Hilfsmittel und Cheats

    • Hilfsmittel und Cheats



      Hilfsmittel und Cheats




      Schon von Beginn an nutzten Trainer auf der gesamten Welt Hilfsmittel, um sich selbst das Spiel einfacher zu machen oder einfach nur den Überblick zu behalten. Manche sind legal, andere umstritten, wieder andere verstoßen eindeutig gegen die Trainerrichtlinien (hier abrufbar).

      Übersicht
      In dieser Tabelle findet ihr die wichtigsten Hilfsmittel und Cheats:
      • Pokémon GO Plus: Das einzige offizielle Hilfsmittel. Funktioniert per Bluetooth. Vorteile: Stops lassen sich sehr bequem drehen, Pokémon ebenso bequem fangen, Ei-Kilometer werden auch gezählt wenn das Handy im Standby ist. Nachteil: es wird nur ein Pokéball geworfen, in gerader Linie, ohne Fangboni. Bricht das Pokémon aus, war's das.
        • Es gibt weitere Geräte, die dem GO Plus ähnlich sind und teilweise mehr Features bieten (z.B. Pokémon automatisch zu fangen). Im Spiel werden sie zwar als GO Plus registriert, womit eine Gefahr für den eigenen Account so gut wie ausgeschlossen ist, dennoch handelt es sich um nicht autorisierte Hardware eines Drittanbieters. Wir raten dazu, auf das offizielle Hilfsmittel zurückzugreifen.
      • Pokémon GO für Apple Watch: Ähnelt von der Funktionalität dem Pokémon GO Plus, bietet allerdings etwas mehr, wie etwa die Möglichkeit zur Kontrolle der Inkubatoren oder eine Anzeige von Pokémon in der Nähe.
      • IV-Rechner: Geben Auskunft über die versteckten IV-Werte eines Pokémon, auf Basis von WP, KP, Level des Pokémon und der Bewertung durch den Teamleiter. Die IV-Werte werden von den meisten Spielern als sehr wichtig z.B. für Raid-Kämpfe erachtet. Achtung: IV-Rechner, die direkt auf euren Account zugreifen, wie etwa IV Go, können zu sog. Shadowbans führen!
      • Live-Maps: Spüren mithilfe von unzähligen Bot-Accounts sämtliche, also auch seltene Pokémon auf. Manche Maps geben zudem sämtliche Informationen über Arenen, inklusive gerade dort laufender Raids, bekannt. Zwar machen diese Bots nichts, außer die Umgebung zu scannen, trotzdem macht es viel mehr Spaß, wenn man seltenen Pokémon einfach so begegnet. Wir raten von der Nutzung ab.
      • Verkehrsmittel: Ja, auch die sind durchaus als Hilfsmittel zu bewerten. In einer Straßenbahn oder einem Stadtbus kann man schnell viele PokéStops drehen oder Eier ausbrüten. In einem Auto oder einem Zug kommt man schnell von A nach B - also auch von Stadt zu Stadt, um etwa seltene Pokémon zu holen oder bei Raids dabei zu sein.
        • Carplayer: An sich spricht nichts dagegen, sein Auto zu nutzen, um andere Städte zu erkunden. Hierbei hat man sich aber an die geltenden Verkehrsregeln zu halten! Außerdem: Fahrt mit eurem Auto nicht von Pokémon zu Pokémon oder von Arena zu Arena, sondern stellt es auf einem Parkplatz ab und lauft die restliche Strecke. Das ist für alle Beteiligten besser.
      • Mehrfachaccounts: Können vielfach genutzt werden, etwa um das Ergebnis eines Raids zu beeinflussen, mehrere Plätze in einer Arena zu besetzen, oder um seine Pokémon nach exakt 8:20 Stunden aus einer Arena zu werfen. Mehrfachaccounts sind gemäß der Trainerrichtlinien verboten und können zu permanenten Bans führen!
        • Jacking: Mit einem Zweitaccount war es möglich, selbst aus Arenen des eigenen Teams Pokémon herauszuwerfen und selber eins hineinzustellen. Seit dem Arenen-Update im Juni ist dies nicht mehr möglich. Ist erstens aufgrund der Notwendigkeit eines Zweitaccounts verboten, zweitens ist es nicht fair gegenüber dem herausgeworfenen Spieler!
      • Spoofing: Macht es möglich, sogar am heimischen PC Pokémon GO zu spielen, und Kilometer im Spiel zu schrubben und Arenen zu übernehmen, ohne sich selbst vom Fleck bewegt zu haben. Spoofing ist nicht nur verpönt, sondern auch streng verboten und kann bei Entdeckung zu einem permanenten Ban führen!
      • Bots: Sie sind der integrale Bestandteil von Live-Maps... können aber auch von den Spielern selbst genutzt werden. Im Unterschied zu Spoofern besetzen sie immer dieselben Arenen und weisen immer dieselben Pokémon zu. Bots sind verboten und können zu Shadowbans oder auch permanenten Bans führen!
      Sanktionen
      Falls ihr beim Spoofen oder beim Nutzen einer nicht erlaubten App erwischt werdet, wird euer Account meistens nicht sofort gelöscht. Stattdessen werdet ihr erstmal in eurem Spielerlebnis eingeschränkt. Ihr erhaltet folgende Meldung auf schwarzem Hintergrund:

