kaufen zu können etc. Durch Cheater werden diese Probleme ja noch weiter verschärft und ich freue mich deshalb auch immer sehr, wenn Niantic solche Spieler aus dem Spiel herausnimmt. Aber das ist dann auch wieder ein anderes Thema.
      Hat eure Häufigkeit des Spielens dadurch nachgelassen oder habt ihr vielleicht komplett damit aufgehört oder klammert ihr den Arenenaspekt vielleicht ganz aus und konzentriert euch munter auf die eigene Suche ganz unabhängig von anderen Spielern?

      Mich würde hier vor allem die Meinung der Gelegenheitsspieler interessieren :-)
    • Ich denke mal, dass du mit deiner Spielweise gar nicht so alleine da stehst, wie du vielleicht glaubst. In erster Linie ist Pokémon GO nun mal ein Gelegenheitsspiel, das du zu jeder Zeit starten und auch wieder beenden kannst, wenn du gerade kein Interesse mehr hast. Dementsprechend lässt es sich auch in kurzen Portionen spielen und so funktionieren viele Smartphone-Spiele; einfach weil sie nicht auf zu lange Spielsessions wie auf einer Konsole oder dem PC ausgelegt sind. Daher wirst du in Diskussionen wohl vor allem Vielspieler finden, die sich miteinander unterhalten, während die Gelegenheitsspieler sich durchaus auch, aber eher selten dazu melden.
      Was das Spielen selbst angeht, habe ich GO auch eher selten in Betrieb und dadurch, dass es aktuell abseits vom Fangen aller Pokémon und den Arenen nicht viel Anreiz zum Spielen gibt, wird das in nächster Zeit wohl auch so bleiben. Als wirklich nachteilhaft betrachte ich das nicht, denn hin und wieder ein paar Pokémon zu fangen macht durchaus auch Spaß. Besonders, wenn man dann einmal andere Leute trifft, die auch gerade auf der Suche sind.
      Nymphengesang - Geschichten und Gedichte
      Diskutiert mit uns über Splatoon 2!

      Sig by Kiba.
      Ava by jacknaiff
    • Ich bin jetzt nicht der klassische Gelegenheitsspieler - ich spiele nach Möglichkeit jeden Tag -, habe aber doch nicht so viele und nicht so starke Pokémon wie viele andere, die hier im Forum unterwegs sind.
      Ich bin auf Level 31. Bis auf Level 25 kommt man recht schnell, erst danach wird es langsam zäh.

      Zudem bin ich im "falschen" Team. Heißt: Ich bekomme nicht so viele Münzen wie einige andere Spieler. Über 30 Münzen bin ich schon richtig happy, mein Rekord liegt bei 60 auf einen Schlag. 100 sind utopisch.

      Ich habe einige Monate lang eine Live-Map genutzt. Aber ich bin mit der Zeit davon weggekommen. Es macht viel mehr Spaß, seltene Pokémon einfach so auf seinem Weg zu finden. Zudem besteht bei bestimmten Live-Maps die Gefahr eines Verlustes deines Accounts - was sicherlich niemand möchte.

      Mein stärkstes Pokémon ist ein Garados mit 2888 WP, welches ich mir hart erarbeiten musste - 400 Karpador-Bonbons muss man schließlich erstmal haben, und dann noch das Glück, ein gutes Moveset zu bekommen. Insgesamt habe ich bisher auch nur vier Pokémon, die die 2500 WP-Marke knacken.
      Überhaupt ein 3000er-Poki zu besitzen, geht erst ab Level 29 und auch nur mit einigen wenigen Pokémon (die entsprechend auch diejenigen sind, die du am häufigsten in Arenen sehen wirst). Und das ganze "einfach so" zu tun, das können eigentlich nur Vielspieler, dazu muss man schon Level 35 sein und jede Menge Sternenstaub ansammeln, um die Pokémon so weit zu pushen.

