Gib dem Menschen einen Hund und seine Seele wird gesund - Hunde-Fanclub

    • Sonstige
    • Gib dem Menschen einen Hund und seine Seele wird gesund - Hunde-Fanclub






      Intro______

      In deutschen Haushalten leben ungefähr neun Millionen Hunde. Gleichzeitig gibt es gut 40 Millionen Haushalte in Deutschland, sodass bei einer Beachtung der Möglichkeit von mehreren Hunden in einem Haushalt eine nicht bezifferbare Menge an Deutschen einen Hund zuhause hat - supi! Was ich aber jedenfalls sagen will ist, dass locker auch jedes fünfte Bisaboard-Mitglied ein Faible für die süßen Vierbeiner hat. Dementsprechend müssten bei 73.154 Accounts (abzüglich 3.154 Doppelaccounts von KyoN und Aking) 14.000 Hundeliebhaber in diesem Forum sein. Ich prognostiziere diesem Fanclub dieser wissenschaftlichen Studie zufolge also eine mehr als rosige Zukunft
      [20:19:50] Freshi: !rose Doggo-FC









      Purpose_____

      Aber wozu überhaupt ein Hunde-Fanclub?
      Er soll euch vor allem für folgende Themen eine Plattform bieten:
      • Hunde in eurem Alltag
      • Süße, herzzerreißende Geschichten aus eurem Leben mit thematischen Schwerpunkt »Hund«
      • Kommunikation zwischen Usern, die gerne einen Hund hätten und solchen, die bereits freudige Hundehalter sind
      • Unterhaltungen über bekannte und weniger bekannte Hunderassen und deren Charakteristika und sonstigen Unterscheidungsmerkmale
      • und, last but not least, natürlich auch zum Austausch unglaublich süßer Hunde-Gifs - schließlich können nicht nur Katzen Herzen im Sturm erobern!






      Rules______
      1. Wir machen keine Hunderassen runter! Auch der Mops hat seine Daseinsberechtigung
      2. Zu Zwecken des Schonens der Ladezeiten untermotorisierter User laden wir süße Hundebilder und vor allem -Gifs am besten über die Dateianhangsfunktion hoch!
      3. Wuff!




      Topics______
      • Für Hundehalter:
        • Wer sorgt sich um den Hund? Füttert ihr ihn? Geht ihr mit ihm Gassi?
        • Wie viele Mahlzeiten bekommt euer Hund am Tag?
        • Wie oft und wie lang geht ihr mit eurem Hund spazieren?
        • Ist bzw. war euer Hund in einer Hundeschule? Hat es sich gelohnt oder seht ihr Kosten und Zeit eher als verschwendet an?
      • Für User, die gerne einen Hund hätten:
        • Was hat euch oder eure Familie bis jetzt von der Anschaffung eines Hundes abgehalten?
        • Welche Rasse würdet ihr bevorzugen?
        • Habt ihr Fragen an Hundehalter?
      • Erzählt doch mal eine schöne Geschichte zu einer Begegnung mit einem Hund!
      • Welche Rasse(n) mögt ihr am liebsten und wieso?
      • Sind Hunde wirklich die besten Freunde des Menschen?
      • Was haltet ihr von Kleidungsstücken für Hunde?
      • Halsband oder Geschirr?
      • Interessiert ihr euch für Hundesport (z.B. Agility)
      • Postet doch zum Ende eures Beitrags ein Bild oder Gif eines süßen Hundes! ♥





      Allen voran soll aber natürlich der Spaß stehen. Also - have fun and spread the love!