      "Wir haben Aktivitäten unter deinem Konto festgestellt, die andeuten, dass du oder eine andere Person, die auf dein Konto zugreift, modifizierte Client-Software oder nicht autorisierte Software einer Drittpartei nutzt, die auf Pokémon GO in einer Weise zugreift, welche gegen unsere Nutzungsbedingungen verstößt. Bitte beachte, dass die Nutzung einer solchen Software zum Verlust deines Kontos führen kann. Solltest du eine solche Software genutzt haben, raten wir dir, die Nutzung dieser einzustellen. Wenn du auf bestimmte, nicht autorisierte Apps oder Websites von Dritten zugegriffen hast, ist es auch möglich, dass dein Konto kompromittiert wurde. Wir empfehlen eine sofortige Änderung deines Passworts."

      Auf diese Meldung folgt dann eine der folgenden beiden Sanktionen:
      • Softbans: Eine Art temporärer Ban. Zwar kommt ihr nach wie vor ins Spiel und könnt alle Pokémon sehen, aber jedes Pokémon wird nach dem ersten Ball ausbrechen und fliehen. Außerdem werden PokéStops keine Items abwerfen, und Arenen könnt ihr nicht bekämpfen. Ein Softban dauert oft nur wenige Stunden an und tritt etwa auf, wenn ihr von einem anderen Spieler wegen Cheatens gemeldet wurdet oder anderweitig aufgefallen seid.
      • Shadowbans: Zwar kommt ihr nach wie vor ins Spiel, könnt Pokémon fangen, Stops drehen und mit Arenen interagieren. Aber bestimmte Pokémon werden deaktiviert, d.h. ihr könnt sie nicht sehen, selbst wenn ihr neben ihnen steht. Ein Shadowban dauert etwa eine Woche an und tritt vor allem bei der Nutzung von Software auf, die Zugriff auf das Spielerkonto hat, aber ansonsten harmlos ist (etwa bestimmte IV-Rechner). Folgende Pokémon sind bei einem Shadowban unsichtbar:
      Spoiler anzeigen
      - Sämtliche entwickelten Pokémon
      - Bisasam
      - Glumanda
      - Schiggy
      - Raupy
      - Hornliu
      - Habitak
      - Piepi
      - Vulpix
      - Pummeluff
      - Bluzuk
      - Menki
      - Fukano
      - Abra
      - Flegmon
      - Muschas
      - Nebulak
      - Onix
      - Traumato
      - Voltobal
      - Smogon
      - Chaneira
      - Tangela
      - Seeper
      - Pantimos
      - Sichlor
      - Magmar
      - Lapras
      - Evoli
      - Porygon
      - Amonitas
      - Kabuto
      - Aerodactyl
      - Relaxo
      - Dratini
      - Endivie
      - Feurigel
      - Karnimani
      - Hoothoot
      - Lampi
      - Voltilamm
      - Mogelbaum
      - Griffel
      - Yanma
      - Icognito
      - Woingenau
      - Girafarig
      - Pottrott
      - Sniebel
      - Teddiursa
      - Quiekel
      - Remoraid
      - Hunduster
      - Phanpy
      - Damhirplex
      - Larvitar


      Wird ein schwerwiegender Verstoß festgestellt oder ihr erhaltet mehrere Softbans oder Shadowbans, kann euer Account auch terminiert werden, also einen Permaban erhalten. Ihr kommt daraufhin nicht mehr ins Spiel hinein, könnt aber Probleme mit den Spielservern oder eurem Internetanschluss definitiv ausschließen. Oft ist ein Permaban begleitet von einer entsprechenden Meldung im Spiel. Falls ihr nach eurer Meinung fälschlicherweise einen Permaban bekommen habt, könnt ihr hier ein Formular ausfüllen (Webseite auf Englisch). Niantic wird dann die Anfrage prüfen und euren Account gegebenenfalls wieder freigeben.

      In diesem Thema können all diese Hilfsmittel und Cheats (und natürlich auch die nicht genannten) diskutiert werden. Welche Art von Cheatern nerven euch am meisten? Denkt ihr, dass ein Hilfsmittel zu Unrecht verpönt ist? Gibt es neue Hilfsmittel, die besprochen werden müssen? Was haltet ihr vom GO Plus, würdet ihr es euch kaufen? Was für Verbesserungen wären am GO Plus eventuell nötig?