      Etliche Dratini-Bonbons habe ich auch nicht (ich konnte bis dato 26 Dratini fangen), ich konnte nur ein einziges Dragoran selber entwickeln (das andere war ein extrem glücklicher und seltener wilder Fang). Aber als generellen Tipp kann ich dir auf den Weg geben, dass du Dratini und auch Dragonir vor allem an Flüssen finden wirst, ganz selten mal außerhalb.

      Einige von uns vermuten, dass es 10km-Eier von bestimmten PokéStops häufiger gibt als von anderen. Das ist der Grund, weshalb ich eine Tabelle angefangen habe, wo ich sämtliche Ei-Funde dokumentiere (was mich wohl schon von einem Gelegenheitsspieler abhebt). Ich konnte 10km-Eier bisher vor allem von Kirchen und Brunnen auflesen, das kann aber eventuell bei jemand anderem ganz anders sein. Ich würde dir empfehlen, einfach mal die Augen aufzuhalten und dir zu merken, wo du das letzte 10km-Ei bekommen hast. Versuche dann, denselben Stop beim nächsten Mal, wenn ein Platz in deinem Ei-Beutel frei ist, wieder zu drehen. Bekommst du erneut ein 10km-Ei, dann könnte das ein "Hotspot" sein, den du nach Bedarf wieder besuchen kannst.

      Cheater, oder auch Spieler, die sich selbst einen Vorteil gegenüber anderen Spielern verschaffen, sind in der Tat ein großes Problem. Bots (spielen ohne Eingriff durch einen Spieler), Spoofer (gaukeln der App falsche GPS-Daten vor und sind so an Orten, an denen sie eigentlich gar nicht sind, um starke wilde Pokémon zu fangen oder auch weit entfernte Arenen einzunehmen), Leute mit zwei oder mehr Accounts (können mehrere eigene Pokémon in eine Arena stellen und hebeln so die Gleichheit aller Spieler aus), Jacker (kämpfen etwa mit einem Zweitaccount eigene Arenen herunter, um sie schließlich selbst wieder hochzutrainieren und ein eigenes Pokémon hineinzustellen) und auch Carplayer (klappern PokéStops und Arenen mit dem Auto statt zu Fuß oder mit dem Fahrrad ab) können einem richtig die Lust an den Arenen verderben. So geht es mir auch manchmal, wenn ich sehe dass die Arenen in meiner Gemeinde immer wieder vom lokalen Spoofer zurückgeholt werden, oder wenn eine Familie in der Stadt, wo ich studiere, gezielt mit dem Auto zu Arenen fährt, um diese immer rot gefärbt zu halten.
      Aber lass dich davon nicht unterkriegen! Eine Arena auf faire Weise zu zerstören und sein eigenes Pokémon darüber wachen zu sehen, bringt dir nicht nur Münzen ein, sondern auch ein tolles Gefühl, welches Cheater auf diese Weise nicht haben werden.
    • Ich spiele komplett ohne Livemaps, lediglich einen IV-Rechner benutze ich zur Auswertung meiner Fänge. Ansonsten spiele ich täglich, mal weniger intensiv und oft sehr intensiv. Da kommt es auch schon mal vor, dass ich einfach mal 20km am Tag ableiste, weil mir einfach danach ist. Ansonsten habe ich das Glück, mit der Donau hier ein relativ großes Wasserbiom vor der Tür zu haben, wodurch ich inzwischen 5 Garados entwickeln konnte, die allesamt über 3000 WP haben. Die gelegentlich auftauchenden Dratini sind kaum der Rede wert, allerdings gleiche ich das mit der Buddyfunktion wieder aus. In Zahlen ausgedrückt bin ich bisher 986 km mit meinem ersten Dragoran (damals noch ein Dratini) unterwegs, wodurch das zweite aktuell 3247 WP hat und noch ein paar "Fütterungen" vor uns liegen.
      Geld habe ich bisher keins investiert, dafür habe ich gerade zu Anfang viele Arenen erobert, um mir meine Tasche auf 1000 Items zu erweitern, was schon ein gewaltiger Vorteil ist. Inzwischen konnte ich auch die Pokemonbox maximieren (praktischerweise habe ich das komplette Upgrade beim Gen2 Release für die Hälfte bekommen).
      Das wichtigste ist es aber, die Events aufs Maximale auszureizen. Während der doppelten EP über Ostern habe ich mit drei Glücks-Eiern etwa 250 Pokemon entwickelt, also gut 500k EP erhalten. Aktuell fehlen mir noch 140k zu Level 36, was dann nächste Woche erledigt sein dürfte.
      Vielleicht bin ich ein extremes Beispiel, aber man kann sich durchaus auch ohne Hilfsmittel zur Wehr setzen - selbst als Gelber ;)


