Vote der Woche #341 (11.02.2018 - 18.02.2018) - Schenkt ihr jemanden etwas am Valentinstag?

  • Vote der Woche #341 (11.02.2018 - 18.02.2018) - Schenkt ihr jemanden etwas am Valentinstag?

    Schenkt ihr jemanden etwas am Valentinstag? 89
    1.  
      Nein, das tue ich nicht! (72) 81%
    2.  
      Ja, das tue ich! (17) 19%
    Im aktuellen Vote der Woche möchten wir von euch wissen, ob ihr jemanden etwas am Valentinstag schenkt. Wenn ja, wem schenkt ihr etwas beziehungsweise wenn nein, wieso schenkt ihr niemanden etwas? Dürft ihr schon verraten, was ihr verschenkt? Wenn ja, was? Wie verbringt ihr am liebsten euren Valentinstag? Was haltet ihr allgemein betrachtet von diesem Tag? Nehmt an unserer Umfrage teil und tauscht euch in diesem Thema mit Anderen aus!
    #Werbungsmensch

    II So2W #01: #Freestyle II
    II Wettbewerb #2 - Food II
  • Nein, es wird niemand beschenkt. Warum? Kommerz-Mist.
    Wieso sollte ich jemandem nur am 14.2. zeigen, dass ich ihn lieb hab, wenn ich es das ganze Jahr machen kann...? o.O
    Lieber mal zwischendurch was Kleines als Überraschung, als geplant, langweilig und verschwenderisch an so´nem Tag.
    Die wollen doch nur ihre Blumensträuße, Herz-Schokolade und so teuer verhökern und gibt ja nun genug, die das mitmachen xD

    nö, danke. Wenn ich das Bedürfnis habe, jemandem was zu schenken, dann geht das auch am 2.2. oder 16.7. oder 5.11..

    Ich hoffe, ich trete niemanden, der den Valentinstag mag und nutzt auf den Schlips...das würde ich definitiv nicht wollen, wollte lediglich meine Meinung dazu darstellen ^^"

    Btw: die Einzige, die zu Weihnachten/ihrem Geburtstag o.Ä. was bekommt ist unsere Kleine. Immerwieder schön, wie sie sich mit leuchtenden großen Augen und Freudentänzen freut :heart:
    Bei ihrer ersten Puppe+Buggy konnte sie gar nicht aufhören, sie hat sich so irre gefreut, sooooo verdammt...süß x333

    aber wir selber schenken uns auch Weihnachten oder andere "Feiertage" nichts. Da kann ich @Terribell nur zustimmen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von KnautschiMon ()

  • Auch ich verschenke nichts, ich will nicht, dass meine Freunde das falsch verstehen. Wir sind einfach seeehr gute Freunde, das ist zu riskant^^
    Bin an sich auch nicht so der "Verschenker".

    Ach und keiner von ihnen wohnt in Husum - für zwei müsste ich nach Hamburg fahren, einen treffe ich nur während der Arbeitszeit.
    Und wer weiß, wann es denn ankommt wenns verschickt wird... xD


    Zwischendurch, so mache ich das auch. Ist doch ne schönere Überraschung.

    X/Y bzw. 3DS Freundescode: 3909-7870-7591 - Typ Eis, Shnebedeck, Arktip & Lapras
    Nehme zurzeit keine FC's mehr an, sorry^^'
  • Ja, meinem Stiefvater, weil er da Geburtstag hat. ^^'
    Aber ansonsten halte ich vom Valentinstag nichts, genau wie Geburtstag, das ist einfach Käse sowas zu feiern und der Valentinstag ist nun wirklich ein von der Blumenindustrie erfundener Feiertag und ich kenne auch niemanden, der diesen Tag wahrnimmt.
    In gut funktionierenden Beziehungen kommt der Partner auch einfach mal so Freitagabend nach der Arbeit mit einem Strauß Tulpen spontan nach Hause, da braucht man keinen festgeschrieben Tag, denn diese spontane Handlung zeugt von wahrer Liebe und nicht das Schenken von 3 Rosen am 14. Februar.
  • Finde es irgendwie lustig, wie sich die Meisten darüber aufregen, wie blöd der Valentinstag doch sei und nur Kommerz und man könne seinem Partner ja ständig was schenken... wer sagt denn, dass die Leute das nicht auch tun?

