Game Informer zu Besuch bei Pokémon-Entwickler Game Freak (Update: 15.08.- Weitere Video-Interviews mit Game Freak veröffentlicht)

    • Videospiele
    • Game Informer zu Besuch bei Pokémon-Entwickler Game Freak (Update: 15.08.- Weitere Video-Interviews mit Game Freak veröffentlicht)

      Wie das US-Videospielmagazin Game Informer auf seiner offiziellen Website bekanntgibt, hatte es kürzlich die besondere Gelegenheit, nach Japan zu reisen, um dort Game Freak, das wohlbekannte Entwicklerstudio hinter den beliebten Pokémon-Editionen, zu besuchen. Als erstes westliches Magazin konnte es einen tieferen Einblick hinter die Kulissen von Game Freak erhalten und nicht nur erfahren, wo an den Pokémon-Titeln gearbeitet wird, sondern auch an welchen Orten wichtige Meetings abgehalten werden, Pausen stattfinden oder der Soundtrack der Reihe kreiert wird.

      Ebenso wurde dem Magazin die Geschichte der Serie nähergebracht und darüber gesprochen, was die Zukunft auf der Nintendo Switch bereithält. In einem 12-seitigen Special der kommenden Ausgabe der Zeitschrift soll die Geschichte des Studios, aber auch Hintergründe zur Entwicklung jeder einzelnen Pokémon-Edition thematisiert werden. Jedoch nicht nur das, denn in der ersten Hälfte des Monats August sollen zusätzliche Artikel und Video-Interviews mit Produzent Junichi Masuda und Spieledirektor Shigeru Ohmori auf der Website von Game Informer veröffentlicht werden.

      In einem Ankündigungstrailer auf Youtube zeigt Game Informer, welche Inhalte und Themen mit den kommenden Artikeln und Interviews behandelt werden:


      Sofern überraschende Informationen verkündet werden, halten wir euch selbstverständlich auf dem Laufenden!

      Quelle: gameinformer.com
      Pokémon Ultrasonne & Ultramond :love:

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Dreamscape ()

    • es wurde nirgends von der weiterführung der Serie auf der Switch gesprochen sondern von der Zukunft "eines echten Pokemon RPG für die Switch". (a real Pokemon RPG)

      Hier sollte man etwas genauer sein, um Gerüchte nicht unnötig in die eine oder andere Richtung zu bestärken.
      Die Vernunft verfolgt mich................ aber ich bin Schneller!!!!!

    • Bekanntlich konnten sich Pokémon-Fans über eine ganz besondere Ankündigung auf der vergangenen E3 freuen, die durch Tsunekazu Ishihara, dem Präsident der Pokémon Company, während des Nintendo Spotlight Events erfolgte. So ist bereits ein Pokémon-Rollenspiel für die Nintendo Switch in Arbeit, das von Game Freak entwickelt wird.

      Hierzu äußerte sich kürzlich Junichi Masuda, der gemeinsam mit Shigeru Ohmori ein Interview mit dem US-amerikanischen Videospielmagazin Game Informer führte. Die wichtigsten Informationen haben wir für euch ins Deutsche übersetzt.

      Im Folgenden findet ihr zudem ein ca. 4-minütiges englischsprachiges Video mit dem vollständigen Interview, das von Game Informer veröffentlicht wurde.



      Zunächst erläuterte Masuda, dass er sehr gespannt sei zu sehen, auf welche Weise die Menschen mit der Nintendo Switch spielen werden. Dabei stellte er sich die Frage, ob dies weitgehend daheim oder auswärts der Fall sein würde. Persönlich vermutet er, dass dies damit zusammenhinge, wo diejenige Person lebt.

      Abhängig vom jeweiligen Land könnte sich die bevorzugte Art des Spielens unterscheiden. Wie jemand einen Softwaretitel spielt und Spaß daran hat, aber auch welche Erfahrungen er dabei macht, werden laut Masuda beim Erstellen der Spiele als Gedanken berücksichtigt.