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von Germignon ()

    • Meiner Meinung nach gehören Livemaps ganz klar in den Bereich "Cheat" und dazu verboten. Also mit roter Markierung, wenn ich den Eingangspost zugrunde lege.

      Bevor ich erfahren habe, dass dazu Bots eingesetzt werden, war das Ganze schon sehr grenzwertig, aber OK, wer daraus halt seinen Spaß zieht, ganz gezielt genau Pokémon XY (sogar mit vorher bekannten Werten...) einzusammeln, der mag das tun. War nie meins.

      Aber jetzt, wo mir klar ist, dass man für diese ganzen Livemaps Bots benutzt, gehen die meiner Meinung nach gar nicht mehr! Bots sind für mich ein absolutes No Go bei Pokémon Go. Am Besten besetzen sie dann auch noch nebenher Arenen, um die Raidbosse (oder Raids überhaupt) zu ermitteln...nee, das finde ich total blöd, weil dann immer ein Platz für einen echten Spieler wegfällt.

      Ich finde es übrigens ziemlich irritierend und sehr schade, dass anfangs hier im Forum noch deutlich gemacht wurde, dass Livemaps nicht OK sind, und nun die Nutzung jener völlig in den Alltag übergegangen ist.
      Ich spiele schon seit Release ohne Livemap und sonstige Cheats und habe es auch auf Level 35 mit fast vollem Dex geschafft. Nötig sind die also für ein erfolgreiches Spiel überhaupt nicht. Und man freut sich dann auch viel mehr, wenn man mal ein seltenes Pokémon zufällig antrifft. ;)

      LG Anjanka
      Mein FC: 3780-9494-3327 Ingame: Ceridwen / Safari: Typ Flug; Navitaub, Dodu, Resladero
      Meine Shinys in X: Mamolida (Angel-Chain); Nidoran♀ Hariyama Garados Kramurx Fermicula Schneppke;GTS: Laschoking; Pikachu; aus der Kontaktsafari: Chaneira; Glutexo; Vulnona; Fukano; Grebbit
    • @Anjanka
      Im Grunde gebe ich dir da Recht.

      Mir ist aber nicht bekannt, dass die Map-Bots sich in Arenen setzen. Das ist für das Anzeigen von Raid-Bossen oder fürs Bestimmen der Pokémon in einer Arena sowie der Trainernamen nicht nötig - jeder normale Spieler kann das schließlich auch. Sollten diese Bots aber zu einem solchen Zweck missbraucht werden, wäre das ein ziemlicher Skandal. So eine Map würde ich definitiv boykottieren, wenn nicht sogar melden.

      Die Werte sind übrigens nicht mehr unbedingt im Voraus bekannt - dieses Feature ließe sich nur für Lv30+-Accounts nutzen, weil die Werte für alle anderen Spieler grundverschieden sind. Die Maps, die ich kenne, zeigen aber keine IVs an.

      Roten Text verwende ich im Startpost nur bei den Hilfsmitteln, die gemaß der Trainerrichtlinien eindeutig verboten sind. Auch wenn Bots dazugehören (verwenden Tools zur Fälschung des eigenen Standortes), sind Live-Maps nicht explizit aufgeführt. Indirekt sind sie dadurch verboten, weil es eben Bots sind. Ich persönlich sehe dort aber kein so großes Problem wie bei anderen Bots, da die Map-Bots - zumindest nach meiner Kenntnis - keine Arenen einnehmen. Sind anderweitige Fälle bekannt, bin ich gerne zur Änderung meiner Meinung bereit.

      Anjanka schrieb:

      Ich finde es übrigens ziemlich irritierend und sehr schade, dass anfangs hier im Forum noch deutlich gemacht wurde, dass Livemaps nicht OK sind, und nun die Nutzung jener völlig in den Alltag übergegangen ist.
      Wir raten nach wie vor von der Nutzung von Live-Maps ab - aber zwingen können wir niemanden, es ist das eigene Risiko und der eigene Spaß, der dadurch verloren geht. Ein No-Go ist, zur Nutzung von Live-Maps, Mehrfachaccounts etc. anzuspornen oder eine Map beim Namen zu nennen.