      Bei 3DS-Anfragen (FC) bitte per PN oder Pinnwand Bescheid geben
    • Du selbst sagst ja, das du erst ab August angefangen hast.
      Da war der anfängliche Hype schon fast vorbei, wo jeder täglich spielte und an den Wochenenden viele Stunden mit Lockmodulen in Parks verbrachte.
      Das hat bei den überbliebenen Spielern für eine gute Basis gesorgt.

      Ich selber bin auch nur Gelegenheitsspieler. (auch komplett ohne Karte)
      ich spiele nur dann, wenn ich zur Uni muss, weil sich dass dann anbietet. Ansonsten bin ich kaum zu Fuß unterwegs.
      Ich muss dazu aber sagen, dass ich am Anfang nur mit meiner Freundin gespielt habe (zu 2. macht es einfach viel mehr Spaß), wir waren im Vergleich zu vielen anderen Recht weit, doch dann hat sie aber die Lust verloren und nun "hinke ich hinterher" :/


      Am besten finde ich diejenigen, die in den Whatsapp-/Facebook-Gruppen bitten das man für ihre Livemap spendet, aber selber wollen sie nichts im Shop kaufen und beschweren sich dann immer über Arenen-Botter :P :grin:
    • Oh davon kann ich ein Lied singen.
      Gut ich spiele zwar nicht oft aber trotzdem.

      Als Gelegenheitsspieler in einem 2000 Einwohner Dorf, hat man es in diesem Spiel nicht leicht!

      Glückwunsch zu deinem Dragonir! Ich kann davon nur träumen.
      Ich hatte bis jetzt erst 2-3 Dratinis und ein Dragoran, welches mir nach einer Himmihbeere und ettlichen, teils hervorragend geworfenen Hyper- und Superbällen, entwischt ist.
      Am meisten ärgert mich, dass die ganzen Spawnpunkte, Pokestops und Arenen so ungleich verteilt sind.
      Das heißt, wenn man in einem Gebiet wohnt, wo das Internet schlecht ist, wo nicht viele dieses Ingress spielen/gespielt haben usw. dann hat man quasi Pech gehabt.

      Ich bin aktuell auf Level 25
      Mein stärkstes Pokemon ist Psyana mit 2100 WP.
      Alle anderen haben unter 2000 WP.
      Manche Pokemon habe ich (außer in einer Arena oder als Schatten im Rader) noch kein einziges Mal zu Gesicht bekommen wie zum Beispiel Garados, Dragonir, Rasaff, Chaneira usw..

      Ich gebe zu, dass ich am Anfang ab und zu Livemaps benutzt habe, aber seit Niantic die fast alle gesperrt hat, benutze ich keine mehr.
    • Bin jetzt auch mehr der Gelegenheitsspieler.

      Habe mit Go direkt am Erscheinungstag angefangen, aber die letzten Monate hat es mich nicht mehr so angespornt.

      In letzter Zeit mache ich eigentlich nur noch bei Events mit.

      Da ich eher ländlich wohne, gibt es hier natürlich auch nicht die Möglichkeiten, die ein Städter hat.