      Daneben betonte Masuda die unterschiedliche Ausgangssituation, da man nicht wie üblich zwischen zwei Handheldkonsolen wechseln täte, sondern die Nintendo Switch zudem eine Heimkonsole darstellt. Nur zuhause zu spielen unterscheide sich etwas von den tragbaren Systemen, für die bislang Spiele entwickelt wurden, fügte er hinzu.

      Abschließend äußerte sich noch Shigeru Ohmori zur Nintendo Switch und bekräftigte, dass es Spaß bereite, die Vorfreude der Fans zu erleben, aber gleichzeitig ein großer Druck entstünde. Man bemühe sich darum, das Beste bei der Entwicklung zu geben, um ein großartiges Spiel zu kreieren, das jene Erwartungen erfüllt.

      Quelle: nintendo-insider.com, gameinformer.com
      Pokémon Ultrasonne & Ultramond :love:
    • Ich habe eigentlich nur einen Wunsch an dieses Spiel.
      Nämlich das Turtock endlich seine Wasser-Attacken aus seinen Kanonen abfeuert.

      Und ich hoffe das dieses Spiel/ diese Spiele wieder schwere werden.
      Auch mit einem Hardcore-Mode wie in S/W 2 wäre ich einverstanden.

      Aber die letzten beiden sind mir nicht ganz so wichtig.

      SuperTentacle schrieb:

      Ist schon echt lustig wie anders man das sehen kann. Für mich ging es mit Gen 3. langsam abwärts und Gen. 4 fand ich richtig schlecht (bis auf das 2. Gen. Remake) und seit Gen. 5 geht es imo wieder aufwärts. Und gerade Gen. 7 fand ich richtig gut da sie endlich mal alte Konventionen durchbrochen haben.
      Echt lustig wie hier die Meinungen auseinander gehen. Ich mochte eigentlich alle Pokémon Spiele sehr gern. Ich war oder bin völlig begeistert von SW bzw SW 2 da es ihrgendwie so düster war und ich die Story richtig Super fand.
      Achtung Spoiler:Und ich werde nie vergessen wie ich in Weiß in den Champion Raum der Liga kam und dar dann dieses Schoss aus der Erde kam. Und dann vor dem finalen Kampf verwandelt sich der Stein welchen ich schon die ganze Zeit mit mir rum trage in Zekrom.

      Aber ich konnte von Gen 1-5 eigentlich kaum etwas schlechtes an den Spielen finden. Gen 6-7 waren mir ein wenig zu leicht.

      Aber lass uns doch gerne darüber diskutieren warum dir R/S und D/P nicht so gefallen haben.
    • Also insgesamt erweckt das Interview den eindruck, das Game Freak noch Erfahrung in Punkto Heimkonsole sammeln muss. Besonders der Abschnitt wirkt so:

      Daneben betonte Masuda die unterschiedliche Ausgangssituation, da man nicht wie üblich zwischen zwei Handheldkonsolen wechseln täte, sondern die Nintendo Switch zudem eine Heimkonsole darstellt. Nur zuhause zu spielen unterscheide sich etwas von den tragbaren Systemen, für die bislang Spiele entwickelt wurden, fügte er hinzu.

      Wirkt so auf mich nach dem Motto, "bisher haben wir uns auf direkttausch und Co. konzentriert aber bei einer TV Konsole geht das ja gar nicht mehr, da müssen wir noch gucken wie wir das handhaben..."

      Ist ja auch das erste Mal das sie ein Spiel für eine TV-Konsole machen, wundert mich nur warum man da nicht einfach die Collosseum Macher ins Bot holt. ?( Aber egal, ist auf jeden Fall ein netter kleiner eindruck in GFs sicht- und Arbeitsweise. :)
      Genervt vom S.O.S.-Battles Stress ? Dann mache hier Urlaub von diesem! :thumbsup:

      InGame-Events der 3DS-Games.
      Probleme mit der 4 VipitisVipitis und 1 SengoSengo (bzw. umgekehrt) Horde ? Hilfe naht.
      Allgemein Probleme mit bzw. Interesse an Massenbegegnungen ? *klick*.
    • SuperSaiyajin Gogeta schrieb:

      Also insgesamt erweckt das Interview den eindruck, das Game Freak noch Erfahrung in Punkto Heimkonsole sammeln muss.
      Das sollte eigentlich nicht verwundern, wenn man ihre Titel der letzten 20 Jahre mal durchsieht. Da waren am Anfang noch einige Konsolentitel dabei und der nächste war eigentlich erst wieder Tembo, das zudem Multiplattform war. Inwiefern diese Schwierigkeiten bei Pokémon zutreffen, sei mal dahingestellt, weil sich am Gameplay an und für sich nicht viel ändern dürfte. Ich finde aber die abschließende Aussage, dass sie ihr Bestes geben und die Erwartungen nicht zu hoch geschraubt werden sollen, interessant, da sie sich den Reaktionen auf die Ankündigung wohl bestens bewusst sind. Wir werden sehen, was sie daraus machen.
      Nymphengesang - Geschichten und Gedichte
      Diskutiert mit uns über Splatoon 2!

      Sig by Kiba.
      Ava by Siplick
    • Rusalka schrieb:

      SuperSaiyajin Gogeta schrieb:

      Also insgesamt erweckt das Interview den eindruck, das Game Freak noch Erfahrung in Punkto Heimkonsole sammeln muss.
      Das sollte eigentlich nicht verwundern, wenn man ihre Titel der letzten 20 Jahre mal durchsieht. Da waren am Anfang noch einige Konsolentitel dabei und der nächste war eigentlich erst wieder Tembo, das zudem Multiplattform war. Inwiefern diese Schwierigkeiten bei Pokémon zutreffen, sei mal dahingestellt, weil sich am Gameplay an und für sich nicht viel ändern dürfte.

      Jepp, war ja auch genau aus diesen Gründen klar. Mich wundert nur der Wortlaut, weil es so klingt als fangen sie JETZT erst damit an Erfahrungen damit zu sammeln. Hätte gedacht, das sie schon so 1 Jahr dran sitzen oder so. Aber das liest sich so "oh eh, ist ja nicht so einfach wie gedacht ^^"..."

      Rusalka schrieb:

      Ich finde aber die abschließende Aussage, dass sie ihr Bestes geben und die Erwartungen nicht zu hoch geschraubt werden sollen, interessant, da sie sich den Reaktionen auf die Ankündigung wohl bestens bewusst sind. Wir werden sehen, was sie daraus machen.

      Die Aussage finde ich ja krass, wenn schon die Entwickler selber sagen, wann solle seine Erwartungen runterschrauben... Klar ein Pokémon wie Zelda BotW wäre utopisch und habe ich auch nie erwartet, da GF ja keine Erfahrungen damit haben, aber hätte zumindest was auf Collosseum Niveau erwartet.

      Naja wie du schon sagst abwarten was sie draus machen werden. ^^
      Genervt vom S.O.S.-Battles Stress ? Dann mache hier Urlaub von diesem! :thumbsup:

      InGame-Events der 3DS-Games.
      Probleme mit der 4 VipitisVipitis und 1 SengoSengo (bzw. umgekehrt) Horde ? Hilfe naht.
      Allgemein Probleme mit bzw. Interesse an Massenbegegnungen ? *klick*.
    • SuperSaiyajin Gogeta schrieb:

      Jepp, war ja auch genau aus diesen Gründen klar. Mich wundert nur der Wortlaut, weil es so klingt als fangen sie JETZT erst damit an Erfahrungen damit zu sammeln. Hätte gedacht, das sie schon so 1 Jahr dran sitzen oder so. Aber das liest sich so "oh eh, ist ja nicht so einfach wie gedacht ^^"..."

      Die Aussage finde ich ja krass, wenn schon die Entwickler selber sagen, wann solle seine Erwartungen runterschrauben... Klar ein Pokémon wie Zelda BotW wäre utopisch und habe ich auch nie erwartet, da GF ja keine Erfahrungen damit haben, aber hätte zumindest was auf Collosseum Niveau erwartet.