      Anjanka schrieb:

      Nötig sind die also für ein erfolgreiches Spiel überhaupt nicht.
      Das ist im Ruhrpott jetzt auch nicht soooooo schwer. :P
    • Na ja, ich wohne zwar im Ruhrpott, aber mein direktes Umfeld ist mit dem eines Dorfes (was Go angeht) zu vergleichen...also auch ich muss Wege auf mich nehmen, um an Orten spielen zu können, wo es deutlich mehr Spaß macht und "lohnender" ist. ;)

      Aber ja, hier im Ruhrpott gibt es sehr, sehr, sehr viele Orte, die für Go ein wahres Paradies sind. Nur hatte ich leider das Pech, nicht direkt an einem solchen zu leben. 25 Fahrradminuten sind aber noch OK. ;)

      Livemaps: Ob die auch Arenen besetzen, weiß ich nicht. Hoffe mal, sie tun es nicht. Aber Bot bleibt Bot (für mich)... Wir als Communitiy könnten mittlerweile so leicht wichtige Pokémon melden (zumindest die Nester), da braucht es solche Karten nicht.
      Ach ja, und die Karten, die auch noch die Arenen anzeigen (samt Besatzung) stören somit auch wieder andere Spieler. Weil dann Kartennutzer gezielt gewisse Arenen und Gebiete ansteuern und einzelne Leute raushauen, die sie sonst gar nicht erst gesehen hätten (man muss ja nah dran sein, um eine Arena einsehen zu können). Das war vor dem Update einer der Hauptgründe, warum ich in meiner Heimatstadt nur eine Arena halten konnte... (sowas ist dann echt frustrierend).
      Mein FC: 3780-9494-3327 Ingame: Ceridwen / Safari: Typ Flug; Navitaub, Dodu, Resladero
      Meine Shinys in X: Mamolida (Angel-Chain); Nidoran♀ Hariyama Garados Kramurx Fermicula Schneppke;GTS: Laschoking; Pikachu; aus der Kontaktsafari: Chaneira; Glutexo; Vulnona; Fukano; Grebbit
    • Moin,

      ich habe mir vor kurzen ein GO+ Armband zugelegt, allerdings nicht das Original, sondern das Go-Tcha.
      Ich bin mit dem Gerät sehr zufrieden, es hat eine automatische Fangfunktion und dreht die Stops automatisch.

      Die Meinungen gegenüber dem lizenzierten Produkt gehen etwas auseinander. Die automatische Sammelfunktion steht dem "Ich drücke den Knopf und sammel damit alles ein" gegenüber. Hat Jemand Erfahrungen GO+, evtl. mit dem Go-Tcha?
      Kann man hier gebannt werden?

      Wie seht ihr das?
      #Sonne
      FC: 3196 6599 2996
      IGN: Woody

      Warum ein Bier bestellen wenn man zum doppelten Preis 2 bekommt?? :huh:
    • Automatisierung scheint nicht explizit verboten zu sein, wenn ich die Trainer-Richtlinien durchgehe. Allerdings ist das Go-Tcha kein offizielles Hilfsmittel und ist damit verboten. Ob es schon Bans gegeben hat, weiß ich nicht, aber ich persönlich würde das Risiko nicht eingehen wollen. Insbesondere auch deswegen, weil das Gerät ja über Bluetooth kommuniziert, das könnte die App mitbekommen und entsprechende Maßnahmen einleiten.
    • Germignon schrieb:

      Automatisierung scheint nicht explizit verboten zu sein, wenn ich die Trainer-Richtlinien durchgehe. Allerdings ist das Go-Tcha kein offizielles Hilfsmittel und ist damit verboten. Ob es schon Bans gegeben hat, weiß ich nicht, aber ich persönlich würde das Risiko nicht eingehen wollen. Insbesondere auch deswegen, weil das Gerät ja über Bluetooth kommuniziert, das könnte die App mitbekommen und entsprechende Maßnahmen einleiten.
      Es werden niemals Bans wegen Go-Tcha ausgesprochen werden. Die App sieht, dass ein Gerät mit Bluetooth interagiert, aber eben nicht, ob es sich um das lizenzierte Plus oder das inoffizielle Go-Tcha handelt. Ebenso wie mit IV Apps: Die App sieht nicht, was auf den Account zugreift sondern nur das drauf zugegriffen wird. Deswegen gibt es auch für so harmlose Features softbans weil Niantic nicht weiß, ob es vllt nicht doch ein Entwicklungsbeschleuniger oder sonst was ist.

      Du kannst technisch gesehen das Go-Tcha durchaus ohne Probleme nutzen. Ich stell mir da eher die Frage ob es auch wirklich so viel Sinn macht. Ich bin absolut kein Freund von Go-Tcha weil du einfach nicht ansatzweise einen Einfluss darauf hast, was das Gerät macht. Auch wenn die Chance gering ist, wenn ein Dragoran vor mir zufällig steht, dann will ich auch eine reelle Chance haben es zu fangen.