      Members___



      Dieser Beitrag wurde bereits 26 mal editiert, zuletzt von Freshi ()

    • Vorstellungsaktion

      Zur Eröffnung des Fanclubs möchte ich gerne direkt eine interaktive Aktion veranstalten. :party:
      Dabei geht es um die verschiedensten Hunderassen. Sucht euch in euren Posts doch einfach mal eine Rasse aus und stellt diese kurz vor.
      Als Beispiel möchte ich euch den Elo vorstellen:




      Name: Elo
      Herkunft: Norddeutschland; Zuchtprojekt aus Eurasier, Bobtail und Chow-Chow
      Wesen: Ruhiger, recht anspruchsloser Familienhund; kein Jagdverhalten - dafür ausgeprägtes Sozialverhalten
      Aussehen: Je nach Züchtung; Groß-Elo (46 bis 60 Zentimeter Schulterhöhe) und Klein-Elo (35-45 Zentimeter); glattes oder rauhes Haar; völlig unterschiedliche Fellfarben sogar innerhalb eines Wurfes
      Besonderheit: Dank seines Wesens als Hund für Menschen mit Handicap geeignet





      Gerne könnt ihr zur besseren Übersicht das gleiche Schema verwenden:

      Quellcode

      1. [b]Name:[/b]
      2. [b]Herkunft:[/b]
      3. [b]Wesen:[/b]
      4. [b]Aussehen:[/b]
      5. [b]Besonderheit(en):[/b]



      Aber jetzt wünsch ich euch viel Freude ^-^

      Vorgestellte Rassen

      Elo
      Corgi
      Shiba Inu
      Chow-Chow
      Goldener Retriever
      Cairn Terrier
      Berner Sennenhund
      Französische Bulldogge
      Nova Scotia Duck Tolling Retriever
      Australian Shepherd
      Zwergpinscher
      Norwich Terrier
      Rauhaardackel
      Deutscher Spitz
      Yorkshire Terrier
      Deutscher Boxer
      Bobtail
      Labrador Retriever
      Dalmatiner
      Cocker Spaniel

      Dieser Beitrag wurde bereits 13 mal editiert, zuletzt von Freshi ()

    • Name: Corgi
      Herkunft: England
      Wesen: Chillig
      Aussehen: Super kuschelig und süß

      Ich bin ein supergroßer Corgi-Fan. Als ich die zum ersten mal gesehen habe fand ich die eigentlich relativ hässlich, weil ich diese kleinen Stummelbeine blöd fand. Irgendwie sind die Proportionen etwas falsch bei dem Hund, aber inzwischen ist das genau das, was ich so sehr an ihnen mag. Ich mag es wie die durch die Gegend hopsen und versuchen mit ihren kurzen Beinchen an irgendwas dran zu kommen, haha. Es gibt nichts Süßeres <3

      i.imgur.com/X88lIwm.mp4
    • Name: Shiba Inu
      Herkunft: Japan
      Wesen: Ruhig, Konzentriert, Scharfsinnig, Treu
      Aussehen: So mittelgroß, mit kurzem hellbraunen bis hellroten Fell, (gibt auch schwarz-weiße Formen)
      Besonderheiten: Liebling des Internets, Meme-Hund

      Also vor dem Internet kannte ich Shibas nur so bisschen vom Sehen, aber durch Doge-Memes und den darauffolgenden Hype um die Rasse habe ich mich in die Rasse verliebt. Sie sind total kuschelig und süß und ihrem Herrchen treu ergeben. SIe wirken stets wie friedliche, soziale und auch sehr intelligente Hunde, die auch für Späße zu haben sind. Wenn ich mir mal einen Hund anschaffe dann auf jeden Fall einen Shiba <3 <3

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von You ()

    • Name: Chow-Chow
      Herkunft: China
      Wesen: Zurückhaltend und ruhig, aber dennoch sehr selbstbewusst und ein guter Wächter
      Aussehen: Werden ca. 55-60cm gross; Das Fell ist jeweils einfarbig und nicht fleckig; Besitzen eine blaue Zunge
      Besonderheit(en): Werden oft mit Bären/Teddys verglichen, FLAUSCHIG (♥)

      Ist ja mittlerweile eh klar, dass ich voll auf Bären abfahre, aber Hunde finde ich auch nice. Vor allem kleine Welpen, die wie Teddys aussehen. Wollte schon immer einen Hund haben, aber meine Eltern haben es mir nicht erlaubt. Mein Bruder und ich wären schon schlimm genug, weil wir uns wie Tiere verhalten. :(
      Lifegoals: 1 Chow-Chow besitzen.