    Ich schenke meinem Freund zwischendurch gerne Kleinigkeiten. Eine Tüte gebratener Mandeln vom Weihnachtsmarkt, hier und da ein bisschen Weingummi aus der Trinkhalle, eine Tafel Schokolade ab und an oder wenn man etwas Kleines in der Stadt sieht - genauso, wie er es bei mir auch macht. Technisch gesehen schenken wir uns sowieso jeden Monat eine Kleinigkeit an dem Tag, an dem wir zusammengekommen sind, so als kleine Tradition und ja, auch am Valentinstag . Ich ihm, weil dieser Tag für mich wichtig ist und er mir, weil er weiß, dass mir dieser Tag wichtig ist und er mir damit eine Freude machen will x3

    Aber Leute, bitte, runtergebrochen ist Weihnachten Kommerz, Silvester ist Kommerz, Mutter- und Vatertag sind Kommerz...darüber wird sich auch nicht beschwert, sondern es werden brav Geschenke gekauft und man hält seine jährlichen Familientreffen ab, die man auch so jederzeit im Jahr abhalten könnte. Warum also kann man den Leuten, die den Valentinstag feiern möchten, nicht einfach ihre Freude lassen? Es zwingt euch keiner, irgendwas zu kaufen oder euch davon mitreißen zu lassen ¯\_(ツ)_/¯
    "僕の命令は絶対."
    "My orders are absolute."

    赤司・征十郎 ~
  • Nein, wir schenken uns nix.
    Ist alles Kommerz. Und da das hier auch schon angesprochen wurde: Wir schenken uns nix zum Geburtstag, nix zu Weihnachten, Ostern, Nikolaus oder sonstigen Tagen. Nicht zum Jahrestag, nix zum Hochzeitstag.

    Dafür gibt es zwischendurch mal eine Kleinigkeit, etwas, von den man weiß, dass man dem anderen eine Freude machen kann. Das kann eine Zeitschrift, ein Strauß Blumen, oder eine kleine Leckerei sein, die es nur in der nächsten Stadt gibt, in die man nicht so oft kommt.
    Es geht bei sowas doch darum, dass man sich freut, wenn der andere an einen denkt oder? Dafür gibt es kein bestimmtes Datum, das kann ich jederzeit.

    Ausserdem gibt es eine Sache, die nicht mit Geschenken zu vergleichen ist: gemeinsame Zeit. Diese ist bei uns wegen der Berufstätigkeit sehr begrenzt und wir Genießen das bisschen, was uns bleibt umso mehr. :love:
  • Neu

    Valentinstag ist so ein Dreck wie Muttertag. Konsum pur - und befohlene Freundlichkeit, widerlich. Hätte ich eine Freundin, dann würde ich selbst in einer frischen Beziehung zum Beispiel einen Tag vor und einen Tag nach Valentins-Blödsinn ein Geschenk anbieten; mit der Begründung, dass ich mich nicht auf diesen Rotz-Tag fixieren will. Wenn ich ich selbst bin, und das ist unabdingbar in einer Partnerschaft, würde ich so handeln; und die andere Person müsste damit zurechtkommen, da ich noch weitere Marotten habe. Ein Verweigern des Wahrnehmens dieses Tags von mir dürfte nicht mal überraschend auf die andere Person kommen, denn wie gesagt Marotten.

    Ich halte es überdies so wie mit anderen Aktionstagen, sei es Welt-Klo- oder Welt-Aids-Tag: Ich handle nicht auf bestimmte Weise und prinzipiell so wie immer; allenfalls bemängle ich für mich diesen eingeführten Blödsinn, früher ging es sehr gut ohne. Wichtigtuerei der Valentinstag. Amis könnten das brauchen, Deutsche vielleicht/weniger, ich (in einer fiktiven Beziehung) nicht, ich derzeit (momentan alleine und das ändert sich alsbald nicht) nicht.