      Und spätestens bei Events wo an überall Kangama und Icognito stehen musst du das Teil dann in der Tasche liegen lassen, es sei denn du bist mit 20-30% Fangchance zufrieden.

      Ich kenn jetzt auf Anhieb keine Situation, wo ein Knopfdruck nicht machbar wäre, das ist selbst unterm Autofahren noch ohne Gefahrschaffung möglich
      Fc: 1418-6804-6120/Dani
      Magnayen, Krebutack. Absol
    • Mir ist bewusst, dass ich keinen Einfluss auf die Pokemon habe, die ich da fange oder die mir entwischen. Ich nutze es nur, weil meine Freundin so viel meckert, weil ich mehr mit dem Telefon spiele, als mich mit ihr zu unterhalten...bla bla. Ich denke ihr wisst was ich meine. Wenn ich meine eigentlichen Touren drehe, ist das Gerät aus.

      Aber den Gedanken hatte ich, letztendlich registriert das System ja das Go-Tcha als GO+.
      #Sonne
      FC: 3196 6599 2996
      IGN: Woody

      Warum ein Bier bestellen wenn man zum doppelten Preis 2 bekommt?? :huh:
    • Ich schaue gerne ab und zu auf eine Map, bevor ich meine Runde drehe, um zu schauen, was mich evtl erwartet, dann vielleicht noch ab und zu wenn ich unterwegs bin, um zu gucken, ob es sich lohnt, nochmal den ganzen Park zu durchlaufen.
      Das die aber nicht so gerne gesehen sind, wusste ich gar nicht. Kenne das ganze auch nur, wegen meiner Mutter, da sie auf denen immer schaut, was für Nester gerade so in der Gegend sind.

      Das Zweitaccounts verboten sind, wusste ich auch nicht. Ich lese so oft davon "dann kick dich doch mit einem Zweitaccount aus der Arena", dass ich nicht davon ausging, dass ein Zweitaccount verboten ist.
      Besitzen tue ich aber eh keinen. Wäre mir zu viel Aufwand. ^^

      PikachuGlurakMimigmaWolwerockPrimareneFeelinara

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Germignon () aus folgendem Grund: Name der Map entfernt

    • Solange gefühlte 90% der auftauchenden Pokemon nur diese Niedrig-Pokemon wie Taubsi, Rattfratz, Hornliu usw. sind, obwohl mittlerweile ca. 240 verschiedene Pokemon fangbar sind halte ich das Nutzen einer Map für legitim. Denn wenn man mal ein Pokemon auf dem Radar hat, welches man sonst nur selten oder noch garnicht gesehen hat will man es natürlich auch erwischen. Denn auch hier in Hamburg gibt es viele Ecken, wo es nur sehr wenige Pokestops gibt und damit der Ingame-Tracker nicht mehr wirklich hilft.

      mfg fox
    • FoxMcLoud schrieb:

      Solange gefühlte 90% der auftauchenden Pokemon nur diese Niedrig-Pokemon wie Taubsi, Rattfratz, Hornliu usw. sind, obwohl mittlerweile ca. 240 verschiedene Pokemon fangbar sind halte ich das Nutzen einer Map für legitim. Denn wenn man mal ein Pokemon auf dem Radar hat, welches man sonst nur selten oder noch garnicht gesehen hat will man es natürlich auch erwischen. Denn auch hier in Hamburg gibt es viele Ecken, wo es nur sehr wenige Pokestops gibt und damit der Ingame-Tracker nicht mehr wirklich hilft.

      mfg fox

      Kann ich nur bekräftigen, ohne Fpm wäre ich wohl nicht so lange bei GO geblieben, da es im letzten Jahr GANZ schlimm war. Selbst im Urlaub waren in dem Ort wo ich war fast nur Taubsi und Rattfratz und nur einmal am Tag Mal was anderes, und ohne tracker war fpm da wirklich was was echt weiter half da und wirklich nicht OP, denn trotz fpm gab's so wenig andere Pokémon zu fangen, das ich bis März 2017 mit Entwicklungen Gard Mal 70 Pokémon im Dex hatte.

      Fakt ist mit einem besseren Tracker wären Male nicht nötig aber so wie es jetzt ist halten sie GO tatsächlich am Leben.

      Edit: Damit will ich nciht sagen, das die neuesten Maps ok sind, denn die kosten Monatlich teures Geld und da bin ich strikt gegen sowas. Zumal GO Kostenlos ist. Da finde ich diese Geldmacherei der Mapbetreiber einfach nur unverschämt. Zumal die alten Maps auch kostenlos waren.

