• Heute findet wieder der offizielle Bisafans-Meinungs-Montag statt! Bei diesem wird in jeder zweiten (beziehungsweise in jeder geraden) Woche ein Kommentar zu einem beliebigen aktuellen Thema verfasst. Im Anschluss habt ihr die Möglichkeit, durch eine Art Leserbrief Bezug darauf zu nehmen und eure eigene Meinung kundzutun. Hierbei ist ausnahmslos jede Meinung gerne gesehen! Der Autor dieses Kommentars wird immer wieder wechseln, sodass möglichst verschiedene Perspektiven vertreten sind und sich aktive Teilnehmer auch mal selbst ihre Themen aussuchen können.
    Diese Woche blicken wir auf das Jahr 2016 und das damit verbundene zwanzigjährige Jubiläum von Pokémon zurück. Dabei beleuchten wir sowohl Höhen und Tiefen und erwarten natürlich mit Spannung eure Meinung zu dem Thema.

    Meinungs-Montag #17: Das zwanzigjährige Jubiläum von Pokémon

    Was für ein Jahr 2016 wir doch hatten! Es war das Pokémon-Jahr schlechthin, in dem die Reihe ihren zwanzigsten Geburtstag feierte und das nicht zu knapp. Spiele machten so gut wie jede Plattform unsicher und für das Sammelkartenspiel gab es einige interessante Events. Nicht zuletzt waren aber auch die Feierlichkeiten im Februar sowie die anschließenden Event-Verteilungen eine besondere Dreingabe, um die Event-Sammler über das ganze Jahr zu unterhalten. Grund genug also, um all diese Ereignisse etwas Revue passieren zu lassen und zu überlegen, warum 2016 das wohl stärkste Pokémon-Jahr bisher war.

    Den Anfang machten dabei die ersten Ankündigungen zum Jubiläum im Januar, welche nicht nur an die Fans gerichtet waren, sondern während des Super Bowls in den USA auch einer breiteren Masse zugänglich gemacht wurde. So konnte The Pokémon Company sicherstellen, dass die Nachricht auch jeder zu hören und sehen bekommt: Pokémon wird zwanzig Jahre alt. Während nun Legendäre Event-Pokémon für die Spiele der sechsten Generation angekündigt wurden, welche monatlich verteilt werden sollten, wurde die größte Überraschung schließlich am 26. Februar 2016 enthüllt. Nicht nur, dass ein Trailer die letzten sechs Generationen ehrte und Spieler aus aller Welt gezeigt wurden, die dem Tauschen und Kämpfen nachgingen, wurden schließlich die Pokémon-Editionen der siebten Generation angekündigt: Pokémon Sonne und Pokémon Mond. Nachdem die Spielreihe wieder der breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurde, war dies wohl der ideale Zeitpunkt für die Ankündigung und sorgte in den nächsten Monaten für Wellen der Begeisterung und auch eine neue Art, die Informationen zu präsentieren. In regelmäßigen Abständen wurden in Trailern Pokémon, Charaktere, Orte und Spielszenen vorgestellt, welche die neue Welt Alola bereicherten und ihre Schönheit zum Ausdruck brachten.

    Und doch war das nicht einmal die einzige Ankündigung, auf die sich Pokémon-Fans freuen durften. Denn im selben Zeitraum wurden immer mehr Informationen zu einem weiteren Spiel bekannt, welches die Welt im Sturm erobern sollte. Es handelt sich natürlich um Pokémon GO, das im Juli 2016 für Android und iOS erschienen ist und innerhalb der Spielreihe neue Rekorde und Maßstäbe setzte. Durch die breit gefächerte Veröffentlichungsplattform und den kostenlosen Zugang konnte jeder Smartphone-Nutzer mit einem der beiden Betriebssystem ins Spiel einsteigen und dank Virtual Reality selbst Pokémon in der realen Welt fangen. Ein lang gehegter Traum wahrscheinlich vieler Spieler wurde also zum Teil Wirklichkeit und Millionen Menschen ließen sich von der Welle mitreißen. Gefühlt wochenlang gab es kein anderes, wichtigeres Thema als Pokémon GO.
    Schlussendlich hatte die Veröffentlichung des Spiels aber auch ihre Schattenseiten. Zum Release gab es Server-Probleme, viele der versprochenen Funktionen im Spiel waren und sind bis heute noch nicht vorhanden und die Entwickler ließen ihre Entscheidungen und Änderungen im Spiel kaum durchsickern. Die Kommunikation hat sich seitdem verbessert und das Spiel läuft stabiler als am Anfang, allerdings hat die weltweite Begeisterung seitdem nachgelassen und Pokémon GO scheint wieder ein Spiel wie jedes andere zu sein. Dennoch war es ein voller Erfolg, der sogar die Erwartungen der Entwickler und der Pokémon Company übertraf.