      i.imgur.com/3tbgwAu.jpg
    • Name: Goldener Retriever
      Herkunft: UK
      Wesen: Ruhig, freundlich, "Will to please", intelligent
      Aussehen: goldenes Fell (nona), mittelgroß
      Besonderheiten: Äußerst beliebte Hunderasse (wenn das als Besonderheit durchgeht), extrem vielseitig als Hilfshund einsetzbar

      Ja, ihr kennt ihn sicher alle schon, aber in einem Hundefanclub muss er zumindest einmal erwähnt werden. :grin:
      Gibt meiner Meinung nach nur sehr wenige Rassen, die in Sachen Warmherzigkeit mit dem Golden mithalten können. Bin seit meiner Kindheit ein Riesenfan von diesen Hunden und hoffe, dass ich bald wieder welche sehe.

      s-media-cache-ak0.pinimg.com/7…d05bfa37c354f1b105694.jpg
    • Name: Cairn Terrier
      Herkunft: Schottland
      Wesen:Temperamentvoll, mutig, souverän, treu, konzentriert, stur
      Aussehen: Kleine und kompakte Statur, kleine spitze aufrechte Ohren, üppiges Fell mit dichter Unterwolle. cremefarbene/rötliche/graue/schwärzliche Fellfarbe
      Besonderheiten: Hat seinen Ursprung genau wie der Talisker-Whisky auf der schottischen Insel Skye. Was von der Insel Skye kommt, kann also nicht schlecht sein.

      Der Cairn Terrier ist ein idealer Familienhund, wird aber auch nach wie vor für die Jagd verwendet. Er ist extrem lernwillig, sehr spielfreudig und ausdauernd. Bei Spaziergängen sollte man den ausgeprägten Jagdtrieb im Hinterkopf haben, sonst könnte man bei Wildkontakt Überraschungen erleben.
      Warum ich gerade diese Rasse vorstelle? - Terrier haben in meiner Familie scheinbar Tradition.

      Hier klicken!
      Tragosso
    • Da @Dars ein liebenswerter Mensch ist und mir meine Lieblingshunderasse geklaut hat, hier etwas Patriotismus:

      Name: Berner Sennenhund
      Herkunft: Schweiz
      Wesen: Wikipedia sagt "selbstsicher, gutmütig und freundlich", aber da wir von Hunden reden, reicht goldig auch
      Aussehen: je nach Geschlecht 60-70cm hoch, schwarzes Fell mit braunen und weissen Highlights
      Besonderheiten: Fühlen sich aufgrund ihres dichten Fells, ähnlich wie Huskys, vor allem bei kälteren Temperaturen wohl. Werden öfters als Rettungshunde eingesetzt.


      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Feliciá ()



    • Name: Pluto
      Herkunft: Entenhausen
      Wesen: Pluto ist ein schweigsamer, gutmütiger, fröhlicher und abenteuerlustiger Hund, der relativ leicht in eine Katastrophe geraten kann oder diese selbst auslöst. Seine Gefühle drückt er über seine Mimik und sein Bellen oder Knurren aus. Pluto gerät schnell in Panik, wenn er mit etwas unbekannten konfrontiert wird. Pluto kann ebenso auch wahnsinnig eifersüchtig auf andere Tiere werden, wenn sein Herrchen diesen mehr Aufmerksamkeit schenkt als ihm.
      Aussehen: Großer gelber Hund unbekannter Rasse
      Besonderheit(en): Seine Herrchen sind meist Mäuse, Enten oder andere Hunde.

      Uffu ich Liebe Hunde und Disney jaja. Er ist so süß, sein Lächeln so toll. Uffu da geht mir immer das Herz auf keke. Anders als die vielen anderen Disney-Charaktere ist Pluto nicht großartig vermenschlicht worden, wenn man mal von seiner Mimik absieht jaja. Das macht ihn noch viel toller als Hund kekeke.