      Aber wie gesagt, diese Maps (damit sind die alten gemeint) haben GO am leben erhalten, da Niantic leider bis heute kein gutes Trackingstystem entwickeln konnte. Daher sind solche (kostenlosen) Maps nicht zu verachten (besonders wenn man NUR Taubsi, Rattfratz, Hornliu usw. MONATE LANG seht).
      Genervt vom S.O.S.-Battles Stress ? Dann mache hier Urlaub von diesem! :thumbsup:

      InGame-Events der 3DS-Games.
      Probleme mit der 4 VipitisVipitis und 1 SengoSengo (bzw. umgekehrt) Horde ? Hilfe naht.
      Allgemein Probleme mit bzw. Interesse an Massenbegegnungen ? *klick*.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von SuperSaiyajin Gogeta ()

    • So schlimm können die Spawns doch auch auf Dörfern nicht sein, dass man ohne Map überhaupt nicht voran kommt? Ich sitze oft am Spawnpunkt bei mir daheim, da konnte ich auch ohne Event bereits recht wertvolle Sachen fangen. Natürlich überwiegend Taubsi, Rattfratz und Hornliu, aber auch mal Fukano, Bisasam, Rihorn... und ein Mal hatte ich an einer anderen Ecke im Dorf sogar ein wildes Morlord vor meiner Nase. Einfach so.
      Geht es allerdings um wirklich seltene Pokémon, da gebe ich euch schon Recht. Man kann zwar auch so mal auf ein Larvitar, Relaxo usw. stoßen, aber da braucht man wirklich viel Glück, zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein... oder eben eine Map. Einfach mal so ein Larvitar zu entdecken, macht aber viel mehr Spaß, als wenn man es sich per Map zurechtsucht.

      Insgesamt ist die Situation seit Einführung des neuen Trackers im Dezember aber schon viel besser geworden. Orientierung an PokéStops ist immer noch besser als blindes Raten, wo das Pokémon denn jetzt sein könnte. Noch besser fände ich es, wenn die Fußspuren wieder zurückkämen, aber daran glaube ich nicht mehr. Und so gut der Tracker auch sein könnte, ein wildes Despotar in 1km Entfernung wird man ohne Live-Map niemals sehen können.

      Koyo schrieb:

      Das die aber nicht so gerne gesehen sind, wusste ich gar nicht.
      Naja - sie sind halt recht umstritten. Erstens, weil es den Spaß an der Suche nach Pokémon wegnimmt. Zweitens, weil Bots zum Einsatz kommen, über die man nicht wirklich weiß was sie womöglich sonst noch alles tun. Auf der anderen Seite schwören viele Spieler darauf, weil sie an der schieren Flut von gewöhnlichen Pokémon verzweifeln.

      Koyo schrieb:

      Ich lese so oft davon "dann kick dich doch mit einem Zweitaccount aus der Arena"...
      Weil's den Leuten egal ist, dass es strikt verboten ist. Und weil's den Leuten auch egal ist, dass es total unfair ist, wenn einige selbst über die Anzahl ihrer Münzen pro Tag bestimmen können und andere auf zufällige Passanten angewiesen sind, die sie herauswerfen.
      Das Problem an Zweitaccounts ist, dass du den Leuten den Besitz eines solchen meistens nicht nachweisen kannst, da es diverse Tricks gibt um unter dem Radar zu bleiben... sonst gäbe es wohl nicht so viele.
    • Germignon schrieb:

      So schlimm können die Spawns doch auch auf Dörfern nicht sein, dass man ohne Map überhaupt nicht voran kommt? Ich sitze oft am Spawnpunkt bei mir daheim, da konnte ich auch ohne Event bereits recht wertvolle Sachen fangen. Natürlich überwiegend Taubsi, Rattfratz und Hornliu, aber auch mal Fukano, Bisasam, Rihorn... und ein Mal hatte ich an einer anderen Ecke im Dorf sogar ein wildes Morlord vor meiner Nase. Einfach so.
      Geht es allerdings um wirklich seltene Pokémon, da gebe ich euch schon Recht. Man kann zwar auch so mal auf ein Larvitar, Relaxo usw. stoßen, aber da braucht man wirklich viel Glück, zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein... oder eben eine Map.

      Glaub mir, es geht wirklich auch um die nicht so häufigen Pokémon. :dos: Als ich Fpm entdeckte waren auf der Karte NUR Taubsi, Rattfratz, Hornliu und co. zu sehen. Das änderte sich erst Anfang dieses Jahres, als die 2. Generation kam und somit die Biotope neu verteilt wurden. Davor wars bei Niantic so, das alles was keinem Biotop zugewiesen war, einfach nur die Rot/Blau-Route 1 Pokémon hatten. Das war eben das Hauptproblem an Niantic, Ländliche gebiete waren für sie nciht existent.