      Naja wie du schon sagst abwarten was sie draus machen werden. ^^
      Also ich weiß nicht was ich von dem Interview halten soll, einerseits wirkt es nach Werbung für die Switch, andererseits wikt es symphatisch zu sehen, das GF scheinbar doch auf die Meinung von Fans eingeht, die nicht gerade nur in Japan leben^^ ... und bleibt da dieser Beigeschmack das wir nicht zuviel erwarten sollen, da sie ja immerhin erstmals auf einer Heimkonsole entwickln ... "Also wenn da nicht so ein großes Ding draus gemacht werden soll, dann kündigt es doch nicht so früh an GF" , dann hättet ihr jetzt auch nicht so einen Druck auf euch liegen^^

      .... Naja jetzt erwarte ich echt nicht mehr all zu viel, wie ich schon mal sagte, ich denke GF muss jetzt liefern. damit ich mir wirlkich die Switch hole, NUR eine grafische aufbesserung rechtfertigt für mich nicht den Kauf. So langsam müssen sie mal in Richtung Lategame und vernünftigen Online Features gehen, ... aber die Aussage, nicht zu garantieren das man 40+ Stunden Ingame spass haben kann, zeugt für mich von nicht vorhandenen Lategame oder Beschäftigungsmodis O.O
      _____________________________________________________________________________________________________
      Fan since 1999
    • Pokemon Erimit schrieb:

      Also ich weiß nicht was ich von dem Interview halten soll, einerseits wirkt es nach Werbung für die Switch, andererseits wikt es symphatisch zu sehen, das GF scheinbar doch auf die Meinung von Fans eingeht, die nicht gerade nur in Japan leben^^ ... und bleibt da dieser Beigeschmack das wir nicht zuviel erwarten sollen, da sie ja immerhin erstmals auf einer Heimkonsole entwickln ... "Also wenn da nicht so ein großes Ding draus gemacht werden soll, dann kündigt es doch nicht so früh an GF" , dann hättet ihr jetzt auch nicht so einen Druck auf euch liegen^^

      Jepp, bestärkt immer mehr meine Vermutung das es nur wegen dem Shitstorm nach USUM war. Bleibt die Frage ob sie dann überhaupt 2018 fertig werden oder sie ihr "...oder später" nutzen werden.

      Pokemon Erimit schrieb:

      .... Naja jetzt erwarte ich echt nicht mehr all zu viel, wie ich schon mal sagte, ich denke GF muss jetzt liefern. damit ich mir wirlkich die Switch hole, NUR eine grafische aufbesserung rechtfertigt für mich nicht den Kauf. So langsam müssen sie mal in Richtung Lategame und vernünftigen Online Features gehen, ... aber die Aussage, nicht zu garantieren das man 40+ Stunden Ingame spass haben kann, zeugt für mich von nicht vorhandenen Lategame oder Beschäftigungsmodis O.O

      Mir graut es da bei USUM, wenn sie das JETZT SCHON zum Switchspiel sagen. 0.0
      Genervt vom S.O.S.-Battles Stress ? Dann mache hier Urlaub von diesem! :thumbsup:

      InGame-Events der 3DS-Games.
      Probleme mit der 4 VipitisVipitis und 1 SengoSengo (bzw. umgekehrt) Horde ? Hilfe naht.
      Allgemein Probleme mit bzw. Interesse an Massenbegegnungen ? *klick*.
    • Klammert euch am besten nicht zu sehr an Aussagen mit Spielstunden. Ich hab schon so einige Titel gesehen, die auf dem Cover mit 80+ werben, aber insgesamt vielleicht 40 Stunden oder weniger während eines Durchgangs unterhalten konnten. Der umgekehrte Fall kann natürlich auch eintreten, dass sich 10 Stunden von Schnellspielern zu 20 Stunden bei anderen Spielern erhöhen.
      Ich weiß ja nicht, wie ihr Pokémon spielt, aber zumindest in den letzten Titeln hab ich immer mindestens 60 Stunden damit zugebracht, bis ich bei den Credits ankam, weil es so auch eine Menge zu erledigen gibt. Das wird sich beim Switch-Spiel nicht plötzlich ändern und wer sich mit Nebenaktivitäten nicht beschäftigt, wird dementsprechend auch weniger Stunden hinbekommen. Insofern ist so eine Angabe eh relativ. Am Ende zählen die enthaltenen Dinge und nicht die Aussage eines Entwicklers.
      Nymphengesang - Geschichten und Gedichte
      Diskutiert mit uns über Splatoon 2!