    Die meisten, die hier abstimmen, denken schlau - und schenken wie ich nichts. Wenn es ein Geschenk zum Beispiel an meine Mutter gibt, die Frau zu der ich den meisten Kontakt habe, dann ist das rein zufällig und es hat mit dem Tag nichts zu tun; egal wie er sich nun nennt.
    SonneMond-Battling-Shop mit 6*31-Dittos (u.a. still) & DV-Shinys
    Youtube-Channel (über 2k CP-Videos)| X-FC: 0387-9515-3682|ORAS-FC: 3497-2129-9365|Sonne-FC:2337-7558-5323 SUCHE IMMER NACH XY-/ORAS-GEGNERN, HABE VIELE MONS DORT BEI GEN6, BEI INTERESSE BITTE MELDEN
  • Neu

    Josephine schrieb:

    In gut funktionierenden Beziehungen kommt der Partner auch einfach mal so Freitagabend nach der Arbeit mit einem Strauß Tulpen spontan nach Hause, da braucht man keinen festgeschrieben Tag, denn diese spontane Handlung zeugt von wahrer Liebe und nicht das Schenken von 3 Rosen am 14. Februar.
    Hier sind ja ganz schön viele Beziehungs-Experten unterwegs ;)

    Wenn ihr so gerne über das ganze Jahr Geschenke verteilt, dann ist der Valentinstag nach der Logik doch nur ein Tag mehr, an dem man seinem Partner etwas kaufen kann? ;) Der Partner würde sich bestimmt nicht weniger freuen.

    Das klingt ja wirklich so, als würden hier viele alle Tage, die auch nur annähernd etwas mit Familie und Freunde zu tun haben, wortwörtlich hassen. Keine Ahnung woher dieser Hass kommt, aber für mich sind solche Tage ein Tag mehr, an dem ich die Liebsten beschenke. Keiner hat einen Nachteil daraus und viele freuen sich an solchen Tagen sogar etwas mehr als sonst, wenn man seine Liebe zeigt.

    Am besten sind ja immer noch die Hypothetiker: "Wenn ich eine Freundin hätte, würde ich sie hier und da beschenken und nicht am Valentinstag." Sehen wir dann ja, wenn es jemals soweit ist ;)
  • Neu

    Galileo schrieb:

    wenn nein, wieso schenkt ihr niemanden etwas?
    Ich werde meiner Freundin nichts schenken, weil ich keine Freundin habe :P

    Galileo schrieb:

    Dürft ihr schon verraten, was ihr verschenkt?
    Theoretisch ja, aber dafür müsste das Geschenk existent sein :D

    Galileo schrieb:

    Wenn ja, was?
    Siehe unter dem vorherigem Zitat :P

    Galileo schrieb:

    Wie verbringt ihr am liebsten euren Valentinstag?
    Lange Spaziergänge am Strand, bei Sonnenuntergang und wenn ich aufwache, im Bisaboard :P

    Galileo schrieb:

    Was haltet ihr allgemein betrachtet von diesem Tag?
    Ist eigentlich ein ganz netter Tag für Paare, und dieser Tag ist nur so viel Kommerz, wie man ihn gestaltet, der Zwang existiert ja nur in einem selber :P Ich finde es nett wenn Jemand seinem Partner am Valentinstag, eine Freude machen möchte, denn sicher ist es für viele auch am schönsten, am Tag der Liebenden etwas zu Unternehmen, oder sich zu beschenken :)

    Doch ich respektiere die Meinung, sich nicht an dem Tag zu fixieren, da ich für die Standpunkte auch vollstes Verständnis habe :)

    Lenovo-Schesan schrieb:

    dann würde ich selbst in einer frischen Beziehung zum Beispiel einen Tag vor und einen Tag nach Valentins-Blödsinn ein Geschenk anbieten; mit der Begründung, dass ich mich nicht auf diesen Rotz-Tag fixieren will.
    Ist vielleicht ne blöde Frage, aber würdest du dich dann nicht, an genau dem Tag davor oder danach fixieren? Oder habe ich was falsch verstanden? Frage ich nur aus Neugier :D
  • Neu