      Jetzt kann man begründen, das man da überhaupt froh sein sollte GO speilen zu können. Jaha, aber spiel mal so Monate Lang, da vergeht einem die Lust, wenn man von 151 Pokémon nur 5-10 Monate lang sieht. :/

      ...und ein Mal hatte ich an einer anderen Ecke im Dorf sogar ein wildes Morlord vor meiner Nase. <--Das war maixmal alle 6 Wochen der Fall, und dann konnte man eben dieses ohne Tracker nicht finden. :(

      Germignon schrieb:

      Einfach mal so ein Larvitar zu entdecken, macht aber viel mehr Spaß, als wenn man es sich per Map zurechtsucht.

      Da gebe ich dir recht. Das Problem war halt, wenn man Wochen lang NUR Taubsi, Rattfratz, Hornliu und co. begegnet, und eben kein Lavitar oder sowas. Wenn hätte ich kaum Aku und Byte für FPM verschwendet, aber glaub mir das war WIRKLICH nötig.

      Germignon schrieb:

      Insgesamt ist die Situation seit Einführung des neuen Trackers im Dezember aber schon viel besser geworden. Orientierung an PokéStops ist immer noch besser als blindes Raten, wo das Pokémon denn jetzt sein könnte. Noch besser fände ich es, wenn die Fußspuren wieder zurückkämen, aber daran glaube ich nicht mehr. Und so gut der Tracker auch sein könnte, ein wildes Despotar in 1km Entfernung wird man ohne Live-Map niemals sehen können.

      Nicht wirklich. Bei Dörfern ohne PokéStops sowieso nicht, aber auch wen, wurden bei uns zu Anfang noch seltenere Pokémon angezeigt, inzwischen auch da so gut wie nur Taubsi, Rattfratz, Webarak und Co.

      Aber mal davon abgesehen gibt es halt nichts an diese Fußspuren wie du schon sagst heran. Würde sowas wieder kommen (was ich ebenfalls leider nciht glaube :( ), wären sehr viele auf die Maps gar nciht erst angewiesen. :(

      Germignon schrieb:

      Auf der anderen Seite schwören viele Spieler darauf, weil sie an der schieren Flut von gewöhnlichen Pokémon verzweifeln.

      Genau das. :(
      Genervt vom S.O.S.-Battles Stress ? Dann mache hier Urlaub von diesem! :thumbsup:

      InGame-Events der 3DS-Games.
      Probleme mit der 4 VipitisVipitis und 1 SengoSengo (bzw. umgekehrt) Horde ? Hilfe naht.
      Allgemein Probleme mit bzw. Interesse an Massenbegegnungen ? *klick*.
    • Germignon schrieb:


      Einfach mal so ein Larvitar zu entdecken, macht aber viel mehr Spaß, als wenn man es sich per Map zurechtsucht.

      Daran scheitert es ja schon im Spiel. Ich habe seit Veröffentlichung der 2. Generation exakt 2 Larvitar gesehen, und beide schlüpften sie aus einem Ei. Also noch nichtmal ein wildes Larvitar gesehen. Und wie schon geschrieben: Ich bin hauptsächlich in Hamburg unterwegs. Auch ein Relaxo habe ich noch nie wild gesehen. Und auch mein Dragoran habe ich erst seit 2-3 Monaten, nachdem ich seit Release des Spieles mühsam Zufalls-Dratini gesammelt habe. Auch ein Lapras habe ich erst aus einem Ei bekommen (ein wildes ist mir entwischt).

      Und wenn man dann mal in die Arenen schaut, wo eben hochlevelige Dragorans, Relaxos und Despotars an der Tagesordnung sind muss es die entsprechenden Basis-Pokemon ja irgendwo innerhalb der Massen an "Route1-Nervpokemon" geben. Nur komischerweise nirgends dort, wo ich gerade auf Tour bin. Daher ist es gerechtfertigt, wenn man bei allen Pokemon eine Map nutzt.

      mfg fox
    • FoxMcLoud schrieb:

      Daran scheitert es ja schon im Spiel. Ich habe seit Veröffentlichung der 2. Generation exakt 2 Larvitar gesehen, und beide schlüpften sie aus einem Ei. Also noch nichtmal ein wildes Larvitar gesehen. Und wie schon geschrieben: Ich bin hauptsächlich in Hamburg unterwegs. Auch ein Relaxo habe ich noch nie wild gesehen. Und auch mein Dragoran habe ich erst seit 2-3 Monaten, nachdem ich seit Release des Spieles mühsam Zufalls-Dratini gesammelt habe. Auch ein Lapras habe ich erst aus einem Ei bekommen (ein wildes ist mir entwischt).
      Das hängt auch sehr stark vom Biom ab. In nem Berg-Biom kommt es schonmal vor das man nen Larvitar durch Zufall findet, genauso mit Dratini im Wasserbiom.
      Relaxo und Lapras dagegen habe ich bisher nur je 2und 1 durch absoluten Zufall gefunden und sonst auch nur über Maps. DIe beiden Relaxo hat mir sogar der ingame Tracker an nem Pokestop gezeigt.
      Dafür habe ich schon etliche Dratini an Pokestops gefangen, die dort nicht angezeigt wurden.