      Sig by Kiba.
      Ava by Siplick
    • Ladet euch mal die Demo von Monster Hunter Stories im 3DS eShop runter das zeigt ganz gut was ich mir von Gen. 8 auf Switch wünsche.

      -Third Person Perspektive und frei drehbare Kamera
      -Größere offenere Routen
      -Pokémon laufen frei rum (ängstliche laufen weg, aggressive greifen an, Pokedex Scanfeature)
      -verbessertes Reiten und Fliegen

      MH Stories ist natürlich immer noch ein 3DS Spiel, auf der Switch kann sowas nochmal deutlich besser aussehen, besser gefüllt werden und auch zusammenhängender (weniger Ladezeiten zwischen Orten)


    • Vor kurzem erhielt die englischsprachige Videospielzeitschrift Game Informer die einmalige Gelegenheit, dem Entwicklerstudio Game Freak einen Besuch in Japan abzustatten. Dabei wurde nicht nur ein Blick hinter die Kulissen des Pokémon-Entwicklers geworfen, sondern auch ein Interview mit Junichi Masuda, Spieleproduzent und Mitbegründer von Game Freak, geführt.

      Unter anderem wurde über die Anfänge gesprochen, denn in den allerersten Spielen des Studios erkundete man nicht wie gewöhnlich die Welt der Pokémon. Ursprünglich startete Game Freak als Magazin über Arcadespiele in Japan, bevor die Entwicklung von Titeln wie Quinty (Mendel Palace), Smart Ball oder Mario & Yoshi begann. Daneben erläuterte Junichi Masuda die Abläufe beim Erstellen neuer Designs für Taschenmonster, die wir in Stichpunkten für euch ins Deutsche übersetzt und zusammengefasst haben.

      Wer sich für die beiden Interviews interessiert, kann diese in den neuesten Artikeln (#1, #2) von Game Informer auf Englisch nachlesen.
      • Anregungen für neue Pokémon können aus jedem Bereich des Studios stammen und durch das Gameplay, die Visualisierungen und die Handlung beeinflusst werden, bevor die Ideen zu einem Design führen.
      • Für das finale Aussehen der Pokémon sind die Grafik-Designer verantwortlich, aber Ideen und Zeichnungen der Taschenmonster kommen nicht ausschließlich von diesen. Manchmal werden bestimmte Pokémon für neue Attacken oder einen Abschnitt in der Handlung benötigt.
      • Bei der Entscheidung, ob etwas ein Pokémon sein kann, wird vorausgesetzt, es sich als lebendiges Wesen vorzustellen und in welcher Umgebung es leben könnte oder wodurch sein Aussehen begründet wird.
      • Pokémon-Designs werden nur selten verworfen. Wenn ein neues Pokémon nicht in das Spiel oder die Region passt, überschreitet es nicht die Konzeptphasen. Werden während des Designprozesses Zweifel an der aktuellen Form geäußert, fügt man weitere Ideen hinzu, um es zu verbessern.
      • Beim Entwerfen von Entwicklungen werden die Gründe hinterfragt, die zu den Änderungen des Aussehens führen.
      • Bedingt durch die Hardware des Game Boys stand zu Beginn nur eine begrenzte Anzahl von Pixeln zur Verfügung und Kreise ließen sich schwer bilden, sodass viele Pokémon ein ähnliches Design hinsichtlich der Augen besaßen. Mit der Entwicklung der Hardware ergaben sich zugleich mehr Variationsmöglichkeiten.
      • Das Design und der Prozess des Erstellens neuer Pokémon ändert sich mit dem Voranschreiten der Serie und wer daran arbeitet, aber auch welche Ideen vom Studio umgesetzt werden.
      Quelle: gameinformer.com (#1, #2)
      Pokémon Ultrasonne & Ultramond :love:
    • Ach ja da war ja was mit den Augen der alten und neuen Pokemon^^