      .
    • Name: Französische Bulldogge
      Herkunft: Frankreich
      Wesen: Faul, verfressen, freundlich, verschlafen, anhänglich
      Aussehen: Stellt euch einfach eine Kartoffel mit Schweinenase vor. Jetzt nehmt ihr die und schmeißt sie gegen die Wand: Schon habt ihr nen Bulli!
      Besonderheit(en): Bulldoggen sind eigentlich ziemliche Ärsche zu allem was nicht gerade zum "Rudel" gehört. Gelinde gesagt interessieren Sie sich vorrangig für das eigene Wohl, dann kommt die Familie, dann kommt Essen. Ich muss es wissen, denn ich hatte selbst einen und der war ziemlich mies! Hatte jetzt zuletzt nen Boston-Terrier und der ist auch nicht viel besser, und sieht aus wie ne Bulldogge in dünner.



      '"See, 'cause people like you, the good people, they always die. And the bad people do, too.
      But the weak people, the people like me... we have inherited the earth."

    • Name: Nova Scotia Duck tolling Retriever
      Herkunft: Neu Schottland, Kanada
      Wesen: ausgeprägtes Spielverhalten, schwimmt gern, apportiert gut, ausdauernd, schnell
      Aussehen: Golden Retriever ähnlich.
      Besonderheit(en): Sie sind wirklich absolut verspielt & sehr aufmerksam. Ich habe die Rasse als sehr kontaktfreudig & interaktiv bezüglich Menschen kennen gelernt.


      FC: 4227-5144-7968
      (In-Game) Name: Joaquin
      Trainer-ID:
      1. Sonne 548923
      2. Omega Rubin 23072
    • Name: Australian Shepherd

      Herkunft: Die Rasse stammt tatsächlich aus Nordamerika, nicht aus Australien. Der Name ergab sich dadurch, dass die Hunde als Hütehunde für die damals in Amerika als Australian Sheep bekannten Merinoschafe gezüchtet wurden (vgl. Wikipedia).

      Wesen: Aufgeweckt, intelligent, gelehrig und voller Tatendrang. Da Australian Shepherds ähnlich wie Border Collies dazu verwendet wurden, Herden zusammenzuhalten und von einer Weide zur nächsten zu treiben, handelt es sich prinzipiell um eine sehr sportliche und ausdauernde Rasse, die entsprechend gefordert werden muss; diesem Umstand muss bei der Anschaffung unbedingt Rechnung getragen werden.

      Aussehen: Australian Shepherds sind je nach Geschlecht 46-58 cm gross und haben ein halblanges Fell, das über eine flauschige Unterwolle verfügt. Die Farbe des Fells basiert auf vier verschieden Grundfarben: Schwarz, Rot, Marmoriertes Schwarz mit grauer Grundfarbe (blue-merle) und Marmoriertes Rot/Braun mit hellroter/beiger Grundfarbe (red-merle). Diese Grundfarben können weiterhin alle mit weissen und/oder kupferfarbenen Abzeichen versehen sein, was der Grund für die hohe Anzahl der 16 möglichen Farbvarianten ist.

      Besonderheit(en): Australian Shepherds können abgesehen von ihrer historischen Rolle als Hütehunde auch als Fährtenhunde eingesetzt werden, beispielsweise beim Rettungsdienst oder beim Aufspüren von Drogen. Ausserdem sind Australian Shepherds mit Iris-Heterochromie - also zwei verschiedenfarbigen Augen - relativ verbreitet, was meines Wissens damit zusammenhängt, dass bei dieser Rasse oft auf eine blaue Augenfarbe hingezüchtet wurde und Augenerkrankungen infolgedessen generell häufig auftreten.



      Ich bin leider nicht gerade dazu prädestiniert Hundebesitzer zu sein, da ich an diversen Tierhaarallergien leide, unter denen sich auch eine Hundehaarallergie befindet. Dennoch bewundere ich die Tiere und verstehe mich auch in der Regel bestens mit ihnen, wenn es mir mal wieder vergönnt ist, mit ihnen in Kontakt zu treten; notfalls nimmt man da dann auch mal brennende Augen und eine beissende Nase in Kauf.

