Kumpel-Pokémon

    • Kumpel-Pokémon



      Kumpel-Pokémon




      Mit dem Update vom 10.09.2016 wurde das sogenannte Kumpel-Feature eingeführt. Hierbei könnt ihr eines eurer Pokémon auswählen, das dann neben eurem Avatar her läuft, hinter ihm her fliegt, von ihm getragen wird oder auf seiner Schulter sitzt. Sofern ihr es nicht wieder auswechselt, wird das Pokémon für euch regelmäßig Bonbons finden. Je nach Spezies passiert dies nach 1, 3, 5 oder 20 Kilometern.
      Seit dem Johto-Update ist das Kumpel-Feature zudem eine Voraussetzung für zwei Entwicklungen von Evoli: Psiana und Nachtara entwickeln sich nur, wenn ihr es vor der Entwicklung mindestens 10 Kilometer als Kumpel mitnehmt und dieses bis zur Entwicklung als Kumpel behaltet.

      Hier könnt ihr über das Feature diskutieren. Haltet ihr es für eine gute Idee? Findet ihr 20 Kilometer für die Legendären Pokémon überzogen oder gerechtfertigt? Findet ihr es gut, dass das Kumpel-Feature als Entwicklungsmethode genutzt wird, wünscht ihr euch mehr davon? Wer ist eigentlich euer momentaner Kumpel? Welche Pokémon sollte man am besten als Kumpel festlegen?
    • Ah sehr schön, Kumpelsystem ist etwas, das ich aktuell nutze, obwohl mir leider für Pokémon Go sehr wenig Zeit bleibt und ich gefühlt dem Rest der Community hinterherhinke.

      Ich habe großen Gefallen an dem Konzept gefunden, weil es mir erlaubt auch furchtbar seltene Pokémon, die in meiner Umgebung so gut wie nie spawen, zu entwickeln. Mich hat es an Pokémon Go paar Monate nach dem Start, als ich schon so gut wie alles fangbare hatte, extrem gestört, dass ich nicht wirklich etwas selber in die Hand nehmen kann, ohne gleich in die nächste Großstadt zu fahren. Das Kumpelsystem hat mir da extrem geholfen und mich wieder motiviert öfters mit dem Spiel auch einfach durch die Gegend zu spazieren und an warmen Tagen eine Runde länger als gewohnt mit dem Fahrrad oder den Skates zu drehen.
      Es gibt einem etwas Kontrolle zurück und das erste, das ich gemacht hatte, war endlich mein Fukano zu einem Arkani zu entwickeln. Vor dem Feuer-Event hatte ich massive Probleme überhaupt mal ein Fukano anzutreffen. Hatte bis dahin auch nur ein einziges, dass ich in einer Großstadt 200km von meiner entfernt, zufällig erwischt hatte. Das hat also auch etwas den Frust genommen, weil ich unbedingt ein Arkani wollte und mit Einsatz von Geduld auch eines gezielt erhalten konnte.

      Die Aufteilung ist okay, wobei ich mir hier und da die Frage gestellt habe, wieso einige so viel weniger und andere so viel mehr brauchen. Aber bisher hat mich nichts sonderlich geärgert. Ich lass den Kumpel einfach immer so lange drin, bis mir mal auffällt, dass ich genug Bonbons habe. 20 km für legendäre Pokémon klingt erstmal viel, aber wenn ich das in vier 5-km-Eier umrechne, dann klingt das eigentlich ganz passabel. Es gibt genug starke Pokémon und man ist nicht irgendwie so abhängig von den legendären Fängen, weswegen das ruhig dauern kann. Aber hatte bisher auch kein großes Interesse an der Stärkung dieser, weswegen ich das vielleicht auch lockerer sehe. Für Spieler, die da bestimmte Ziele verfolgen, kann das natürlich sehr anstrengend werden.
      [Überraschung] Immer mal was Neues zu entdecken!
      Ei[Empfehlung] Entdecke Außergewöhnliches!
      Driftlon@Jim Moriarty ist putzig!|Avatar von @Mad Max