      Ganz so schlau werde ich aus der Ideenschmiede und Herangehensweise von GF aber nicht, also alles kann zu einem Pokemon werden egal wie verrückt es ist?? ... und die Designs werden meist so angenommen wie sie zu erst erdacht wurden? ... Und warum gibt es dann so viele Megas?? ... dachte die entstanden aus Designs welche noch in der Schublade zu bestehenden Pokemon rumlagen? ... und warum wurde dann bisher kein Mega Libelldra gedroped?? .. ist das das einzige Pokemon Design das diesen WERDE-Prozess nicht geschafft hat?

      Also ich hoff das die Designfindung weiterhin so leicht und Kreativ von statten geht, wie sie es in diesem Interview andeuten^^ ... können uns auf so manche verrückten Clavion und Deponitox Designs freuen^^
      _____________________________________________________________________________________________________
      Fan since 1999
    • Dreamscape schrieb:

      Für das finale Aussehen der Pokémon sind die Grafik-Designer verantwortlich, aber Ideen und Zeichnungen der Taschenmonster kommen nicht ausschließlich von diesen. Manchmal werden bestimmte Pokémon für neue Attacken oder einen Abschnitt in der Handlung benötigt.

      Ja das kann ich nachvollziehen, wirkte nämlich auch so auf mich z.B. bei Amagarga und Gefriertrockner oder Aggrostella und Bunker das die die nur wegen den Attacken designet wurden.

      Dreamscape schrieb:

      Bei der Entscheidung, ob etwas ein Pokémon sein kann, wird vorausgesetzt, es sich als lebendiges Wesen vorzustellen und in welcher Umgebung es leben könnte oder wodurch sein Aussehen begründet wird.

      Dann sollen die mir mal Pokémon wie Skelabra oder Clavion. :wacko: Sorry ich weiß Skelabra hat auf Grund seiner Werte einige Fans, aber unter "lebendiges Wesen" verstehe ich was anderes. ^^"


      Zum Rest des Interviews kann ich nur sagen, das meiste war ja schon durch ältere Interviews bekannt, nennt aber ein paar weitere Details zu lesen. :) Wobei ich manches doch anzweifeln muss. ^^"

      Pokemon Erimit schrieb:

      Ganz so schlau werde ich aus der Ideenschmiede und Herangehensweise von GF aber nicht, also alles kann zu einem Pokemon werden egal wie verrückt es ist?? ... und die Designs werden meist so angenommen wie sie zu erst erdacht wurden? ... Und warum gibt es dann so viele Megas?? ... dachte die entstanden aus Designs welche noch in der Schublade zu bestehenden Pokemon rumlagen? ... und warum wurde dann bisher kein Mega Libelldra gedroped?? .. ist das das einzige Pokemon Design das diesen WERDE-Prozess nicht geschafft hat?

      Die Megas basieren nciht auf alten verworfenen Ideen, damit waren Pokémon wie Schalellos oder die Betas bisafans.de/lexikon/104.php
      Die Megas sind laut einem Interview zu XY-Zeiten neue Designes. :)

      Pokemon Erimit schrieb:

      Also ich hoff das die Designfindung weiterhin so leicht und Kreativ von statten geht, wie sie es in diesem Interview andeuten^^ ... können uns auf so manche verrückten Clavion und Deponitox Designs freuen^^

      Oh bitte nicht. :verwirrt:
      Genervt vom S.O.S.-Battles Stress ? Dann mache hier Urlaub von diesem! :thumbsup:

      InGame-Events der 3DS-Games.
      Probleme mit der 4 VipitisVipitis und 1 SengoSengo (bzw. umgekehrt) Horde ? Hilfe naht.
      Allgemein Probleme mit bzw. Interesse an Massenbegegnungen ? *klick*.
    • "Bei der Entscheidung, ob etwas ein Pokémon sein kann, wird vorausgesetzt, es sich als lebendiges Wesen vorzustellen und in welcher Umgebung es leben könnte oder wodurch sein Aussehen begründet wird." -> Bei Mons, die einen Schlüssel darstellen, fällt mir auf/ein, dass dies so respektive derart schwierig ist.