    Valentinstag hat mich seit jeher nicht angesprochen, was wohl darin liegt, dass ich glückliche Single-Frau bin und keinen Freund habe. Zudem ist die Idee des Valentinstag vielleicht ganz nett, aber irgendwo auch albern. Man schenkt seinem Liebsten ja sonst auch zwischendrin was, da muss man sich nicht extra auf diesen Tag fixieren. Vielleicht traditionell für viele Pärchen ein Grund mehr, was gemeinsam zu unternehmen, aber sonst sehe ich darin keinen rechten Sinn und sehe darin einen Tag wie jeden anderen auch.
    "Wie beim Kartenspiel kommt es auch im wirklichen Leben darauf an,
    das Beste aus dem zu machen, was einem gegeben wurde,
    anstatt sich über ein ungünstiges Blatt zu beschweren und mit dem Schicksal zu hadern."


    [Astor, Pokémon - Schwarze Edition]
    Nur noch sporadisch im BisaBoard.
  • Neu

    @StardustWarrior

    Es geht glaub ich nicht ums hassen von Tagen die mit Familie und Freunden verbracht werden, sondern wirklich eher, was die Wirtschaft daraus macht. Nämlich ganz viel verdienen. ;)

    Ich persönlich genieße die Zeit mit meiner Familie auch außerhalb von solchen Feiertagen, ebenso wie an solchen Tagen-auch ohne Geschenke.
  • Neu

    Mal unabhängig davon, dass "Hass" in dem Kontext sowieso lächerlich übertrieben ist: Ich lese hier dauernd nur von Kommerz. Ist es plötzlich weniger kommerziell, wenn ihr eurem Partner ausserhalb eines besimmten Tages etwas schenkt? Unterstützt ihr diese ach so verhasste Wirtschaft dann plötzlich nicht mehr?

    Und ach ja: Wer krampfhaft und erzwungen seinem Partner am Vor- oder Folgetag vom Valentinstag etwas schenkt, nur um ein Statement zu setzen, lässt sich genau so beeinflussen, wie die Leute, die er belächelt - nur das Datum ist ein anderes.
  • Neu

    Claike schrieb:

    Mal unabhängig davon, dass "Hass" in dem Kontext sowieso lächerlich übertrieben ist
    Und wieso soll es "lächerlich übertrieben" sein? Es klang nämlich sehr wohl danach ;)
    Sowas nimmt jeder anders auf, also hast Du kein Recht mein Empfinden als "lächerlich übertrieben" zu bezeichnen ;)


    Terribell schrieb:

    @StardustWarrior

    Es geht glaub ich nicht ums hassen von Tagen die mit Familie und Freunden verbracht werden, sondern wirklich eher, was die Wirtschaft daraus macht. Nämlich ganz viel verdienen. ;)

    Ich persönlich genieße die Zeit mit meiner Familie auch außerhalb von solchen Feiertagen, ebenso wie an solchen Tagen-auch ohne Geschenke.
    Na ja, aber die Wirtschaft zwingt ja niemanden dazu etwas zu kaufen. Praktisch das ganze Jahr über gibt solche Tage, sei es Ostern, Weihnachten, Silvester, Neujahr, Halloween, Valentinstag, Nikolaustag und co. Und da es sowas gibt, bietet man eben entsprechend Produkte an, weil die Nachfrage da ist. Es sind eben eingebürgerte Tage, bei denen man der Freude wegen (wenn auch nicht alle bei allen) verschenkt, dekoriert oder gemeinsam etwas unternimmt. Klar, das kann man auch an den restlichen Tagen des Jahres, aber so hat man einen Grund mehr gemeinsam Freude zu haben.
  • Neu

    Nein, wieso?
    Kommerzmist. Genauso ein Mist wie Halloween. Amerikanisierung. Geht mir auf die Nerven.

    Man kann an jeden Tag, in jeder Woche im Jahr seinen liebsten eine Freude machen und nicht an "so nem Tag".
    Alles überteuert. Ob Süßigkeiten oder Blumen. Selbst Schuld, wenn man da etwas verschenkt.

    Für mich alles Scheinheiligkeit...mehr nicht.
    Team UM (im Moment zufrieden mit meinem Team)
    DespotarAmpharosIksbatPrimareneCalamaneroFruyal
  • Neu

    Hach, Leute, ich liebe den Valentinstag. :heart:

    In der Regel wache ich vormittags auf und werde durch meine Ostfenster von der hellgolden strahlenden Spätwintersonne gegrüßt. Als studierendes Wesen zählt dieser Tag zu meinen Semesterferien. Anschließend genehmige ich mir eine schöne Tasse heißen Kakao und feines Buttergebäck. Daraufhin beginnt dann auch schon die Hauptaktivität, welcher ich traditionsgemäß Jahr für Jahr mit äußerstem Frohmut und völliger Hingabe begegne. In der nahe gelegenen Einkaufsstraße kampiere ich dann vor Blumen- und Süßwarenläden, wobei ich den meist recht mies gelaunten Kunden nach einer Dreiviertelstunde in der Schlange vor der Kasse ein breites, aufmunterndes Lächeln schenke - natürlich befreit jeglicher Häme. Sollte ich an jenem herrlichen Tag in den Iden des Februars denn, so Gott es wolle, glücklich vergeben sein, so lade ich mein Herzblatt freilich dazu ein, mir bei meiner gewohnten Tätigkeit beizuwohnen. So können wir den armen, gestressten Kunden gemeinsam durch unsere fröhlichen Gemüter positive Kraft senden, welche sie sicher brauchen, wenn sie der oder dem Angebeteten das lieblos ausgesuchte Geschenk in die Hand drücken und ebenjene Person über ebenjenes lieblos ausgesuchte Geschenk dann doch nicht begeistert ist.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Jacqueline ()

  • Neu

    StardustWarrior schrieb:

    Praktisch das ganze Jahr über gibt solche Tage, sei es Ostern, Weihnachten, Silvester, Neujahr, Halloween, Valentinstag, Nikolaustag und co.
    Und es wäre sehr, sehr langweilig ohne Feiertage. ^^ An manchen hat man sogar frei, was für mich gleich doppelte Pluspunkte einbringt. Muss ich nicht extra auf Arbeit rennen - ohne meine kostbaren wenigen Urlaubstage zu vergeuden, yihaaah.

    Valentinstag ist für mich auch nichts Besonderes, noch nie gewesen. Aber ich lasse denjenigen ihren Spaß, die daran Freude haben und gut ist. Warum auch nicht? Ich finde es albern darüber herum zu meckern. Wer den Tag nicht ehren will, muss es nicht. Wer ihn dafür nutzt, um etwas Besonderes mit seinem Partner zu erleben oder denjenigen zu beschenken, dann ist das doch auch schön.
    Genauso könnte ich mich jetzt über Christi Himmelfahrt aufregen, der besonders von den Männern zum Saufen und Feiern genutzt wird und dabei auch noch schön randalieren wie Platzhirsche, während wir Frauen am 8.3. nicht einmal frei bekommen. ;)

    Und btw. fände ich es auch ziemlich langweilig, wenn ich nicht zu Weihnachten meinen Lindt Weihnachtsmann vernaschen könnte, weil die Wirtschaft den ja nun mal nur um diese Zeit heraus bringt. Und finde auch andere Dinge ganz toll, die man zu speziellen Tagen kaufen kann. Warum denn bitte nicht? Es muss nichts Teures sein, es können auch kleine Dinge sein, aber manchmal ist es eben auch einfach ganz schön etwas ganz Spezielles für den jeweiligen Tag kaufen zu können.
    Bleibt also man schön ruhig und regt euch nicht immer so auf. Genießt lieber dann die Zeit mit euren Freunden, Familien und Partnern, wenn ihr so darauf steht.
    »Ich gehe meinen eigenen Weg. Unabhängig aller Steine, die mir im Weg liegen.« (by me)



    Avatar/Banner by me: www.alexias-welt.de
    Feurige Leidenschaft | Tenaturik | Die Flammen meiner Stärke