      Australian Shepherds sind meine absolute Lieblingsrasse, die mir vor allem vom Sehen her bekannt war, bevor ich endlich ihren Namen herausgefunden und anschliessend recherchiert habe. Insbesondere die Farbe Blue-Merle finde ich wunderschön.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Palres ()

    • Name: Rehpinscher/Zwergpinscher/Miniature Pinscher
      Herkunft: Deutschland
      Wesen: aufmerksam, treu, bindet sich sehr stark an eine einzelne Person, hat noch immer den Jagdinstinkt von früher
      Aussehen: Der Dobermann in klein ohne kümmerlich zu wirken. Die Farbe beschränkt sich auf Schwarzrot (braun und schwarz) und hirschrot (nur braun)
      Besonderheit(en): Zwergpinscher wurden früher von Kammerjägern eingesetzt und waren erfolgreiche Jäger auf Ungeziefer. Bis heute machen sie noch Jagd auf Kleintiere im Haus (am Samstag hats einen Spatzen bei uns im Garten gerade so noch geschafft). Insekten wie Fliegen oder Spinnen werden auch gerne gejagt.

      Na dann bin ich mal dabei und stelle selbstverständlich die Rehpinscher vor. Da meine eigene ja auch ein solcher ist lol

      Wer in der Stadt unterwegs ist und einen Rehpinscher sieht wird meistens zuerst an einen Chihuahua denken. In Deutschland ist das noch weniger verbreitet als in der Schweiz aber leider ist es so, dass die Rehpinscher immer kleiner gezüchtet werden. Wenn ich mal mit meiner Hündin unterwegs bin und wir einem anderen Rehpinscher begegnen... ich sage euch sie ist meistens doppelt so gross und so breit. Sie ist viel breiter gebaut, hat mehr Muskeln und ihre Augen stehen nicht so weit vor wie bei anderen.

      Mich hat das eine Zeit lang sehr beschäftigt. Ich dachte schon sie sei doch nicht reinrassig also hab ich bei der Züchterin nachgefragt. Sie hat mir eben dies erklärt und gesagt, dass sie seit langem auf der Suche nach so einer grossen Rehpinscher Dame für die Zucht ist. Denn die Mutter von meiner ist verstorben.

      Meine Hündin hat keine Zuchtpapiere. Sie und einige ihrer Geschwister entsprechen nicht der Norm (FCI Standard) hat sie mir gesagt, denn sie sind zu gross. Als ich das letzte mal vor etwa 3 Jahren gemessen habe, hatte meine Hündin eine Widerristhöhe von 40cm. Durchschnitt sind zwischen 20 und 25cm. Erlaubt sind maximal 30cm. Das ist schon ein grosser Unterschied und zwei ihrer Schwestern sind angeblich noch grösser geworden.






      Nun das wars zur Vorstellung der Rehpinscher Rasse.
      Gerne hätte ich aber noch einen Dobermann zuhause. Das sind so schöne und grazile Tiere. Ausserdem würde ich mich um einiges sicherer fühlen wenn ich noch spät unterwegs wäre (und es sieht beeindruckend aus ;) )
      Leider erlaubt es mir das kantonale Gesetz nicht....
    • Name: Norwich Terrier
      Herkunft: England, genau gesagt Norfolk
      Wesen: liebenswürdig, nicht streitsüchtig, temperamentvoll, furchtlos, intelligent
      Aussehen: klein (bis 26 cm), kurzbeinig, kräftig, robust; spitze, aufgerichtete Ohren
      Besonderheit(en): Wurden ursprünglich als Rattenfänger gezüchtet lol :(

      OMG DIE SIND SO CUTE

    • Name: Rauhaardackel
      Herkunft:Es ist eine britische Züchtung. Er entstand durch eine Kreuzung des ursprünglichen Kurzhaardackels mit dem englischen Dandie Dinmont Terrier.
      Wesen: Starkes Selbstbewusstsein, robust und ist halt Jagdhund
      Aussehen:Er er weißt ein ziemlich drahtiges Fell samt wärmendem Unterhaar auf. Zu den weiteren Erkennungsmerkmalen des Rauhaardackels zähligen buschige Augenbrauen sowie die starke Behaarung an den Läufen. Desweiteren trägt er üppige Bart und Augenbrauen. Die häufigste Färbung des Rauhaardackels ist saufarben.
      Besonderheit(en): ausgeprägtes Selbstbewusstsein, äußerst aktiv und wollen permanent beschäftigt werden

      Ich bin ja nicht so der absolute Hundefan, aber ein Mitglied dieser Rasse hat es mir schon angetan. Er ist ein männlicher Rauhaardackel und sein Name lautet Atze. Ich sehe ihn nicht allzu oft, aber wenn ich ihn dann sehe, dann das ganze Wochenende. Er ist dann unser Begleiter beim Zelten, da das Herrchen samt Söhnen dann mit uns Zelten geht. Er mag mich und er mag mich, damit ist er schon etwas sehr besonderes in meinem Leben. :)


      Goomy
    • Name: Deutscher Spitz
      Herkunft: Deutschland
      Wesen: Intelligent, Wachsam, Anhänglich, Familienfreundlich
      Aussehen: Gibt es in diversen Größen und Farben:

      Zwergspitz 18 - 22 cm
      Kleinspitz 26 - 29 cm
      Mittelspitz 34 - 38 cm
      Großspitz 46 - 50 cm
      Wolfsspitz 49 - 55 cm

      Zwerg, Klein und Mittelspitze sind meißt in den Farben weiß, schwarz, orange, graugewolkt und braun anzutreffen.
      Großspitze treten vornehmlich in weiss und schwarz auf.
      Die Wolfsspitze sind immer graugewolkt.

      Besonderheit(en): Bekannt sind die Spitze vor allem für ihre Wachsamkeit. Sie sind sehr territorial und haben leider den Ruf, kleine Wadenbeisser zu sein. Dabei sind Spitze eine Hunderasse die vor allem für Hundeanfänger gut geeignet ist. Sie sind sehr lieb und gelehrig, haben aber auch ihren eigenen Kopf.
      Die Groß und Mittelspitze stehen leider auf der roten Liste. Generell gibt es bei Spitzen einen hohen Ahnenverlust (d.h. einen hohen Inzuchtfaktor).

      Hier ein Foto von Zwergspitz, Kleinspitz und Mittelspitz (von links nach rechts)



      Wer noch mehr schöne Fotos sehen möchte, kann gerne hier vorbei schauen:

      Indi und seine Freunde
    • Dann möchte ich auch mal ~

      Name: Biewer Yorkshire à la Pom Pon (meist als Biewer [Yorkshire] Terrier bezeichnet)
      Herkunft: Deutschland, ist aus einer Mutation des Yorkshire Terriers entstanden. Besagte Mutation wies weiße Flecken auf, welche beim Yorkshire Terrier unerwünscht sind, die namengebende Familie Biewer hat diese Fellfarbe jedoch bewusst gezüchtet und daraus ist der Biewer Yorkshire Terrier entstanden.
      Wesen: fröhlich und aufgeweckt, neugierig, selbstbewusst, mutig, wachsam, verspielt, anhänglich (um mal nur ein paar Eigenschaften zu nennen ^^)
      Aussehen: klein, langes, glattes Fell in den Farben weiß, gold und schwarz, aufrechte Ohren
      Besonderheit(en): Wie bereits erwähnt, ist die Rasse aufgrund der gezielten Züchtung mit der eigentlich unerwünschten weißen Fellfarbe direkt aus dem Yorkshire Terrier entstanden. Weiterhin ist die Rasse noch recht jung und der erste Wurf der Familie Biewer, bei welchem die Welpen weiße Flecken aufwiesen, kam im Jahr 1984 zur Welt. Ursprünglich wollte die Familie die Rasse "Deutscher Yorkshire Terrier" nennen. Zwar erkennen die meisten zuchtbuchführenden Vereine und internationalen Verbände diese Rasse an, der FCI sowie der VDH gehören jedoch nicht dazu.

      So, und warum habe ich mich für den Biewer Yorkie - unter diesem Namen habe ich die Rasse kennengelernt - entschieden? Zunächst wollte ich ja den Australian Shepherd vorstellen, weil das auch meine Lieblingsrasse ist, aber @Palres war schneller. Für den Biewer Yorkie habe ich mich dann entschieden, weil diese Rasse einerseits noch recht unbekannt ist und ich persönlich einige Exemplare aus meinem Umfeld kenne. Mein Onkel hatte sich einen unglaublich niedlichen Biewer Yorkie geholt (welcher übrigens nur an der Schnauze ganz wenig Gold hatte und sonst komplett Schwarz und Weiß war und er hatte Knickohren und keine Stehohren) und Gartennachbarn haben ebenfalls einen. Durch die weiße Farbe gefallen mir persönlich Biewer Yorkies besser als normale Yorkies, aber das ist nur meine Meinung ;]

      Ich selbst habe übrigens auch eine wundervolle, kleine Hundedame. Als ich ausgezogen bin, konnte ich sie leider nicht mitnehmen, aber ich freue mich immer, sie bei meinen Eltern zu sehen <3 Sie heißt Kessy und ist ein sogenannter Shorkie - so bezeichnet man die Kreuzung zwischen Yorkshire Terrier und Shih Tzu.

      Unterm Spoiler sind noch drei Bilder (:

      Kaleidoscope no Dream mo
      Paranoia Paranoia

    • Name: Deutscher Boxer
      Herkunft: Deutschland
      Wesen: Ausgegleglichen, verträglich, treu, guter Familienhund
      Aussehen: Groß, drahtig, breiter Kopf mit kurzer Schnauze, ein paar Fältchen und den süßesten Augen auf der ganzen Welt
      Besonderheit(en): Ich hab gehört Boxer wurden Boxer getauft weil sie auf den Hinterbeinen stehend mit den Vorderpfoten kämpfen können! (Keine Ahnung obs stimmt aber es wär cool oder)
      Ansonsten rennen sie wie wild durch die Gegend und hauen dich dabei um oder sabbern dir beim Abendessen mit der Familie die Kleidung voll


      ・゚✧ ✧゚・.
      GRAUSTUFENREGENBOGEN
      & seelengekritzel
    • Name: Bobtail (Old English Sheepdog)
      Herkunft: Großbritannien
      Wesen: Sanftmütig, Verspielt, treuer Kumpane und ein brillantes Familienmitglied.
      Aussehen: Groß, zottig, Dickes Fell. :D
      Besonderheit(en):
      ''Durch sein üppiges Fell wirkt der Bobtail größer und massiger als er ist: Hündinnen haben eine Schulterhöhe von mindestens 56 cm und Rüden von 61 cm, die FCI legt kein Gewicht fest. Das Haar ist von guter, reichhaltiger, harter Struktur, nicht gerade, sondern zottig und frei von Locken, in jeder Schattierung von grau, angegraut oder blau. Rumpf und Hinterläufe sind durchgehend einfarbig, dabei mit weißen „Socken“ oder auch ohne. Die Unterwolle bildet ein wasserfestes Flor. Die Ohren sind klein und flach; an den Seiten des Kopfes getragen. Bei manchen Hunden ist die Stummelrute angeboren, wurde früher auch kupiert. Das Kupieren ist in vielen Ländern Europas verboten. Der größte Teil der Hunde sollte also eine normale, unauffällige Rute haben.''
      Ich habe den Bobtail gewählt, da die Hündin mit der ich aufwuchs dieser Rasse angehörte. Sie war das sanftmütigste und treuste Tier und hat gar im Kleinkind Alter stets auf mich aufgepasst und auch andere Hunde verjagt, die dem Kinderwagen zu nahe kamen. Leider ging sie mit stolzen 18 Jahren von uns und hinterließ eine, am Boden zerstörte, Familie.