    Aber auch weitere Spiele erschienen und bereicherten die Welt der Pokémon. Im März 2016 erschien nach längerer Wartezeit mit Pokémon Tekken (international auch als Pokkén Tournament bekannt) das erste Beat'em'Up in der Spielreihe und ließ die Kämpfe noch realistischer wirken. Zum ersten Mal war es nun möglich, das Pokémon in einer Kampfarena selbst zu steuern und seine Attacken zu lenken, wie es einem beliebte. Ein Gedanke, den einst Pokémon Stadium für das N64 zum ersten Mal entflammen ließ und nun von Bandai-Namco, die unter anderem Tekken entwickeln, umgesetzt wurde. Das Spiel wurde von einem Großteil der Wii U-Spieler gut angenommen, auch wenn sich viele wünschen würden, der Support würde nach wie vor bestehen. Was nicht ist, kann aber tatsächlich noch werden.
    Und noch eine kleine Überraschung wurde für den Nintendo 3DS angekündigt, allerdings vorerst nur in Japan veröffentlicht. In einem neuen Adventure vom Entwickler Creatures Inc. löste ein Detektiv-Pikachu gemeinsam mit dem Menschen Tim Goodman verschiedene Mysterien der Stadt, die sie bewohnten. Das Spiel schien so erfolgreich gewesen zu sein, dass sich das westliche Filmstudio Legendary Pictures dazu hinreißen ließ, einen Film rund um Detektiv Pikachu anzukündigen, der in den nächsten Jahren in den Kinos erscheinen soll. Abseits vom Anime erschließt Pokémon somit eine weitere Sparte für sich.

    Zu guter letzt erfuhr auch das Sammelkartenspiel die ein oder andere Besonderheit. Vier Erweiterungen wurden 2016 veröffentlicht und besonders die letzte, Evolutionen, welche im November erschienen ist, machte auf sich aufmerksam, indem die Sammelkarten der allerersten Spielsets neu veröffentlicht und aufgelegt wurden. Quasi, um die Nostalgie wieder aufleben und einen Twist neben den TURBO-Erweiterungen zu bieten. Ein kleines Highlight stellte im Frühling auch ein Weltrekord dar, bei dem eine Pikachu-Karte aus knapp 13.000 Sammelkarten und einer Größe von über 71 Quadratmeter gelegt wurde. Hier war wirklich Feinarbeit gefragt!

    Nun in 2017 beginnt wieder eine neue Ära für Pokémon. Vermutlich keine so starke wie letztes Jahr, als das Jubiläum gefeiert wurde, aber besonders Pokémon Sonne und Pokémon Mond stehen erst noch am Anfang ihrer Laufbahn. Und wenn man einigen Gerüchten Glauben schenken mag, dann könnte Pokémon sogar für die bald kommende Nintendo Switch erscheinen. Aber alles zu seiner Zeit. Pokémon hat mit der Zeit sein eigenes Tempo entwickelt und aus unseren Erinnerungen wird es wohl nie mehr weichen. Und bei den bereits bekannten Ankündigungen können wir uns auf noch viele weitere Jahre mit den Taschenmonstern freuen.
    Weiterführende Links