      Pokestops sind nicht so häufig und Pokemon an sich auch eher in kleinen Mengen vorhanden.

      Bisher habe ich erst 1 einziges Drachenpokemon fangen können. Das Dratini hab ich dann als Partner festgelegt und bin durchs Rumlaufen an die Bonbons für die Entwicklung zu Dragonir gekommen.

      Für Garados, Dragoran etc. würde ich wohl Jahre brauchen.

      Die Arenen waren ziemlich schnell in der Hand von hardcore Zockern und für mich daher uninteressant. Hab mich zweimal dran versucht, aber meine Pokemon sind einfach zu schwach.

      Das frustriert schon, aber demnächst soll sich ja was am Arena System ändern, damit es etwas gerechter zugeht bzw. der Teamspirit mehr zur Geltung kommt. Bin mal gespannt, wie das aussehen wird.

      Achja bin ganz stolz, dass ich inzwischen auf Lv 23 bin ;-)
    • Ich hab Pokemon Go tatsächlich seit einer Woche nach Release (da hab ich mir das Handy gekauft) bis jetzt jeden Tag gespielt, außer Vodafone war kaputt oder ich habs vergessen.
      Ich bin wirklich viel rausgegangen, hab aber nie Maps oder sonstwas verwendet und auch kein Geld ausgegeben. Bin jetzt Level 31 und hab die meisten meiner Pokemon einfach durch Zufall gefangen, unter anderem ein 2500 WP Dragoran vor einem Altersheim :grin:

      Ich hab immer auf dem Weg zur Arbeit/Schule gespielt und auch mal in öffentlichen Verkehrsmitteln solange es ging.
      Ich kann mir vorstellen, dass es für neue Spieler sehr schwer ist. Andererseits hatten wir am Anfang auch ziemliche Probleme mit Severabstürzen, extrem wenig Spawns und nervigen Bugs. Mittlerweile kann ich mit den Arenen mithalten, aber es dauert einfach ewig lange so eine Arena einzunehmen. In nächster Zeit soll sich da ja noch einiges ändern. Im Moment hol ich mir jeden Tag meine 10 Münzen ab um mir neue Beutel Erweiterungen zu holen(ich horte gerne). Glückseier verwende ich nicht mehr weil mein Handy irgendwann bei den Massenentwicklung angefangen hat zu spinnen und weil ich keine Lust mehr hatte, Taubsi und co. zu horten. Ich hab aber nie "professionell" gespielt und hab trotzdem nicht den Eindruck, dass ich irgendwie schlechter bin, nur weil ich eben aktuell nur ein Garados hab. Ich hab dafür massig Aquana :P

      Es hat auch sehr viel mit Glück zu tun und damit wo man wohnt. Ich wohne in einer Kleinstadt, die aber genug Pokestops hat, die sehr nah beieinander liegen und etwa 3 Arenen in gut erreichbarer Nähe (Ich lauf jetzt auch nicht sooo weit, bin ja immer noch n' Stubenhocker lol)
      Mein Code für Weiß 2: 2452 4139 9463 Name: Celine :)

      Team Valor FTW
    • Chibi schrieb:

      Es hat auch sehr viel mit Glück zu tun und damit wo man wohnt. Ich wohne in einer Kleinstadt
      Das ist der springende Punkt!

      In dem 2000 Einwohner Dorf, in dem ich wohne, geht es noch so obwohl man dort eigentlich locker doppelt so viele Pokestops und Arenen einrichten könnte.

      Ich fände es schön, wenn Niantic in die Richtung mal was machen könnte.
      Z.B. mal sinnlose Pokestops und Arenen durch sinnvolle ersetzen oder neue Pokestops und Arenen hinzufügen und zwar überall und nicht nur in Städten oder an Orten, wo es eh schon genug gibt.
      Ich habe auch irgendwie das Gefühl, dass die sich immer nur um die Profispieler kümmern.

      Naja so ist es halt!
    • Benutzer online 1

      1 Besucher