      Bei uns werden Maps aber größtenteils für Nester und Raids genutzt. ich schaue auch hier und da mal rein wenn ich unterwegs bin um zu schauen ob was bei uns im Wald zu finden ist, den dort spawnen häufiger Dratini/Karpador und andere seltenere Wasserpokemon (auch entwickeltes wie Tentoxa...) denn einfach so den 1km durch den Wald zu gehen in dem es keine Stops gibt hat meist keinen Sinn.
      Vorallem wenns matschig und regnerisch ist.



      FC: 4485-0970-9883 IGN:Daniel
      Safari: DigdriPhanpyMebrana


      Mein Kurzgesuch

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ribery93 ()

    • FoxMcLoud schrieb:

      Germignon schrieb:

      Einfach mal so ein Larvitar zu entdecken, macht aber viel mehr Spaß, als wenn man es sich per Map zurechtsucht.
      Daran scheitert es ja schon im Spiel. Ich habe seit Veröffentlichung der 2. Generation exakt 2 Larvitar gesehen, und beide schlüpften sie aus einem Ei. Also noch nichtmal ein wildes Larvitar gesehen. Und wie schon geschrieben: Ich bin hauptsächlich in Hamburg unterwegs. Auch ein Relaxo habe ich noch nie wild gesehen. Und auch mein Dragoran habe ich erst seit 2-3 Monaten, nachdem ich seit Release des Spieles mühsam Zufalls-Dratini gesammelt habe. Auch ein Lapras habe ich erst aus einem Ei bekommen (ein wildes ist mir entwischt).

      Und wenn man dann mal in die Arenen schaut, wo eben hochlevelige Dragorans, Relaxos und Despotars an der Tagesordnung sind muss es die entsprechenden Basis-Pokemon ja irgendwo innerhalb der Massen an "Route1-Nervpokemon" geben. Nur komischerweise nirgends dort, wo ich gerade auf Tour bin. Daher ist es gerechtfertigt, wenn man bei allen Pokemon eine Map nutzt.

      mfg fox
      Bei mir war es fast genau so, nur dass ich erst ein Larvitar aus einem Ei bekommen haben und dass das einzige Dragoran, das ich getroffen habe, geflohen ist.

      Ribery93 schrieb:

      Das hängt auch sehr stark vom Biom ab. In nem Berg-Biom kommt es schonmal vor das man nen Larvitar durch Zufall findet, genauso mit Dratini im Wasserbiom.
      Die Frage ist nur wie die Biome im Spiel bestimmt werden?
      Ich habe das immer noch nicht so richtig kapiert.
      Zählt ein 100 Meter hoher Hügel schon als Bergbiom oder muss das so ein richtiges Gebirge sein wie die Alpen?
      Oder zum Beispiel das Wasserbiom.
      Ist ein kleiner Bach oder Teich schon ein Wasserbiom oder muss das ein großer Fluss sein wie der Rhein oder ein großer See wie der Bodensee?
      Ich habe nämlich zum Beispiel auch schon mal Wasserpokemon an Orten gefunden, wo weit und breit kein Wasser zu sehen war.
      Desweiteren gibt gab es bei mir im Dorf ein paar Piepi und Nidoran Spawns, welche angeblich ein Indiz für ein Bergbiom ist.
      Trotzdem habe ich hier noch nie ein Dragoran, Larvitar oder ähnliches gesehen.
    • @ShinyPinsir87 ja wie das mit den Biomen von Niantic genacht wird weiss glaube ich nur Nianzic. Aber ich habe auch an kleinen Bächen und Seen Wasserbiome.
      Auch auf der Map kann man das oft gut sehen.
      Bergbiome gibts hier im Bergischen viele nur meistens ausserhalb der Städte.
      Ich glaube um was wirklich genaues zu finden müsste man sich nal verschiedenste Orte anschauen und über nen Zeitraum von ein paar Wochen schauen, wie die Spawns aussehen. Theoretisch mit der Map möglich nur der Zeitaufwand wäre gewaltig und der Nutzen nur marginal. Denn ne 1% Chance auf so nen rare Pokemon zu haben heisst nicht das man dort jedesmal eines antrifft. Bleibt ja gering die Chance auch wenn man den Suchbereich evtl. etwas einschränken kann.



      FC: 4485-0970-9883 IGN:Daniel
      Safari: DigdriPhanpyMebrana


      Mein Kurzgesuch