      "Pokémon-Designs werden nur selten verworfen. Wenn ein neues Pokémon nicht in das Spiel oder die Region passt, überschreitet es nicht die Konzeptphasen. Werden während des Designprozesses Zweifel an der aktuellen Form geäußert, fügt man weitere Ideen hinzu, um es zu verbessern." -> Hätte ich mit dem Verwerfen, siehe erster Satz, so nicht gedacht. Wenigstens sind anfängliche Kreativ-Arbeiten dann nicht für den Müll. Entsprechende Sorgfalt natürlich vorausgesetzt.


      "Beim Entwerfen von Entwicklungen werden die Gründe hinterfragt, die zu den Änderungen des Aussehens führen." -> Mir würde es hier sehr schwer fallen, als Verantwortlicher zu argumentieren. Zum Glück bin ich nicht in so einem Job, Mons zu entwerfen. Manche stellen sich das wie ein Hobby vor, das bezahlte Arbeit ist; tatsächlich ist es harte Arbeit und nicht eben ein "Ich mache das gerne (Zeichnen etc) und dann passt das schon"-Hobby.


      "Bedingt durch die Hardware des Game Boys stand zu Beginn nur eine begrenzte Anzahl von Pixeln zur Verfügung und Kreise ließen sich schwer bilden, sodass viele Pokémon ein ähnliches Design hinsichtlich der Augen besaßen. Mit der Entwicklung der Hardware ergaben sich zugleich mehr Variationsmöglichkeiten." -> Ist mir mit den Augen nie wirklich aufgefallen bislang.


      "Das Design und der Prozess des Erstellens neuer Pokémon ändert sich mit dem Voranschreiten der Serie und wer daran arbeitet, aber auch welche Ideen vom Studio umgesetzt werden." -> Schon da Mitarbeiter kommen und gehen, gut möglich.
      SonneMond-Battling-Shop mit 6*31-Dittos (u.a. still) & DV-Shinys
      Youtube-Channel (über 2k CP-Videos)| X-FC: 0387-9515-3682|ORAS-FC: 3497-2129-9365|Sonne-FC:2337-7558-5323 SUCHE IMMER NACH XY-/ORAS-GEGNERN, HABE VIELE MONS DORT BEI GEN6, BEI INTERESSE BITTE MELDEN
    • Neu


      Bekanntlich besuchte das US-amerikanische Videospielmagazin Game Informer das Entwicklerstudio Game Freak und führte mit den maßgeblichen Entwicklern eine Reihe verschiedener Interviews durch. Im nächsten Teil des besagten Interviews sprach die Zeitschrift mit Junichi Masuda und Shigeru Ohmori darüber, welche Rolle eine längere Handlung in den Pokémon-Spielen einnimmt, aber auch inwieweit Interesse für eine offene Spielwelt ähnlich wie in „The Legend of Zelda: Breath of the Wild“ bestünde.


      Daneben veröffentlichte Game Informer zwei Videos, in denen sie die bisher bekannten Informationen zum Pokémon-Rollenspiel für die Nintendo Switch zusammenfassen und ihre Eindrücke bei der Besichtigung des Studios schildern.





      In einem weiteren Interview-Ausschnitt erläutert Junichi Masuda zudem, welche Spiele ihn am meisten herausforderten und vor der Veröffentlichung einige Sorgen bereitet haben.

      Quelle: gameinformer.com
      Pokémon Ultrasonne & Ultramond :love: